Beiträge von Senninha_88

    Hallo,


    ich bekam gerade die Nachricht bei sport1.de, daß ab dem nächsten Jahr eine weitere Traditionsstrecke die Formel 1 verlassen wird. Es handelt sich hierbei um die ehrwürdige, sehr beliebte Strecke von Suzuka. Nächstes Jahr soll der Japan GP erstmals seit 30 Jahren wieder in Fuji (Strecke gehört Toyota) gefahren werden. Ricardo Zonta gab z.B. an, daß Fuji wegen seiner Auslaufzonen geeigneter sei. Nun, über diese Auslaufzonen läßt sich streiten, einerseits verlieren die Strecken ihren Flair, wenn ringsrum nur Asphalt statt das gute alte Kiesbett zu finden ist, andererseits ist es ein Stück sicherer. Es gab sogar dieses Jahr kritische Stimmen um den GP von Monza.
    Nun die Frage an euch, wo soll eurer Meinung nach der Japan GP ausgetragen werden? Suzuka oder Fuji? Und Warum?


    Ich habe mir überlegt, die Strecke in AIDA in die Umfrage zu nehmen, des Spaßes wegen, habs aber dann gelassen.. ;D

    Du hast recht, man sollte natürlich die Leistungen nicht überbewerten. Das tat man leider bei Rosberg im letzten Jahr, und es ist einfach schade wie sich der junge Kerl vor der Presse immer rechtfertigen muß. Sei es wegen einem Cosworth-Motorschaden oder einem zwar selbstverschuldeten Dreher.

    Also ich schaue Formel 1 schon etwas länger, habe damals Heiko Waßer zusammen mit Jochen Maas kennengelernt und war Danner, der vor fünf oder sechs Jahren dazukam, eher skeptisch gegenüber. Dennoch muß ich heute feststellen, daß Danner ein sehr kompetenter und erfahrener Mann ist, der meistens wissenswertes berichtet und man ihm auch eine Weile zuhören kann. Leider wird er zu oft von Waßer unterbrochen, der mal wieder zu Beginn eines Rennens die Punktetabelle zusammenrechnet, in Anbetracht des Rennstandes nach 5 Runden und den Auswirkungen, oder zur ewig erscheinenden Werbepause einlädt und rasch das Feld auflistet oder nicht zuletzt über irgendeine Handlung des Renngeschehens berichtet, die mir als RTL-Zuschauer dank der Kameras schon längst aufgefallen war.


    Das mal zu diesem Kommentatoren-Duo.

    Zitat

    Ich finde Kubica besser als die Heidi


    Nein, Heidfeld hat Potenzial, leider saß er iin den letzten Jahren in einem relativ schwachen Boliden. BMW leistet in dieser Saison gute Arbeit und ich denke schon, daß Heidfeld und das Team bei konstantem Aufschwung auch ein siegfähiges Paket 2007 aufstellen können. Mit oder ohne Kubica, das spielt keine Rolle. Außerdem ist mir Vettel viel lieber, ein deutsches Team mit deutschen Fahrern hätte auch etwas..

    Zitat

    auch wenn es nicht sooooooooooo wichtig ist, aber MSC fuhr 1998, 1999 und 2000 mit der Nr. 3


    nur der vollständigkeit halber. ich lege halt wert auf "fakten" :-*


    wie schon erwähnt: die 27 und 28 in der kommenden saison hätte was :D



    Stimmt, mit der "3" wurde er mit Ferrari zum ersten Mal Weltmeister.


    Auch kurios in der Geschichte war, das Tyrrell Anfang der 90er Jahre oft die Nummern "3" und "4" besaß, zuletzt jedoch nur höhere Nummern...

    Zitat

    Natürlich war es 1997 auch eine Pechnummer. Es kam ja zu stande, weil der WM Hill zu Arrows ging und die 1 und 2 mitnahm. Williams (WM Team) bekam 3 und 4 und Ferrari die 2. wurden in der KWM bekamen 5 und 6. Ich hoffe das Ferrari mit der 27 und 28 fährt, weil es einfach spektakulär wäre. Glaube aber das sie mit der 0 und 2 fahren.


    Die Nummern "0-2" erscheinen mir da eindeutig wahrscheinlicher als 27 und 28, kurios wäre es aber schon..^^

    Island wäre in der Tat eine gute Sache, wenn dann aber schon Finnland. Finnen haben die Formel 1 in der Geschichte nicht unbedeutend geprägt.
    Bei Südafrika bin ich da weniger der Ansicht, sie hatten zwar Scheckter und auch ihren GP in Kyalami oder so ähnlich, doch ob sie heute noch die finanziellen Mittel aufbringen werden um ein Rennen sicher austragen zu können. Dazu gehört den Bau einer sicheren Strecke, Versorgung von hunderttausenden Zuschauern und auch die nötige Infrastruktur.

    Zitat

    Aber auch 1997 im Jerez Jahr fuhr Schumi mit der 5.


    Stimmt. Man kann es drehen und wenden wie man will, die 5 ist, neben der 1 natürlich, seine Nummer :D

    Meiner Meinung nach haben einige dieser oben aufgelisteten Fahrer eine Menge Talent. Wenn eine mehrfache Auswahl möglich gewesen wäre, hätte ich mich für Vettel, Kovalainen und Bruno Senna entschieden. Alle habe ich schonmal fahren sehen, letztendlich mich jedoch für Vettel entschieden, da mich deutsche Fahrer in der F1 generell positiv stimmen. Persönlich am besten fände ich es jedoch, wenn Bruno Senna in die Formel 1 einsteigen würde. Selbst Ayrton äußerte sich nur positiv über seinen Verwandten, das muß schon etwas heißen! :)

    Zitat

    Warum eigentlich 0? Kann es nicht sein, dass es einfach erst bei 2 anfängt? Ich hab keine Ahnung von solchen Sachen, aber siehe DTM.


    Ich glaube, dann gerät das ganze System aus den Ufern, da seit etlicher Zeit die Teams in der Konstellation "1-2";"3-4" ... fahren.
    Die Sache mit der "0" finde ich da passender..

    Ich persönlich finde diese Art von Thema weniger gut, obwohl sich bei manchen wirklich die Frage stellt, ob sie nicht besser woanders besser augehoben gewesen wären.
    Auf Anhieb fällt mir da kein Fahrer ein, der das Zeug zum "Schlechtesten Fahrer aller Zeiten" hätte. Aber bei Alex Yoong stellt sich bei mir diese Hinterfragung am ehesten. Auch weiß ich nicht, wie ich Mark Blundell einschätzen soll...

    Zitat

    als prost als WM zu FERRARI ging hat McL die 27 und 28 übernommen.
    das war 1990!


    Danke! Dennoch wären die Nummern 27 und 28 nicht mehr denkbar, es sei denn, neue Teams kämen hinzu was sicherlich genial wäre.
    Trotzdem, legendäre Nummern haben immer etwas. Wie Schumi z.Z. mit der "5" fährt, die er ja schon 1994 hatte..:)



    Stimmt, ich meine auch Videos gesehen zu haben, daß McLaren sogar mit diesen Nummern mal fuhr. Aber seit den großen Änderungen 1995-96 sind die Nummern nicht mehr durcheinander. (1994 z.B. wurden diverse Nummern ausgelassen, wenn ich recht informiert bin)


    Auch ulkig ist, daß die "13" nicht geführt wird. Spiritueller Glauben in der F1 - ich finds gut...:D

    Ich betrachte die Sache differenziert. Zum einen nervt es mich, daß die Globalisierung auf die F1 sich ausdehnt und weniger europäische Länder ihren GP haben werden. Zum anderen ist es objektiv natürlich auch etwas "schönes", wenn die Formel 1 andere Länder kennenlernt.


    Außerdem muß man dann ein weiteres Mal früher aufstehen...-.-'

    Zitat

    Das stimmt wäre echt Cool! Aber warten wir mal die beiden letzten Rennen ab bevor wir über ungelegte Eier reden ;)



    Also aktueller Schumacher-Unterstützer glaube natürlich fest an den Sieg Schumis, deshalb denke ich schon voraus.. ;D

    Zitat

    Es ist in den Regeln der FIA nicht festgeschrieben. Hill hatte damals aus Respekt verzichtet. Entweder Kimi verzichtet freiwillig oder vielleicht regelt das Ferrari. Kann natürlich auch sein das er nächstes Jahr mit der 1 auf dem Auto fährt, mal sehen ;D


    Ach und Herzlich Willkommen in unserem Forum ;)



    Danke :D


    Daß Hill aus Respekt verzichtet hat, wußte ich nicht. Ich habs mir logisch zusammengedacht, daß die "1" dem Weltmeister gebührt. Wäre jedenfalls wirklich eine Kuriosität, die "0" mal wieder zu sehen.


    Grüße

    Hallo,


    Ich bin neu hier, und hab endlich ein Formel 1 Forum gefunden. Seit Monaten stelle ich mir die Frage, was eigentlich mit den Nummern passieren wird, wenn Schumacher Weltmeister und zugleich den Helm an den Nagel hängen würde. Solch eine Situation hatte die F1 zuletzt 1993-1994, als Prost aufhörte und Damon Hill '94 die Nummer "0" auf dem Auto hatte. Rein theoretisch müßte Kimi im nächsten Jahr dann ebenfalls die "0" besitzen, oder vielleicht Massa.


    (Ich weiß, nicht unbedingt die wichtigste Angelegenheit, aber trotzdem kurios)


    Grüße, ein weiterer Ayrton Fan :)