Beiträge von MercedesPower

    Huhu,


    ist ja schön, dass ich eine rege Diskussion angestoßen habe, aber:


    Wie schon geschrieben wurde ist meine These doch sehr vereinfacht.


    FerFa: Ich glaube nicht, dass du Fahrer allgemein in irgendwelche Schubladen stecken kannst. Sicherlich ist Senna wohl ehr der ersten Kategorie zuzuordnen. Dennoch hatte er auch viele andere Qualitäten.


    Ich glaube man tut gut daran das ganze noch differenzierter zu sehen, trotzdem freu ich mich, dass an meiner These, anscheinend ein kleiner Funke Wahrheit dran war. Auch wen ihr durch Mr. Ichx wie so oft die Krone aufgesetzt wurde.

    Hallo zusammen, ja bin wieder mal da....


    da heute die Schule wieder extrem langweilig war und ich dem Stoff nicht folgen wollte habe ich einige Überlegungen angestellt. Dabei bin ich zu einer , wie ich finde sehr interessanten These gelangt, die da wäre:


    "Es gibt in 60 Jahren F1 zwei Arten Rennfahrer, die einen die Rennen aus Leidenschaft fahren(Vettel, Hamilton, G. Villeneuve und eben auch Ayrton Senna) und den Typ Rennfahrer der ständig eine "Kosten/Nutzen" Abwägung während des GP`s betreibt. Also der kalkulierende Rennfahrer (z.B. Schumacher, Alonso, Prost). Wobei der Typ Eins eine ganze Ecke mehr Talent benötigen muss um den Erfolg des Typen zwei zu erreichen, da er weniger gut rationale/vernünftige Entscheidungen während des Rennens treffen kann als Typ zwei. Im Gegenzug ist damit aber auch gleichzeitig klar, das Rennfahrer Typ zwei auf kurz oder lang erfolgreicher sein muss, da ihm diese Fähigkeit des rationalen Entscheidens gegeben ist."


    Dieser Gedanke kam mir, als ich über das Monaco Rennen 1988 oder generell Szenen von Hamilton oder Vettel nachdachte. Ich bin zum Beispiel Typ eins wesentlich besser, da ich glaube, dass der Wille zu Siegen bei diesen Fahrern besonders groß war/ist. Ich weiß, auch diese Entscheidung ist nicht rational. :D


    Ich beziehe mich gerne auch auf Lewis Hamilton, als er in Südkorea auf eine Frage eines Reporters nachdem Rennen antwortete. Dort war er der einige der hinter dem Safety Car forderte das Rennen zu starten. Er wurde gefragt warum. Sein Antwort: "Because I love Racing". Stellt sich wieder die Frage, "Rational, ja oder nein".


    Das muss jeder selbst wissen, ich würde gerne eure Meinung zu meiner These hören. Wenn ich in den falschen Thread geschrieben habe, bitte verschieben...

    In Sachen HRT ist soviel zu sagen:


    Brunos Vertrag ist wasserdicht, bei Vertragsbruch von Seiten des Teams kann Mama Yamamoto die Kohle direkt auf das Konto von Bruno überweisen. Sakon wird wohl obwohl Karum erst kürzlich einen neuen Sponsor aufs Auto gebracht hat weiter als Pay Driver GP`s fahren. Die Zahlungen von Karum sind dafür einfach zu unregelmäßig. Da Bruno Vertragsfahrer ist, hat er abgesehen von 1-2 Rennen nichts zu befürchten.

    Huhu,


    wollte mal meine Sicht der Dinge schildern...


    Also ein echt schöner Start ins Wochenende war das 1. fT. Man konnte mal wieder sehen, wer das zeugt hat F1 zu fahren und wer nicht. Insofern wundern mich die Leistungssprünge bei Felipe extrem. Gut Lewis hat ihn weggeschmießen, das kann aber jedem passieren....ist ja Bruno auch passiert ;) . 2.fT war dann fast wie es zu erwarten war, nichts besonders. 3.fT auch okay.


    Nur dann kam das Qualifying, mein persönlicher Tiefschlag des Wochenendes. Ich hab gedacht ich seh nicht recht. Tonio Liuzzi verliert das Kiste und einen Reifen gleich mit. Letztes Jahr haben wir so in der F2 mit H. Surtess ein tötlichen Unfall erlebt. Bei sowas kann ich persönlich nur mit dem Kopf schütteln, mein merkt wieder wie sinnlos sein Tod war. Die "Chefs" sitzen da oben und zerbrechen sich den Kopf über Stallregie und schmücken sich in Sachen Sicherheit mit Crashtests und verkaufen so die F1 als sicher, indem sie Unfälle a la Kubica 08 und Webber 10 als Ashängeschilder der Sicherheitskampagane missbrauchen. In Wahrheit hätten wir mit viel Pech mit Massa und Glock zwei tödlich verunglückte Fahrer innerhalb eines Jahres haben können. Wer da die F1 als Sicherbezeichnet ist selbst Schuld.


    Zum Rennen kann man nicht viel sagen, es war eben eine Farce. Wie man ein solches Getue als richtig hinstellen kann ist mir schleierhaft. Wer es gut findet bestehende Regeln im Sport zu bechnen, kann kein Fan dieser Sportart sein, ganz einfach. Insgesamt war der GP aber seit langem mal wieder langweilig, da die Machtverhältnisse recht klar verteilt waren und wenig Action geboten wurde. Bruno hat im HRT nach kurzer Zwangspause einen super Job gemacht, trotzdem werde ich wohl solang Ferrari mitfährt (und wird noch sehr sehr lange der Fall sein) keinen Cent für den Besuch eines GP investieren.


    MfG Philipp

    Ich würde sogar so weit gehen und sagen der Mythos Ayrton Senna wurde heute vor 16 Jahren geboren, aber das ist am heutigen 1.Mai 2010 auch nur eine Randnotiz.
    Dieser 1.Mai 2010 sagt uns, dass es heute schon wieder soweit ist und das der größte Champion den in der Formel1 je gesehen hat nun schon 16 Jahre seine großen Triumphe woanders feiert.
    Das streben nach Perfektion, das Können, der Wille, die Ausdauer und der Racer Ayrton Senna machten dich zu dem, was du noch heute für jeden Formel1 Fan bist.
    Obrigado auch dafür, dass du deine göttlichen Hände über deine Formel1 hältst und so noch kein Fahrer nach dir die Möglichkeit bekam wieder mit dir Rennen zu fahren.


    R.I.P. Champ!!!

    Heute hat ein alter Bekannter Geburtstag, welcher sich (leider) verabschiedet hat, in diesem Sinne, alles Gute zum Geburtstag, Phil2008!


    Huhu,


    ...wieder da. Freu mich, dass ihr mich nicht vergessen habt. Wollte eigendlich Janina nur zum Jahrestag gratulieren(deshalb der Post in diesem Thread, muss aber feststellen, das die gute Icelady in letzter Zeit auch nicht durch präsenz auffällt). Nunja, bereits das neue Outfit des Forums lassen mich darauf schließen, dass sich hier viel verändert haben muss, als mich dann Helga noch(in einem anderen Forum) auf die Modwahl aufmerksam machte(Pm natürlich heute erst gelesen) dachte ich mir, guck mal wieder vorbei :thumbsup: .


    MfG Philipp

    Kauft euch rfactor, wartet noch 2 Monate bis der FSOne 2009 Mod rauskommt und freut euch an der tollen Umsetzung!!!


    Da braucht keiner sich ne PSP oder PS3 zu kaufen und am PC machts eh mehr Spaß!

    Hehe!!!


    Da musst dann schon den Smily bringen: ;D ;D ;D


    Und nicht im nächsten Post ein "Und?" stehen lassen. Es ist auch kein Beinbruch mal einzugestehen, dass mans einfach verpeilt hat. 8)