Beiträge von Ramon

    Das Einbetten von Bildern und Videos ist leider für Foren sehr problematisch. Ich betreibe die Website halt von Deutschland aus und die Abmahnungen wegen Copyright-Verletzungen habe ich schneller im Briefkasten als ein User sie verursachen kann.

    Was die Trolle betrifft, so hatten wir in der Vergangenheit ganz andere Probleme. Das geschriebene Wort kann halt immer schärfer klingen, als man es ausgesprochen hätte und so muß man halt etwas entspannter die Beiträge anderer User lesen.

    Zudem gilt noch immer der Ratschlag: "Füttere nicht den Troll".

    Zwei Rennen auf der RedBull Hausstrecke. Da sollte sich Max in der WM-Tabelle doch absetzen können.


    Richtig gut wäre es, wenn die Ergebnisse aus dem zweiten Training als Startaufstellung gewertet werden würden. Das wäre richtig großes Kino.

    Ich werde noch einmal in mich gehen. Wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe, scheinen die GPs wieder ansehnlich zu sein. Für langweilige Sternfahren möchte ich kein Geld ausgeben.

    Tatsächlich scheinen die GPs eine neue Qualität zu bekommen. Schade, dass nicht ein drittes Team da vorne ein wenig stören kann. Ich hatte da auf Ferrari gesetzt. Das wird aber wohl dieses Jahr nichts.

    Ich habe die neuen Versionen immer so lange wie möglich aufgeschoben. Aber hier haben wir die bestmögliche Funktionalität und Darstellung auf allen verfügbaren Geräten.


    Über das Hintergrundbild muss ich nachdenken. Was auf dem Desktop gut aussieht kann auf dem Handy total daneben gehen.

    Das Qualifying in Frankreich war ja einigermassen knapp. Dennoch könnte man die Umfrage nach dem Sieger auf max. vier Fahrer beschränken. Da wir aber nicht mehr so negativ denken wollen habe ich mal eine Umfrage mit dem kompletten Fahrerfeld erstellt. ;)


    Übrigens! Findet ihr die Strecke auch so misslungen wie ich?

    Ich war heute schon überrascht, dass auf RTL der F1 GP von Spanien übertragen wurde. Habe ich da irgendwas verpasst? Ich schaue sonst kein RTL und weiß nicht, ob das eine Eintagsfliege war. Vielleicht kann mich ja jemand aufklären.


    Das Rennen hatte leider wenige Highlights. Da war natürlich das Überholmanöver von Verstappen in der ersten Kurve nach dem Start und gegen Ende des Rennens wurde es rund um Alfonso nochmal ganz interessant. Aber ob man die Mercedes-Taktik ein Highlight nennen kann, da bin ich mir nicht sicher.


    Letztendlich war es dennoch mal wieder schön einen Grand Prix zu sehen, auch wenn wieder die Bayern gewonnen haben :rolleyes:

    Leider habe ich kein Sky und habe auch nicht vor einen zusätzlichen Dienst zu abonnieren. Man kann ja nicht für jede Sendung ein Abo abschliessen ausserdem habe ich schon genug.


    Leider bekomme ich die F1 nun aber nicht mehr zu sehen und ich werde es so hinnehmen wie bei der Champions League. Ich habe absolut keine Lust mehr mich auf die Suche zu begeben oder eine VPN einzurichten damit ich irgendwas aus Österreich sehen kann.


    Wie geht ihr mit dem "TV-Problem" um? Ich kann es jedenfalls nicht fassen dass ich RTL nachtrauere.

    Was das erste Rennen betrifft, so bleiben wohl die Steward-Entscheidungen in Erinnerung. Keine Ahnung, warum man mit Strafsekunden und Strafpunkten um sich wirft. Verstappen den Sieg zu rauben war auch sehr ärgerlich. Was hatte er denn neben der Rennstrecke für einen Vorteil? Auch bei Vettel kann man anderer Meinung sein. Da bewegt sich ein Rennfahrer am technischen Limit und es geht schief. Das ist doch Strafe genug. Dann gurkt da so ein Nikita Masepin im Quali und im Rennen rum und ….

    Wie es aussieht, werden wir uns in dieser Saison auf einen Zweikampf zwischen Hamilton und Verstappen einstellen dürfen. Das ist doch schonmal positiv.

    Ferrari zähle ich, neben Bottas und Perez, zur zweiten Gruppe, die hier und da ein paar Podestplätze besetzen werden.

    Was den Rest des Feldes betriff, da werden wir uns wohl noch überraschen lassen müssen. Mit McLaren haben wir jedenfalls einen direkten Konkurrenten für Ferrari am Start. Die könnten ganz schnell in die zweite Gruppe aufschließen.

    Haas ist alles andere als konkurrenzfähig und die besten Fahrer haben sie leider auch nicht.

    Es bleibt abzuwarten, wie stark der Rest des Mittelfeldes wirklich ist, das könnte noch spannend werden. Zumindest von AlphaTauri und Aston Martin erwarte ich noch einiges.

    Muss man jetzt schon, so wie Ralf Schumacher, Mitleid mit Sebastian Vettel haben?


    Ich finde nicht. Er ist in ein neues Team gewechselt, welches zeitgleich mit neuem Namen in eine neue Entwicklungsstufe eintritt, und genau das ist die Herausforderung. Techniker, Ingenieure und die Fahrer müssen nun gemeinsam die Kiste konkurrenzfähig bekommen und dann angreifen. Das wird sicher nicht im ersten Jahr gelingen. Wenn doch, dann wäre es natürlich toll für Aston Martin und für uns Motorsport-Fans.


    Was glaubt ihr? Wird Vettel in diesem Jahr irgendeine Rolle spielen?

    Die Saison 2020 wird wohl allen Motorsport Fans als vollkommen verkorkste Saison in Erinnerung bleiben und das lag nicht nur an Corona. Die Mercedes-Dominanz war so erdrückend, dass einem die Lust vergehen konnte. Es schien vollkommen egal zu sein, wer dieses Auto steuerte, offenbar konnte kein anderes Team mithalten.


    Nun sind die Bahrain Tests gelaufen und es stellen sich die alljährlich wiederkehrenden Fragen: “Wer ist wirklich so schnell oder langsam, wie er sich präsentierte?”


    Im Moment sieht es so aus, als hätte Red Bull die Nase vorne und das Mercedes nicht so stark ist wie letztes Jahr. Das wäre zu schön und viele hoffen schon auf echte Zweikämpfe zwischen den beiden Teams. Ich befürchte aber ein klares Statement von Mercedes im ersten Rennen.


    Ferrari war relativ unauffällig während der Longruns. Es scheint, als hätte Alfa Romeo ein gleichwertiges Auto gebaut. Das wäre etwas peinlich und sicher kein Indiz dafür, dass die Roten vorne mitmischen werden.


    Zu Aston Martin kann man nicht viel sagen ausser dass Vettel einige technische Probleme auszuhalten hatte und es neben den Longruns nicht zu einer schnellen Runde reichte. McLaren scheint aus dem Mercedes Kundenmotor mehr gemacht zu haben.