Beiträge von Ramon

    Was das erste Rennen betrifft, so bleiben wohl die Steward-Entscheidungen in Erinnerung. Keine Ahnung, warum man mit Strafsekunden und Strafpunkten um sich wirft. Verstappen den Sieg zu rauben war auch sehr ärgerlich. Was hatte er denn neben der Rennstrecke für einen Vorteil? Auch bei Vettel kann man anderer Meinung sein. Da bewegt sich ein Rennfahrer am technischen Limit und es geht schief. Das ist doch Strafe genug. Dann gurkt da so ein Nikita Masepin im Quali und im Rennen rum und ….

    Wie es aussieht, werden wir uns in dieser Saison auf einen Zweikampf zwischen Hamilton und Verstappen einstellen dürfen. Das ist doch schonmal positiv.

    Ferrari zähle ich, neben Bottas und Perez, zur zweiten Gruppe, die hier und da ein paar Podestplätze besetzen werden.

    Was den Rest des Feldes betriff, da werden wir uns wohl noch überraschen lassen müssen. Mit McLaren haben wir jedenfalls einen direkten Konkurrenten für Ferrari am Start. Die könnten ganz schnell in die zweite Gruppe aufschließen.

    Haas ist alles andere als konkurrenzfähig und die besten Fahrer haben sie leider auch nicht.

    Es bleibt abzuwarten, wie stark der Rest des Mittelfeldes wirklich ist, das könnte noch spannend werden. Zumindest von AlphaTauri und Aston Martin erwarte ich noch einiges.

    Muss man jetzt schon, so wie Ralf Schumacher, Mitleid mit Sebastian Vettel haben?


    Ich finde nicht. Er ist in ein neues Team gewechselt, welches zeitgleich mit neuem Namen in eine neue Entwicklungsstufe eintritt, und genau das ist die Herausforderung. Techniker, Ingenieure und die Fahrer müssen nun gemeinsam die Kiste konkurrenzfähig bekommen und dann angreifen. Das wird sicher nicht im ersten Jahr gelingen. Wenn doch, dann wäre es natürlich toll für Aston Martin und für uns Motorsport-Fans.


    Was glaubt ihr? Wird Vettel in diesem Jahr irgendeine Rolle spielen?

    Die Saison 2020 wird wohl allen Motorsport Fans als vollkommen verkorkste Saison in Erinnerung bleiben und das lag nicht nur an Corona. Die Mercedes-Dominanz war so erdrückend, dass einem die Lust vergehen konnte. Es schien vollkommen egal zu sein, wer dieses Auto steuerte, offenbar konnte kein anderes Team mithalten.


    Nun sind die Bahrain Tests gelaufen und es stellen sich die alljährlich wiederkehrenden Fragen: “Wer ist wirklich so schnell oder langsam, wie er sich präsentierte?”


    Im Moment sieht es so aus, als hätte Red Bull die Nase vorne und das Mercedes nicht so stark ist wie letztes Jahr. Das wäre zu schön und viele hoffen schon auf echte Zweikämpfe zwischen den beiden Teams. Ich befürchte aber ein klares Statement von Mercedes im ersten Rennen.


    Ferrari war relativ unauffällig während der Longruns. Es scheint, als hätte Alfa Romeo ein gleichwertiges Auto gebaut. Das wäre etwas peinlich und sicher kein Indiz dafür, dass die Roten vorne mitmischen werden.


    Zu Aston Martin kann man nicht viel sagen ausser dass Vettel einige technische Probleme auszuhalten hatte und es neben den Longruns nicht zu einer schnellen Runde reichte. McLaren scheint aus dem Mercedes Kundenmotor mehr gemacht zu haben.

    Chaos in der Endphase. Red Bull hätte volles Risiko gehen und das Rennen gewinnen können. Schade für Verstappen.

    Das ausgerechnet Ferrari ohne Reifenschäden ins Ziel fährt und Leclerc den dritten Platz holt ist erstaunlich.

    Was ist eigentlich mit Vettel? Die Leistung ist ein Witz auch mit einem schwachen Ferrari.


    Bis auf die Reifenprobleme am Ende war das Rennen an der Spitze völlig uninteressant. Die Highlights fanden im Mittelfeld statt, allerdings hielt sich Vettel auch hier heraus. Grosjean war heute mein Held, ganz tolle Leistung.

    Leclerc behauptet der Ferrari hätte die Pace. Ich frage mich was er damit meint da er immerhin über eine Sekunde langsamer als Hamilton unterwegs war und der Ferrari im Quali besser ist als im Rennen.

    Leider können Red Bull, Ferrari Racing Point und McLaren nicht wirklich mithalten bzw. sie haben keinen Spitzenfahrer der die Mercedes mal ärgern könnte.

    Ich denke ich werde das schöne Wetter geniessen und mir das Rennen irgendwo in der Zusammenfassung ansehen.

    Ich blicke nicht mehr durch. Was bleibt nach den ganzen Absagen von der Saison übrig und wie wird die Meisterschaft nun bewertet?

    Werden wir dieses Jahr noch ein DTM-Rennen sehen?


    Schlimmer noch, werden wir nach dem Audi-Ausstieg überhaupt noch ein DTM-Rennen sehen?

    Wie es aussieht, startet die Saison 2020 am 05.07. mit dem GP von Österreich. Ich bin gespannt, ob es dabei bleibt und ob Zuschauer zugelassen werden.


    Aktuell bleiben 11 Rennen für die Saison übrig. Vermutlich wird noch der eine oder andere Ersatz-GP hinzugefügt. Keine Ahnung, wie viele GP's man benötigt um einen Weltmeister zu finden. Wenn 30% der Rennen wegfallen müsste ein Fahrer schon sehr dominant einen Großteil der GP's gewinnen.

    Wann werden wir wohl mit dem Start der Saison rechnen können? Der Stand heute (24. April) soll die Formel-1-Saison 2020 mit dem Frankreich-Grand-Prix in Le Castellet beginnen, der noch immer für den 28. Juni angesetzt ist. Ist der Termin vor dem Hintergrund der großen Probleme in Frankreich realistisch? Oder wird es möglicherweise ein „Geisterrennen“ geben?


    Ich kann mir überhaupt keine vernünftige F1-Saison im Jahr 2020 vorstellen. In welchem Zeitraum soll diese noch stattfinden und mit wie vielen Rennen?


    Durch Corona werden zudem noch viele wichtige Themen unter den Tisch gekehrt.

    Was ist nun mit dem Ferrari „Betrug“ aus 2019? Ist da noch irgendetwas zu erwarten? Die FIA kippt mal nebenbei das Einstimmigkeitsprinzip auf und dann wieder Ferrari mit einer wilden Ausstiegsdrohung.


    Wo geht die Reise in 2020 hin?

    Erst einmal hoffe ich, dass ihr alle gesund seid und keine Tragödien erleiden musstet, sei es persönlich oder geschäftlich.


    Ich bin jetzt mittlerweile seit 3 Wochen im Homeoffice und nachdem ich zuerst etwas besorgt war, gefällt es mir mittlerweile wirklich gut. Allerdings bin ich etwas besorgt über meine Gewichtszunahme :-/


    Ob ich selbst den Virus schon hatte kann ich nicht sagen. Einen Test musste ich mangels Symptome nicht machen. Zu Karneval war ich noch in Venedig und durfte die Panik in Italien am eigenen Leib erleben.


    Um die „Alten“ in meiner Familie mache ich mir große Sorgen. Einer im Pflegeheim und einer völlig starrsinnig. Das nimmt hoffentlich ein gutes Ende.


    Wie geht es euch so während der "Corona-Krise"?

    05.07.2020

    Großer Preis von Österreich


    Freitag

    1. Freies Training: 11:00Uhr

    2. Freies Training: 15:00Uhr


    Samstag

    3. Freies Training: 12:00Uhr

    Qualifying: 15:00Uhr


    Sonntag
    Rennen: 15:10Uhr

    12.07.2020
    Großer Preis der Steiermark

    Freitag
    1. Freies Training: 11:00Uhr
    2. Freies Training: 15:00Uhr

    Samstag
    3. Freies Training: 12:00Uhr
    Qualifying: 15:00Uhr

    Sonntag
    Rennen: 15:10Uhr



    Streckenname Red Bull Ring
    Länge 4.326 Meter
    Runden 71
    Distanz 307,020 km
    Linktipps Offizielle Internetseite
    Offizielle Facebook-Präsenz
    Offizielle YouTube-Präsenz
    Reifenverschleiß gering
    Bremsenverschleiß hoch

    Circuit_Red_Bull_Ring.svg

    Pitlane02 / CC BY-SA

    Die Termine der Formel-1-Präsentationen 2020 in der Übersicht:

    • 06. Februar: Haas (online)
    • 10. Februar: Mercedes (nur Lackierung, London)
    • 11. Februar: Ferrari (Reggio Emilia/Italien)
    • 12. Februar: Red Bull (Silverstone/Großbritannien)
    • 12. Februar: Renault (Paris/Frankreich)
    • 13. Februar: McLaren (Woking/Großbritannien)
    • 14. Februar: Mercedes (Silverstone/Großbritannien)
    • 14. Februar: AlphaTauri (Salzburg/Österreich)
    • 17. Februar: Williams (online)
    • 17. Februar: Racing Point (Mondsee/Österreich)
    • 19. Februar: Alfa Romeo (Barcelona/Spanien)