Beiträge von theformula1addict5

    Das Rennen war an sich von der Track Action bis zum Safety Car ein kompletter Reinfall, was wohl auch mit den breiteren Fahrzeugen zusammenhängt. Einzig die Boxenstopps sorgten in der Spitzengruppe für spannende Kämpfe. Vettel hat echt geniale Runden hinlegen können was am Ende den Unterschied ausmachte. Eine Stallorder könnte ich mir vorstellen, da man auch den 7. Platz von Hamilton ausnutzen musste. Ferrari wird da nichts dem Zufall überlassen, die werden nach 2010 und 2012 wissen, wie viel ein großer Vorsprung am Anfang wert ist. Schade für Kimi, ich hätte ihm den Sieg gegönnt.


    Red Bull konnte immerhin phasenweise um den 1. Platz "mitkämpfen". Das wären dann 3 siegfähige Teams in einem Rennen. Das gabs schon seit 4 Jahren nicht mehr :D . Ricciardo holt sich auch den verbliebenen Podiumsplatz und Mercedes kriegt folgerichtig kein Wagen unter die Top 3. Vielleicht ergibt sich dadurch die Chance, das man auch mal einen Kampf um die K-WM sieht.


    Force India fand sich in der Rolle des Verursachers von "Chaos" wieder. Ocon hatte Pech mit einem Reifenschaden und Perez hatte die meisten (verunglückten) Überholmanöver im Rennen, die Vandoorne und Kyvat unnötig ins Aus beförderten.


    Während der Russe mal wieder unglücklich ausschied, zeigt sich Sainz zum wiederholten Male, das er auf jeden Fall Siegpotenzial besitzt. Der sechste Platz war definitiv verdient.


    Williams hatte auch Glück im Unglück mit dem 9. Platz von Massa, während Stroll immer noch kein gutes Rennen zusammenkriegt, sei es durch Eigenverschulden oder durch technische Probleme.


    Haas kann, genauso wie Williams, mit seiner Punkteausbeute zufrieden sein, dennoch stimmt die Rennperformance immer noch nicht ganz.


    Im Gegensatz zu vorher Erwähnten war es ein schlimmes WE für Renault. Immerhin war Palmer in Punktenähe.


    Für die beiden letzten Teams im Klassement war es im negativen Sinne aufregend. Button sollte mit seiner Erfahrung wissen, das man in der Kurve vor dem Tunnel nicht überholen sollte. Immerhin ist Wehrlein laut aktueller Lage nicht verletzt. Es wär echt schade, wenn Jenson sich mit solch einem Fauxpas von 18 Saisons Formel 1 verabschiedet. :( . Stoffel Vandoorne hat mit dem Fehler (vielleicht irritiert von Perez Übereifrigkeit) wertvolle 1-4 Punkte weggeworfen, die für McLaren vielleicht essenziell gewesen wären. Und der sonst so solide Ericsson schied mit einem ungewöhnlichen Fehler aus, der vielleicht auch mit dem aufbrechenden Asphalt zusammenhing.

    Dadurch, dass Hamilton beim Zeitpunkt des SC-Auftritts nur zweiter hinter Bottas war hat er den Sieg verloren. Erstmal musste er in der gleichen Runde wie Bottas Reifen wechseln, um nicht hinter etliche Konkurrenten zu fallen. Da er direkt hinter Bottas fuhr, reduzierte er die Geschwindigkeit, damit er sich nicht hinter Bottas anstellen muss. Dadurch hielt er Ricciardo auf und wurde dafür zurecht mit 5 sek bestraft. Außerdem verlor er noch bei dem mäßigen Stopp einiges an Zeit, was sich alles gut auf 7-8 sek zusammenfassen lässt.


    Wenn man dann den Abstand von 6,6 sek betrachtet, dann hätte Hamilton vielleicht sogar mit Vettel in den letzten Runden kämpfen können. Allerdings müssen dabei noch Variablen, wie die schlechte Performance des Mercedes in sogenannter Dirty Air und die Reserven, die Vettel noch am Ende des Rennes hatte, als er nur noch risikolos und unter materialschonender Fahrweise fuhr, einbezogen werden.


    Ich behaupte, dass Hamilton auch ohne verpatzten Boxenstopp nur zweiter geworden wäre. Hätte er aber die Pole geholt, da bin ich mir sicher, wäre der Sieg sein gewesen.




    Zum Rennen:


    Gratulation an Vettel zum zweiten Saisonsieg, der den sich auch verdient hat. Mercedes hat bei den zwei wichtigen, ersten Boxenstopp gepatzt und den SC-Vorteil abgegeben.
    Bottas und Räikönnen waren in der Rennpace sehr schwach gegen ihre Teamkollegen.


    Massa holt immerhin die maximal mögliche Punktzahl für Williams, da Stroll fast einen auf Gutierrez machen musste. ;), Red Bull kann auch schon WM-Titel abschreiben Dafür fehlt ihnen noch reine Pace.


    Force India bestätigt sich wieder als reine Kraft in Sachen Konstanz, während beide Toro Rosso Fahrer die Punkte mit unnötigen Kollisionen wegschmeißen. Haas fährt auch wieder wichtige Punkte nach Hause und Hülkenberg holt sich auch verdiente Punkte ab. Es wäre vielliecht einer mehr gewesen, wenn Palmer nicht so von Kvyat in Mitleidenschaft gezogen worden wäre. Wehrlein konnte sein Talent zeigen und sogar fast punkten.


    Und McLaren... sie haben im Rennen insgesamt 50 Runden auf die Beine gekriegt und haben nun in ein von sechs Fällen die Zielflagge gesehen..... Und dies war ein 13, und gleichzeitig letzter Platz..... mit einer Runde Abstand zum 11....... während sie in den letzten zwei Fahrtagen wieder drei mal durch Motorprobleme behindert wurden...... Ich rede Übrigens von einem mehrmaligen Gewinner beider Meisterschaften, welche sich mit einem Motorenbauer verbündeten, welcher einer der größten Autokonzerne ist, auch schon mehrere Meisterschaften als Motorenpartner gewann. Dabei werden die Boliden dieser Vereinigung von einem zweimaligen Weltmeister, welcher von vielen als bester, aktueller Pilot bezeichnet wird und einem GP2-Meister pilotiert........
    Nein ich rede nicht von einem ominösen Lebensprojekt mit einem Fahrer, der schon nach zwei Rennen freiwillig ging und nicht mal ein Jahr überstand. Bitte nicht verwechseln. ;(

    Mein Tipp für den Sieg ist auch Hamilton. Aber da bin ich mir nicht zu 100 % sicher. Sollte es für Vettel sowie für Hamilton einen "normalen" Rennverlauf ohne Safety Car oder regen geben, könnte es ein spannendes Duell geben. Wünschenswert wäre es auf jeden Fall.


    Was denkt ihr eigentlich über die Entscheidung Alonsos, den diesjährigen Monaco GP für die Indy 500 auszusetzen. Wahrscheinlich eine kleine Motivation für Alonso, doch noch länger zu McLaren Honda, da Hondas Motoren in der Indy Car-Serie nicht so unterlegen sind, wie in der Formel 1. Allerdings hätten Alonso und McLaren die besten Chancen auf Punkte vertan
    (da das Chassis laut McLaren konkurrenzfähig sein soll).

    Ich hoffe, dass Ferrari Mercedes wieder ärgern kann, damit es auch erstmals seit 2012 wieder Titelkämpfe zwischen verschiedenen Teams gibt. Ich würde auch gerne sehen, wie Bottas seinen ersten Sieg einfährt. Hauptsache, Hamilton gewinnt nicht.


    Auch wenn Ferrari nur sehr geringe Chancen auf irgendeinen WM-Titel hat.


    Red Bull wird wohl wieder einsam und verlassen um die Plätze 5 und 6 fahren, während der Kampf um die restlichen Punkte spannend wird. Vielleicht kriegt Stroll auch seine ersten Punkte (was ich nicht für unwahrscheinlich halte) und die pinken Powerbratzen werden sich dann mit Williams, Haas und Renault messen müssen. :D


    Vielleicht holt sich Sauber die ersten Punkte, was mich extrem freuen würde. Ich bin gespannt, wie der jetzt GP erprobte Giovanazzi sich gegen Ericsson verhält.
    Übrigens: die Verschwörungstheorie, das Sauber versucht, Wehrlein zu degradieren, halte ich für Unsinn. Gerade jetzt, wo Sauber durch die alten Motoren noch am ehesten die Chance hat, überlebenswichtige Punkte zu sammeln, würde ich mich an Kaltenborns Stelle auf den erfahreneren Piloten verlassen, da erst im Rennen zählbare Resultate möglich sind.


    Auch müssen sich Stroll, Magnussen und Palmer noch beweisen, da ihre Leistungen in Australien eher mangelhaft waren.

    Ich bin mal pessimistisch und tippe auf einen Mercedes Doppelsieg, wo Hamilton weit vor Bottas kommt. ^^
    Danach werden wohl Ferrari und Red Bull die Plätze 3-6 belegen. McLaren word wohl Probleme mit der Pace haben. Was ich hoffe ist, dass Sauber die anfänglichen Probleme ausnutzen kann und wenigstens ein paar Punkte holt. Aber daran glaub ich nicht.


    Ich hätte es auch lieber spannender und ganz anders, als oben beschrieben. Daran kann ich aber einfach nicht glauben.

    Es wird eine Gruppe eröffnet (ich weiß nicht, ob die aktuelle Gruppe vom letzten Jahr noch gilt) und dann tippt man die ersten zehn, die Pole Position, schnellste Runde sowie den Fahrer mit den meisten Überholmanövern im Rennen.


    Es wird ohne Einsatz gespielt, einfach nur zum Spaß.


    Die Seite, auf der das Tippspiel dann stattfindet, nennt sich Grand Prix Predictor.


    Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. :)

    Vor einigen Tagen wurde offiziell verkündet, dass Massa doch den neuen Mercedes Piloten Valtteri Bottas ersetzt.


    Eigentlich ist es für Williams die beste, verbliebene Möglichkeit, Bottas irgendwie adäquat zu ersetzen. Massa kennt sich im Team aus und ist erfahren. Allerdings ist die fahrerische Leistung ein großes Fragezeichen, da diese in den letzten Jahren eher mäßig war. Jedoch war die Möglichkeit, einen anderen erfahrenen Top-Piloten aus seinem Vertrag rauszukaufen, praktisch nicht existent und zwei unerfahrene Piloten wären gerade bei einem Team wie Williams, welches gerade den Anschluss ans vordere Mittelfeld verliert, nicht gewinnbringend.


    Generell ist der plötzliche Abgang von Bottas ein Schlag ins Gesicht für Williams, die jetzt einen guten und langsam erfahrenen Piloten "plötzlich" verlieren. Da bringen auch die dadurch erhaltenen Millionen und Vergünstigungen von Mercedes nichts.


    Bottas wird jedoch wahrscheinlich über beide Ohren gegrinst haben. Das Mercedes-Cockpit ist die optimale, um aus der grauen Masse namens Mittelfeld, wo Wiliams gerade reinrutscht herauszustechen.

    http://www.motorsport-total.co…e-insolvenz-17010606.html


    Manor hat nun die befürchtete Insolvenz bestätigt und muss nun auf einen neuen Investor hoffen. Zur Zeit sollen Gespräche mit einem US-Amerikanischen Wohlhabenden sowie mit dem Besitzer einer indonesischen Fast Food-Kette geführt werden.


    P.S.: Ich weiß, dass dies der Pascal Wehrlein Thread ist, aber es gibt keine Manor Thread, also habe ich einen der (vielleicht ehemaligen) Fahrer genommen. ;)

    ich!! :D

    Himmel, Gesäß und Nähgarn! Ich war gerade dabei, den Niki anzurufen. :cursing:
    Dann hätte sich der Louis aber ganz schön warm anziehen können. :P


    Und nun zur Realität: Ich denke, Wehrlein wird den begehrten Platz erhalten. Er hatte sich in seiner Debütsaison nicht schlecht geschlagen.
    Bottas wäre auch eine gute Option. Allerdings war er in letzter Zeit durch nur mäßige Leistungen von ihm und seinem Team sehr in Vergessenheit geraten. Ich befürchte, dass er bei Williams überhaupt nicht weiterkommen wird.


    Mercedes wird voraussichtlich aber nicht mehr in solch einer Dominanz,wie die der letzten drei Jahre,den K-Titel holen. Da wird die nächste Wahl essenziell für diesen.

    Malaysia-Endlich hat mal kein Mercedes gewonnen. (ich mag Abwechslung in der Formel 1) und die beiden Red Bull haben sich auch schön bekämpft.
    Unter dieser Kategorie würde auch Spanien zählen, dieses Rennen hab ich aber nicht gewählt.7


    Abu Dhabi-Das spannendste Saisonfinale seit 2008. Auch wenn viele Hamilton für sein absichtliches Rumgurken kritisieren, kann ich es nachvollziehen, da er es zum Herzinfarkt hin spannend gemacht hat.


    Österreich-Das Duell und die Kollision zwischen den beiden Mercedes in der letzten Runde hat auch viele Diskussionen ausgelöst.


    Es gab aber auch viele andere tolle Rennen, die mich gut unterhalten haben: Monaco, Spanien, Mexiko. Renne, die bewiesen haben, dass die Formel 1 doch nicht so unglaublich langweilig ist, wie alle denken.

    Nein. Stallorder gab es damals bei Ferrari, als es in die Endphase ging. (Ich erinnere mich da an China.) Trotzdem ist es eine interessante Lösung


    Die Tat, die ich suche, ist auch oftmals (aber nicht immer) vom Resultat der Fahrer abhängig und geschieht freiwillig sowie unfreiwillig.


    Noch ein Tipp:


    Schaut einfach auf Wikipedia vorbei. Da steht es ganz deutlich drin. ;)