Beiträge von maestro

    Gratulation an Lewis!
    Ein fantastisches Rennen ist er gefahren. Ob er mit den neuen Reifen endlich wieder seine aggressive Fahrweise nutzen kann? Ich hoffe es für ihn, aber nicht für Rosberg. :D

    Hallo, könnt ihr euch noch an den flexiblen Frontflügel von Ferrari erinnern?


    http://www.motorsport-total.co…relativiert_06031920.html


    Zitat:
    Allerdings scheint Ferrari einen Weg gefunden zu haben, die strengen Messmethoden der FIA geschickt zu umgehen. Sprich: Der Frontflügel des 248 F1 entspricht zwar theoretisch dem Wortlaut des Reglements, aber nicht dem eigentlichen Geist, den die FIA im Sinn hatte, als sie den entsprechenden Passus vor einigen Jahren formulierte.



    Erinnert doch sehr stark an den aktuellen Fall mit RBR. Ich will Red Bull nichts unterstellen, aber ist es nicht nun auch so, dass der RBR zwar legal ist, aber dermaßen große biegungen die während der Fahrt entstehen nicht mehr im Geiste des Reglements sind?
    Man bedenke dass es schon gefährlich ist und man sogar davon ausgehen könnte, dass Vettel gerade wegen dem elastischen Flügel 2010 in Belgien wegen der Verformung des Flügels in Button Fuhr.
    Schaut es euch hier nochmal genau an und achtet besonders auf den Frontflügel wie er sich extrem bewegt. Da kann man doch durchaus davon ausgehen dass sich Vettel auch deswegen gedreht hat:
    http://www.youtube.com/watch?v=N17xUAgvvc8 (ab 1:30 min)

    Ich glaube du hast das Prinzip Mannschaft nicht verstanden ;)
    Eine gute Mannschaft besteht aus guten Einzelpersonen. Die muss man einkaufen oder selber "züchten". Ferrari hat Geld. Die machen beides. :)


    Dann hast du das Prinzip Mannschaft ebenfalls nicht verstanden ;)
    Gegen eine gute mannschaft hat eine Einzelperson selbst eine wie Newey keine Chance. Bzw. Newey alleine ist nichts wert ohne einer passenden Mannschaft die dies umsetzt was er vorgibt. :love:

    Was ist daran schwachsinnig? Welchen Anteil hatte Button bei der Entwicklung des MP4-25 vor der Saison? Richtig, so gut wie gar keinen. Deshalb war es salopp gesagt ein Hamilton-Auto.

    2007 fuhr Hamilton eher auf einem Alonso Auto. In den ersten Rennen fuhr Kova eher auf einem Hamilton Auto und war in den ersten Rennen teilweise stärker als Hamilton. Wo ist er danach gelandet? 2007 fuhr Kimi ein "Schumacher/Massa" Auto und schlug seinen Teamkollegen und wurde WM. Ein Jahr darauf hatte Kimi keine Chance mit seinem "Kimi" Auto gegen seinen Teamkollegen Massa.
    Man kann ewig so weiter machen und man wird feststellen, dass es sowas wie "Hamilton-Auto" nicht gibt. Und wenn es zu Anfang der Saison 2008 und 2010 ein Hamilton Auto gab, wieso wurde gerade Hamilton erst ab Mitte der Saison so richtig überlegen gegenüber seiner Teamkollegen? Gerade da müßte man doch schließen dass das Auto von Rennen zu Rennen auf beide Teamkollegen "abgestimmt" wird.


    Eigentlich ist es so, dass Hamilton im Moment eine Button F1 Saison fahren muß weil das Reglement, aufgrund des Nachtankverbots keine Strategien für mehrere Boxenstopps zulässt. Und genau da war Hamiltons stärke: kurze stints, aggressives, reifenmordendes fahren und kompromisslose und riskante Überholmanöver. Das alles ist nicht mehr so einfach in der F1 wie noch vor der 2010er Saison. Deswegen bin ich sogar erstaunt wie Hamilton sein Fahrverhalten so schnell umstellen konnte um die Reifen nicht sofort zu zerstören. Davon können Heidfeld und Button nur ein Lied singen mit ihren unterkühlten Reifen.

    Wenn diese beiden Umfragen ebenfalls vom einem McLaren Sponsor durchgeführt wurden, dann wundert mich das Ergebnis nicht. :D
    Es ist doch klar, dass Kubica und Kobayashi die besseren (höher einzustufenden) Überholmanöver gezeigt haben als Hamilton. Hamilton hat die meisten seiner Überholmanöver gefahren, als er weit hinten starten musste, mit einem, F-Schacht bedingten, Topspeed Monopol. Als die Konkurrenz nach gebessert hat, war es auch bei Hamilton nicht mehr so selbstverständlich dass er an jedem vorbeikommt. Ich will damit Hamilton, weiß Gott, nicht gänzlich schlecht reden. Er zählt neben den anderen zwei ganz bestimmt zu den besten Überholern dieser Saison. Nur waren die anderen eben sicherlich nicht schlechter. Von daher... keep 8)


    Selbstverständlich hat deine Meinung eine berechtigung, aber ich denke da anders. Hamilton hatte mit dem Auto eher noch weniger Möglichkeiten zu zeigen was er kann. Er ist mit Abstand der stärkste Pilot was Zweikämpfe angeht. Aber die anderen beiden genannten Fahrer von dir sind auch eine hohe Klasse was das überholen angeht. In meinen Augen ist seit 2007 immer Hamilton "overtaker of the year" gewesen, auch wenn jetzt einige sagen dass es am F-Schacht und KERS lag, nur denkt man darüber nach was seine Teamkollegen mit den beiden Systemen geleistet haben: Nicht wirklich mehr als die Konkurrenten mit ihren Systemen.

    Ich habe sowohl Forza 3 als auch GT5.
    GT5 hat in meinen Augen ein besseres Menu, alles wirkt erwachsener. Ansonsten scheint Forza in so gut wie jedem Punkt besser zu sein als GT5: KI geht klar an Forza, Fahrverhalten ist zwar Geschmackssache, aber zumindest mit dem Pad fühlt sich Forza besser an. Mit dem Lenkrad könnte es hingegen andersherum sein. In Sachen Grafik bietet GT5 zwar etwas mehr Detailverliebtheit bei den ca. 200 Premium Autos, aber sonst hat wieder Forza 3 die Nase vorn. Besonders die Stadtkurse bei Nacht sehen bei GT5 aus wie auf der alten PS2 Konsole. Vom Sound will ich garnicht erst reden. Klarer Puspunkt an Forza 3.
    Im Gegensatz zur GT Serie, freue ich mich schon auf Forza 4. Denn da werde ich nicht 5 Jahre warten müssen um ein kaum weiterentwickeltes Spiel nochmal spielen zu müssen.



    Ansonsten noch eine Frage für die GT5 Spieler am Rande:
    Gibt es denn keinen verstellbaren Schwierigkeitsgrad im GT Modus? Es ist echt langweilig in den ersten Spielstunden immer in Führung liegend zu fahren.

    Zitat

    haha mein gott aus dem alter solltest du schon lange draussen sein..... xD


    Ja, aber ab einen gewissen alter kommts wieder. Wenn man nicht mehr so kann wie man wollen würde :D

    Ich finde Brawn GP- Button hat recht nur weil Fernando fordert muss das Team das ja nicht handeln.

    Wer hat denn gesagt dass das Team handeln muß wenn Alonso es fordert? Das Team und Alonso wußten was Massa tun muß, bloß wollte Alonso sofort dass Massa ihn vorbeilässt, aber das Team wollte wohl erstmal abwarten und es bei den ersten Boxenstopps versuchen (was auch noch nicht geklappt hatte). Alonso wollte aber sofort vorbei und meckerte dann halt mit dem Team.
    Also wer behauptet denn hier, dass Ferrari es nur tat weil es Alonso wollte?

    Felipe hätte auch einfach nichts tun können damit er gewinnt aber wenn er wie ein kleine braver Hund das tut was das Team sagt kann Fernando nichts dafür oder nicht ?

    MAS hatte sich gewehrt, indem er es relativ offensichtlich tat, als wolle er allen zuflüstern ohne dass es Ferrari merkt "Schaut her, ich muß meinen ersten Platz an meinen Teamkollegen abgeben".
    Im Grunde kann Alonso genauso wenig/viel dafür wie RAI 2007, MAS 2008, VET 2010 in Hockenheim oder Schumacher zu seiner Benetton und Ferrari Zeit.
    Nur: Keinder dieser Piloten leisteten sich so etwas wie Alonso 2007, wo er sich einen Nr1 Status erpressen wollte. Gut, das kann man so nicht beweisen, aber schaut euch nur seine Gestiken an in diesem Jahr, wie wild er wurde weil man Hamilton für ihn nicht eingebremst hatte. Das läßt zumindest darauf schließen dass Alonso durchaus Absichten gehabt hat bei Ferrari von Anfang an die Nr1 zu sein.

    Also von den momentanen Piloten verdient es dieses Jahr Hamilton auf jeden Fall am meisten den WM Titel zu holen.
    Sein Bolide ist in den wenigsten Rennen das stärkste aber dennoch führt er die WM an.
    Nur finde ich es schade, dass er in dieser Saison nicht sein volles Talent auffahren kann, da man seit dieser Saison nur noch vorsichtig, sparsam und au fAnkommen fahren muß.

    Fordern kann er ja viel, das bedeutet ja nicht zwangsläufig, dass das Team der Bitte nachkommt --> Alonso = schuldlos


    Alonso beschwerte sich doch beim Team selbes als sie ihm sagten er soll erstmal Ruhe bewahren und abwarten. Und dass er gerne mal den Nr. 1 Status fordert wissen wir ja noch aus dem Jahr 2007.
    Natürlich ist es nicht bewiesen dass es Alonso auch selber so wollte, aber man kann sehr wohl davon ausgehen dass es so war.

    Gebraucht gibts die Dinger sicher noch bei ebay.


    Ich überleg auch mir mal ne gebrauchte zu holen. Hey hat eigentlich noch wer die alten Konsolen? :)


    So wie die PSone oder Nintendo DS und so? ;)

    Meine erste war Atari 2600. Habe das Teil aber nicht mehr. Danach das Ninente Entertainment System (NES), ist bei meinen Eltern irgendwo im Dachboden. Ansonsten habe ich alle modernen Konsolen, die ich aber so gut wie garnicht benutze. Mein Weib benutzt ab und zu die Wii, ich hingegen spiele eher auf dem PC meine Rennsimulatoren.

    Das sein FF beschädigt war und er dadurch Nachteile hatte ist ja eine Sache. Wieso die beiden unterschiedliche Versionen fuhren ist aber deutlich interessanter und kommt der RB FF-Geschichte aus Silverstone sehr wohl irgendwo nahe. Die Teile unterscheiden sich sehr deutlich, was zu der Vermutung führt, dass einer davon besser als der andere war. Dass sich das Team zu diesem Thema ausschweigt, macht die Sache noch etwas brisanter.

    Vor dem Spa GP wurde berichtet, dass man 3 Frontflügel Varianten mitbringen wird. Und was ist daran so fremd wenn die beiden Fahrer jeweils einen anderen bevorzugen? Soll ihnen Whitmarsh "sorry Jungs, ihr müsst euch auf einen FF einigen"? EDIT: Ok, mittlerweile teilst du ebenfalls diese Meinung.


    Diese Möglichkeit ist eigentlich weniger logisch, denn: McLaren kämpft auch um die KWM, da können sie nicht einen Fahrer langsamer machen, der dadurch vielleicht nur 5. wird statt 2. wird. Außerdem hätte Hamilton ausfallen können und dann würde weder HAM noch BUT gewinnen. Auch alles völlig Sinnfrei. Hinzu kommt, dass McLaren dumm wäre nur auf einen Fahrer zu setzen, wenn beide noch recht gute WM Chancen hatten.
    Wenn ein Team einen Fahrer Nr2 im Team hat dann ist es das dümmste den Fahrer schon vor dem Rennen langsamer zu machen, das würde kein Team machen.


    Hier wird mal wieder ein Fass aufgemacht. Von den 3 Top Teams (Ferrari hat mich mächtig enttäuscht) scheint McLaren immer noch am reinsten zu sein was Teamorders angeht.
    Als ob es nich schon genug Wahnsinnige gäbe die hinter allem und jedem eine Verschwärungstheorie aufweisen möchten.

    Die Auffassung teile ich nicht wirklich ;).


    Ah, ja. Hat Button einen neuen Flügel zuerst, ist er ein Versuchskaninchen. Ist es Hamilton, wird er bevorzugt.
    Schon mal dran gedacht dass es auch freitage gibt zum testen? Und ebenfalls schonmal dran gedacht dass ein Team auch die Konstrukteurswertung gewinnen möchte?
    Aber ich denke das muß ich euch nicht erklären, ist alles nur Wunschdenken nachdem Alonso es oder Vettel es ohne Bevorzugung nicht schaffen kann. :P

    Wer auch immer etwas in andere Posts reininterpretieren möchte, dem wird es gelingen.


    Ob absichtlich oder nicht, Fakt ist Vettel wurde von Hamilton der Reifen aufgeschlitzt. Ich sehe da keine Schuldzuweisung gegenüber Hamilton. Da kann der Vettel doch nichts dafür wenn ihm der Reifen aufgeschlitzt wird.


    Wenn er Hamilton nicht sah, dann hat er eben eine Teilschuld. Wenn er ihn aber sah und dennoch nach innen zog, dann hat er ebenfalls eine Teilschuld.
    Den Vettel da jetzt als völlig unschuldig hinzustellen und die gesamte Schuld an Hamilton abzugeben ist lachhaft.


    Na Na Na Max, die Gurke die Du uns hier verkaufen möchtest war am Ende der Saison aber nun mal Siegfähig. Somit gebührt der Meiste Respekt den Ingenieuren welche es eben vollbrachten aus der Gurke ein Siegauto zu machen.


    Genau, wenn es Schumacher gewesen wäre, dann wäre er der super entwickler, bei Hamilton sind es natürlich die Mechaniker ;)
    Aber wie du sagst, das Auto war ab Mitte der Saison Siegfähig, was ja nicht heißt es war das beste Auto. Aber genau in dieser Saisonhälfte holte er mit der Kiste die meisten WM Punkte.

    Wie soll ich das denn verstehen? Sie könnten ihm höchstens noch 25 Sekunden draufaddieren, wäre nur fair!

    Ja, das wäre nur fair. Aber andererseits muß Massa noch mit 1 bis 6 Punkten Rückstand WM zweiter werden (damit ihm die 7 Punkte fehler die ihm Ferrari/Alonso stahlen) :D

    Klar, in Meinen Augen würde Webber auch eher den Titel verdienen, aber andererseits bezahlt Vettel ja schon für seine Leichtsinnsfehler. Webber ist da aber auch nicht ganz rein. In Melbourne schießt er wie ein Fahranfänger den Hamilton ab und in Valencia gleich den Kov hinterher. Wenn Vettel am Ende der Saison mehr Punkte hat, dann war er hatl der bessere.