Beiträge von insider

    Nunja das mit dem Flügel lief ziemlich unglücklich, bedenkt man aber, dass er mit einem zusätzlichen Stopp wohl sowieso nur um den 9-10ten Platz rumgefahren wär am Ende, ist die Entscheidung durchaus nachvollziehbar. Es ist halt wirklich schlecht gelaufen, das Risiko war aber vertretbar. Und wir beide wissen nicht, wie gut sich das Auto noch fuhr, vl hat Alonso ja tatsächlich wenig bis gar nichts gemerkt und dachte deshalb das Teil hält sicherlich noch 4-5 Runden.


    Da muss ich dir als Alonso- Fan wiedersprechen.
    Als Alonso an der Boxeneinfahrt vorbeifuhr, sagte ich gleich, dass das ein riesen Fehler war. Es war ja nicht bloss ein Flap, welcher sich gelöst hatte. Der ganze Flügel schleifte links auf der Bahn. Dass sowas bei hohem Tempo nicht hält, war absolut absehbar. Da kann Alonso funken was er will, das Team MUSS ihn reinholen. Erst recht, da der Pilot den Flügel nicht sieht und von einem kleineren Schaden ausgeht.
    Aber Alonso hier als Lachnummer hinzustellen (eine kleine Berührung auf nasser Bahn ist schnell passiert), ist nur der Versuch vom wahren Versager des Rennens abzulenken.
    "Ich habe kurz nicht nachgedacht"! :rolleyes:

    Wenn der Fahrer das KERS betätigt, wird im Vakuumzylinder ein Elektromagnet angesteuert, welches das Schwungrad in eine mit der Ausgangswelle gekuppelte Position bringt. Die Kraft wird danach direkt an ein Variogetriebe und die Antriebsachse geleitet.
    Ich hoffe, du kannst meiner Erklärung in etwa folgen. ;)

    Genau Underdog! Absolute Frechheit vorallem von Alonso. Hätte er sich etwas angestrengt und sich entsprechend motiviert um die Strecken der Welt bewegt, könnte sich Ferrari längst um das Auto von 2030 kümmern. Aber mit solchen Piloten kommt man einfach nicht vom Fleck. Und das Beste ist ja noch: Fernando hat sich nicht mal die Mühe gemacht, dem Red Bull - Baumgartner hinterher zu springen. Einfach kapituliert!

    So laut wird das schon nicht gewesen sein. Wenn sich Südländer unterhalten, klingt das immer sehr emotional. Habt ihr schonmal italienische Opas beim Kartenspielen beobachtet? :D
    Aber der gute Fernando hat schon recht, wenn er mal auf den Tisch klopft. Es kann ja nicht sein, dass es nach 2010 wieder nicht klappt und man den Titel immer an Red Bull abgibt. Mit liebevoller Hilfe von Lotus natürlich. :rolleyes:

    Für mich ist es klar das Sauber- Team. Die Truppe aus Hinwil ist nun seit 93 dabei und kämpft gegen die grössten und reichsten Hersteller der Welt. Es gab so wiele schwierige Jahre für das Team und es musste auch immer für die nötigen Mitteln kämpfen, trotzdem sind sie noch dabei. Dieses Jahr sogar ziemlich erfolgreich. Die Krönung wäre nun noch der erste Sieg! 8)

    Am TV gab es für mich unbeschreiblich viele, sehr emotionale Momente. Die Duelle Prost- Senna waren da sicher weit vorne anzusiedeln. Auch das Finale 97 in Jerez war unbeschreiblich, als wir danach mit Kanada- Flaggen durch die Stadt pilgerten.


    Auch Live habe ich einige schöne, aber auch tragische Rennen gesehen:
    Monaco 1994 - Bleibt dank der unheimlich getrübten Stimmung auf der Tribüne eine spezielle Erfahrung.
    Silverstone 2001 - Als HAK an MSC vorbeiging, war das Volk ausser sich vor Freude! Ich inkl.
    Montreal 2007 - Erster Hamilton- Sieg und das Überleben Kubicas.
    Indy 2007 - Ich war erschlagen von der Grösse dieses Kessels! Ein gigantisches Erlebnis für einen Fan!
    Monza 2010 - Ein rotes Fest dank Fernando Alonso!

    Ja? Wie Du meinst, ich empfinde es nicht als professionell in die Fahrerwahl aktiv mit einzugreifen, seinen Arbeitgeber zu erpressen und daß er nie einen Fehler macht halte ich für ein Gerücht was wohl nur von kleinen Fanboys stammen kann! :)


    Du hast, davon ab, den Senna doch nie live fahren sehen sondern kennst ihn nur von Erzählungen!


    Jetzt halte ich dir aber dagegen indem ich dir sage, dass du die Saison 2007 nicht live erlebt hast, sondern sie aus den Medien kennst. Was in Woking oder in den Paddocks der Welt abgelaufen ist, weisst du nicht. Es gibt sehr viele verschiedene Aussagen über das Team McLaren 2007. Einzig die Blockade von Ungarn kann man Alonso resp. seinem Renningenieur anhängen. Alles andere sind Gerüchte.
    Erinnere dich zum Beispiel an die "äusserst sympathische" Art des Hamilton- Papas zurück, als dieser von Alonsos Absichten erfuhr, künftig sein Fahrzeug- Setup nicht mehr an Lewis weiterzugeben. Der war ausser sich!
    Alosno sagte später immer wieder: "Ich hatte nie ein persönliches Problem mit Lewis. Da waren andere Leute die mir das Leben schwer machen wollten".

    Seit SKY der Meinung ist, es sei spannender aus einem Studio statt von der Strecke zu senden, schaue ich mir die Vorberichte auf ORF an. Leider war am letzten Sonntag noch so ein Ballsportturnier irgendwo im Osten welches unerklärlicherweise ebenfalls live auf ORF übertragen wurde. Nun denn, RTL halt. Es ist schon erstaunlich! Da bezahlen die dem Bernie eine Mega- Unsumme für die Übertragungsrechte, reisen mit einer Equipe von Mitarbeiter auf meine heilige Insel in Quebec und stellen dort den Lauda mitten ins Live- Bild! Damit nicht genug: Sie geben ihm noch ein Mikro und lassen ihn ohne Teleprompter frei sprechen! Nach so vielen Jahren immernoch! Lernen die denn überhaupt nichts dazu? ;(

    Die Mechaniker des Sauber F1 Team haben während zwei Jahren in ihrer Freizeit einen Boliden der Länge nach halbiert, ohne die Funktionalität einzelner Komponenten zu verachten. So etwas wurde vermutlich noch nie gemacht und ist desshalb äusserst bemerkenswert!
    Wie heute üblich ist dieses Werk auf Youtube zu bewundern.
    Viel spass! :)


    Sauber F1 im Längsschnitt

    Hat ja auch nie jemand bestritten das er "was" gehört hat. Wir konnten ja alle mithören. Allerdings wurde der Grund für die Aufforderung reinzukommen nicht über den Funk publiziert.


    Naja Starsky, wenn dir die Box "Emergency- retire the Car" in die Ohren schreit, gibt es nicht viele Möglichkeiten darauf zu reagieren. Erst recht, wenn man den Grund nicht kennt. Es war schon recht offensichtlich, dass Seb nicht an ein Emergency geglaubt hat bzw. darf man sogar annehmen, dass der Spruch "Emergency" eine abgesprochene Sache ist. Ähnlich wie das berühmte "Issue". :whistling:

    Gleichzeitig sickert durch, dass von der Massa-Situation nicht nur Adrian Sutil, sondern auch ein weiterer Deutscher, nämlich Nick Heidfeld, profitieren könnte. Heidfeld gilt bei Sauber schon seit Jahren als feste Größe und pflegt auch ein gutes Verhältnis zu Ferrari-Teamchef Domenicali. Sollte für ihn eine Tür in der Formel 1 aufgehen, wäre vermutlich auch eine Freistellung von seinen Verpflichtungen beim Rebellion-Team in der Langstrecken-WM nur eine Formsache.


    Quelle


    Naja, ob Heidfeld eine Verbesserung wäre?

    Es hat sicher auch mit dem Unfall zu tun. Wenn man vor die Wirklichkeit gestellt wird und einem bewusst wird wie schnell das Leben zu Ende sein kann, braucht es schon ein starkes Nervenkostüm. Und Felipe kam mir schon immer sehr sensibel rüber.
    Auch die Tatsache dass Fernando für ihn einfach nicht zu schlagen ist, wird gehörig an seinem Selbstvertrauen kratzen. Immerhin ist es das Ziel nr.1 eines Rennfahrers, erstmal den TK zu knacken. Ein Teufelskreis aus dem er ohne psychologische Hilfe nicht mehr herauskommen wird. Aber selbst dazu wird es nun zu spät sein.

    Auf jeden Fall. Es dauert mindestens drei GP Wochenenden, bis man sich einigermassen eingewöhnt hat. Aber vielleicht ist ja genau das das Ziel von Ferrari: Viel schlechter als Felipe kann auch ein anderer Pilot in der Eingewöhnungszeit nicht sein (2 GPs, null Punkte), dafür hätte man schon bei den Europa- Rennen einen guten Fahrer im Auto der Fernando bei der Punktejagt unterstützt und Zuschauer anlockt. Spätestens in Melbourne 2013 hätte dieser das Auto vollends im Griff und kann entsprechend von Anfang an voll dabei sein.

    So, nun bin ich des schreibens wieder fähig.


    Das war wirklich einfach nur ein geiles Rennen! Monsoon, nass und dann abtrocknend hat schon häuffig sehr spannende Rennen hervorgebracht, aber so wie gestern... Cool!
    Es war seit elf Jahren das erste mal, dass ich einem Verfolger von Fernando alle elf Finger gedrückt habe und das Bier auf dem Tisch immer wärmer wurde, weil ich kein Glas mehr vertikal hätte halten können! Aber selbstverständlich geht für mich das Resultat auch so mehr als in Ordnung. 8)


    Vettel hat ein weiters mal bewiesen, dass er unter Druck schwerwiegende Fehler macht. Es hätte ihn überhaupt nichts gekostet, zwei Sekunden später auf die Ideallinie zurück zu fahren. So etwas ist halt immer auch etwas Charaktersache. Naja, im Gegensatz zu ihm war ich sehr amused. :D

    Witali Alexandrowitsch Petrow (russisch Виталий Александрович Петров, englische Transkription Vitaly Petrov; * 8. September 1984 in Wyborg) ist ein russischer Automobilrennfahrer. Er war von 2006 bis 2009 in der GP2-Serie aktiv und wurde 2009 Vizemeister dieser Meisterschaft. Seit 2010 tritt er in der Formel 1 an. Dort startet er 2012 für Caterham.


    Weiterlesen auf Wikipedia

    Der Sepang Circuit befindet sich gleich neben dem Flughafen. Dummerweise auf der "falschen" Seite, da das Rollfeld dazwischen liegt und man dieses komplett umfahren muss. Es gibt einen Shuttle- Service mit Bussen oder Taxis. Wenn du mit einem Aufpreis klar kommst: Es gibt auch Heli- Shuttles. ;)
    Ich als alter GP- Haase sage dir: Es wird knapp! Zwar wird der Stau so kurz vor dem GP nicht mehr so gross sein und dein Fussweg zur Tribüne ist nicht weit, trotzdem dauert die ganze Einlass- Prozedur auch einige Minuten.


    Ich hoffe das Beste für dich!
    Und noch eins: Malaysia ist enorm heiss. Falls du trotz überdachter Tribüne an der Sonne sitzen solltest, nim genügend Wasser und Sonnencreme mit. ;)

    Habe ich was anderes geschrieben? Das meinte ich ja, und eben genau nicht, dass das eine Erweiterung des Diffusors ist. Es ist ein zusätzliches Flügelchen, dass vermutlich die nun höher mündenden Auspuffgase in Abtrieb umsetzt.


    Zitat

    Nein, es muss sich ja AUF HÖHE des Auspuffs befinden, um angeströmt zu werden. aber es befindet sich unter dem Heckflügel und über dem Diffusor, also dazwischen


    Jetzt verwirrst du mich aber komplett!
    Achso, du meinst dass es mit den auf dieser Höhe nicht vorhandenen Auspuffgasen den deutlich tiefer liegenden Diffusor anbläst, welcher normalerweise die Anströmung von unten und in Fahrtrichtung erhält?
    Das könnte durchaus sein! Wenn man schnell genug rückwärts fährt... :)