Beiträge von f1erik

    8o
    Ich hab' dieses Wochenende 45 Punkte geholt und mich damit vom letzten Platz auf Position 6 verbessert. Somit ging es ganze sieben Plätze nach vorne. Ich muss zugeben, dass ich schon ein bisschen stolz auf mich bin :thumbup:

    Echt unglaublich, wie viel Pech Adrian in dieser Saison schon hatte. Ohne den Vorfall in der Box wäre er ganz locker in die Top 10 gefahren, da bin ich mir sicher. Nach dem guten Saisonstart in Melbourne kommt Sutil leider bisher auf keinen grünen Zweig, aber die Schuld daran trägt größtenteils nicht er, sondern das Team oder unfähige Piloten wie Gutierrez...
    Naja, irgendwann sollte er sein Pech für die gesamte Saison aufgebraucht haben, und dann geht es auch wieder bergauf.

    52 Punkte, also endlich mal ein halbwegs gutes Ergebnis. Außerdem noch einen Platz gut gemacht, somit nicht mehr Letzter. So kann es gerne weitergehen. Wenn ich jetzt ein bisschen Glück habe, dann kann ich in Monaco nochmal ein paar Positionen gewinnen :thumbup: .
    Jetzt sind alles Mitglieder richtig nah beieinander. So darf es bleiben...

    So, ich gebe dann auch mal meinen Senf zu diesem Thema dazu...


    Ich als Ferrari-Fan fühle mich generell hier nicht unwohl, auch wenn es natürlich immer wieder Provokationen zwischen den verschiedenen Fanlagern gibt. Einige User (z.B. rabi, Alex) schreiben hier sehr differenzierte und sachliche Beiträge, aber natürlich gibt es auch so manche Negativbeispiele. Manche User haben grundsätzlich sehr viel Ahnung von der Formel 1, verstecken dies jedoch leider teilweise hinter Provokationen, was ich sehr schade finde.
    Ich hätte es natürlich auch schöner gefunden, wenn Jens und Jake dem Forum treu geblieben wären, aber ihre Entscheidung sollte man akzeptieren. Ich denke, die Beiden wissen selber dass sie ab und zu über die Stränge geschlagen haben, speziell wenn es um Vettel/RedBull ging. So haben sich andere User jedoch auch schon verhalten, weshalb ich nicht denke, dass nur das Ferrari-Lager hier in der Vergangenheit negativ aufgefallen ist. Provokante oder auch unsachliche Beiträge gab/gibt es hier relativ oft, egal welchem Team/Fahrer der jeweillige User die Daumen drückt. Da Piloten wie Alonso oder Vettel teilweise stark polarisieren ist es klar, dass es relativ oft zu Meinungsverschiedenheiten kommt. Das allerdings über einige Fahrer (beispielsweise Massa) nicht ohne Polemik diskutiert werden kann ist mir auch schon aufgefallen.


    Ich bin schon seit 2008 hier angemeldet, auch wenn ich vielleicht nicht wirklich zum "Inventar" gehöre. Bisher konnte ich mich noch nicht von diesem Forum "trennen", und das wird wahrscheinlich auch so bleiben. Ich weiß nicht wie ich hier von der Allgemeinheit wahrgenommen werde, aber ich werde in Zukunft versuchen, den Ruf der Ferrari-Fans nicht zu ramponieren (was meiner Ansicht nach Jake und Jens aber auch nie getan haben).

    Bayern kann ja eigentlich wenig dafür, natürlich versuchen die an die Topleute vom BVB ranzukommen.

    Naja, aber wenn ich dann auf der Facebook-Seite von Dortmund lese: "Vom FC Bayern München hat sich bis zum heutigen Tag in dieser Angelegenheit kein Offizieller bei Borussia Dortmund gemeldet.", dann hat das mit Fairplay leider nicht viel zu tun...

    Menschlich finde ich das ganz schwach von Götze. Heutzutage sind solche Wechsel zwar keine Seltenheit mehr, aber das macht die ganze Sache natürlich nicht besser. Dieser Spieler hat dem BVB so viel zu verdanken, da kann man eigentlich etwas anderes erwarten. Anscheinend wurde der Transfer ja heimlich still und leise abgewickelt, ehe der BVB überhaupt informiert wurde. Das hat mit Anstand leider nicht mehr viel zu tun, besonders, wenn der Spieler sich bis vor kurzem noch mehr oder weniger bedingunglos zu seinem Verein bekannt hat. Schade...in dieser Saison waren mir die Bayern bisher gar nicht so unsympatisch, aber mit diesem Wechsel hat sich, zumindest meiner Ansicht nach, niemand einen Gefallen getan...

    So, nun bin ich endgültig Letzter ;(
    Es ist mir wirklich schleierhaft, warum ich bei fast jedem GP so schlecht abschneide. Heute schon wieder nur 18 Punkte :S


    Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Noch habe ich ja Zeit aufzuholen...

    So, der wohl unnötigste Grand Prix der Saison ist vorbei. Ich kann Alex nur zustimmen: Sportlich war das Rennen in Bahrain noch nie ein Highlight, und aufgrund der politischen Lage dürfte die Formel 1 dort sowieso nicht gastieren. Aber Hauptsache die Fahrer haben sich sicher gefühlt :rolleyes: .


    Vettel kann man heute nur gratulieren. Er hatte eigentlich zu jedem Zeitpunkt des Rennens alles im Griff, daher ist dieser Sieg auch absolut verdient. Mit einer derartigen Dominanz konnte man im Vorfeld aber nicht rechnen. Natürlich kommt hinzu, dass viele Konkurrenten (Ferrari, Mercedes) heute gepatzt haben. All das hat den Bullen in die Karten gespielt. Man reist nun also als großer Favorit und mit einem schon recht komfortablen Punktevorsprung nach Europa...


    Ferrari hat sich heute leider komplett blamiert. Mit einer solchen Leistung wird man ganz sicher nicht Weltmeister, erst recht nicht, wenn der Gegner Red Bull heißt. Die DRS-Probleme dürfen in der Form selbstverständlich nicht auftreten. Man kann sich also glücklich schätzen, dass man überhaupt ein paar Pünktchen geholt hat. In Anbetracht der Konkurrenzfähigkeit des Ferrari F138 ist es eigentlich eine Schande, wie wenig Punkte das Team bisher geholt hat. Sowohl in Bahrain, als auch in Malaysia wäre ein Podestplatz locker drin gewesen, wobei ich denke, dass man an Vettel wohl nicht rangekommen wäre. In Barcelona steht das Team somit bereits unter enormem Zugzwang. Eine weitere Blamage darf man sich jetzt nicht mehr erlauben. Eigentlich ist man sogar gezwungen vor Vettel zu landen, um dessen Vorsprung nicht noch wachsen zu lassen. Jetzt müssen Erfolge her, sonst läuft man Gefahr, trotz gutem Auto in der WM ins Hintertreffen zu geraten... :S


    Lotus hat heute mal wieder einen guten Job gemacht. Von Kimi ist man gute Leistungen ja gewohnt, aber heute hat auch Grosjean mal wieder gezeigt was in ihm steckt. Wenn das Team jetzt noch die Probleme im Qualifying in den Griff bekommt, dann wird Lotus vielleicht zum größten Red Bull-Herausforderer.


    Mercedes hat mich mal wieder überrascht, jedoch leider im negativen Sinne. Die Diskrepanz zwischen Qualifying und Rennen ist einfach viel zu groß. Wer von der Pole startet, der darf bei einem normalen Rennverlauf einfach nicht auf Platz neun landen. Hamilton hat heute sicherlich das Beste rausgeholt. Er beeindruckt mich schon seit längerem mit seiner Konstanz. Für Rosberg tut es mir natürlich leid. Er ist bisher der Pechvogel der Saison.


    Zum Schluss noch ein Wort zu Perez: Es ist sicher Ansichtssache, ob man seine Manöver jetzt als genial oder zu hart ansieht. Ich persönlich denke, dass Checo heute komplett über das Ziel hinausgeschossen ist. Mit gesunder Härte hatte das teilweise leider nicht mehr viel zu tun. Ich hoffe, das Perrez sich jetzt kritisch hinterfragt, sonst ist es nur eine Frage der Zeit bis es mal richtig kracht.

    Wow, da hat Rosberg wirklich eine fantastische Rundenzeit rausgehauen! Herzlichen Glückwunsch! Eigentlich habe ich Mercedes hier nicht ganz vorne gesehen, aber da wurde ich wohl eines besseren belehrt.
    Alonso wäre wahrscheinlich noch an Vettels Zeit rangekommen, aber leider hatte er in seiner entscheidenden Runde einige Fehler drin. Trotzdem sehe ich Ferrari für das morgige Rennen gut aufgestellt. Unter normal Umständen sollte man definitiv siegfähig sein, zumal Red Bull und auch Mercedes in den vergangenen Rennen ja größere Probleme mit den Reifen hatte.


    Lotus war heute schlechter als erwartet, allerdings muss man hier erstmal das Rennen abwarten. Ansonsten auch noch Gratulation an Force India und an Jenson Button, der seinem TK zur Zeit vorführt, was man aus einem schwachen Auton rausholen kann...

    Natürlich habe ich auf Alonso getippt. In Anbetracht seiner Leistung in China dürfte ein Sieg auch durchaus möglich sein, auch wenn sich natürlich alles sehr schnell ändern kann. Für die WM wäre es wichtig vor Vettel zu landen, denn am Ende der Saison wird für Ferrari jeder Punkt zählen.


    Übrigens: Heute Nach habe ich geträumt, Vettel würde Alonso abschießen, worauf Alonsos bereits lockerer Frontflügel unter seine Räder gerät :S . Im Sinne des Forenklimas hoffe ich doch sehr stark, dass es dazu nicht kommt...

    Die Schuld liegt eher bei Kimi. Sowas kann passieren, aber Kimi sollte jetzt nicht Perez als den Sündenbock darstellen. Letztendlich wäre Kimi wahrscheinlich sowieso nicht an Alonso rangekommen, deswegen sollte das Thema jetzt auch nicht unnötig aufgebauscht werden.

    Das war heute einfach ein super Rennen von Fernando, der den Sieg natürlich absolut verdient hat. Trotzdem hat es mich überrascht, wie sehr er das Rennen über weite Strecken kontrollieren konnte. Ferrari hat definitiv einen Schritt nach vorne gemacht. Natürlich sind die Kräfteverhältnisse gerade in dieser Saison schwer einzuschätzen, aber anscheinend hat man wirklich von Beginn an ein siegfähiges Auto. Das sollte die Basis für eine gute Saison sein!
    Massa fuhr heute ein unauffälliges Rennen, hat dem Team aber trotzdem einige wichtige Punkte gesichert. Natürlich gibt es bei ihm noch viel Luft nach oben, aber zumindest ist er besser in die Saison gestartet als 2012. Wenn er sich weiter steigert sollte bald auch das Podium für ihn möglich sein.


    Die Plätze zwei und drei für Räikkönen und Hamilton gehen auch in Ordnung, wobei ich glaube, dass Kimi auch ohne den Zwischenfall mit Perez nicht an Alonso rangekommen wäre. Am Ende hatte Lewis natürlich ein bisschen Glück, dass er nicht noch von Vettel überholt wurde. Rosberg hatte leider wieder großes Pech, denn er hätte mit Sicherheit einige Punkte geholt.


    Red Bull hat heute alles in allem einen eher gebrauchten Tag erwischt. Vettels hätte vielleicht etwas eher auf die weichen reifen wechseln sollen, um Hamilton doch noch zu kassieren. Aber auch mit einer komplett anderen Strategie hätte es für Vettel wahrscheinlich nicht gereicht, um Alonso gefährlich zu werden.
    Für Webber sah es zunächst eigentlich ganz gut aus (wenn man das in Anbetracht von Startplatz 22 sagen kann). Die Kollision mit Vergne geht meiner Meinung nach aber klar auf Marks Kappe. Danach war das Rennen dann natürlich komplett gelaufen.
    Trotzdem werde ich mich hüten, von einer Krise bei den Bullen zu sprechen. Momentan sind die Verhältnisse einfach unvorhersehbar, daher kann in Bahrain schon wieder alles komplett anders aussehen.


    Button heute erneut mit einem starken Rennen. Es sieht so aus, als hätte Perez gegen ihn überhaupt keine Chance. Ich befürchte, dass sich McLaren mit der Verpflichtung von Checo keinen Gefallen getan hat. Da hätte es sicherlich bessere Alternativen (Hülkenberg) gegeben. Dafür ist es jetzt aber zu spät. Mal sehen, wie sich Sergio im Verlauf der Saison entwickelt.


    So, eigentlich kann das nächste Rennen kommen :thumbup:

    Wir drehen uns hier doch im Kreis. Fakt ist, dass Alonso einen Fehler gemacht hat. Fakt ist auch, dass er im Qualifying zuletzt mehrmals nicht gut aussah. Das legt den Schluss nahe, dass er momentan nicht in absoluter Topform ist. Ich glaube, dass das auch die meisten Ferrari-Fans so sehen. Es ist müßig jetzt wieder darüber zu diskutieren, wer momentan der beste Fahrer in der Formel 1 ist. Meiner Meinung nach ist es Alonso, für andere ist es Hamilton oder eben Vettel (der sich sehr gesteigert hat, was wir sicher alle so sehen). Das lässt sich nicht abschließend klären, deswegwen macht diese Diskussion auch wenig Sinn. Es stimmt aber definitiv nicht, dass wir Ferrari-Fans nicht in der Lage sind, die Fehler von Alonso bzw. dem gesamten Team zu erkennen. Ich sage es gerne nochmal: Die Fehler in Malaysia waren dämlich. Wenn die Punkte die man in diesem Rennen verloren hat am Ende zum Titel fehlen, dann wäre das sicher sehr, sehr ärgerlich. Trotzdem sind Fehler menschlich und auch legitim, deswegen ist Alonso auch keine Lachnummer.

    Natürlich gehe ich zunächst einmal stark davon aus dass Red Bull verboten wird. Sollte es dazu überraschenderweise doch nicht kommen, dann denke ich, das Dr. Marko einen seiner Schützlinge (also Vergne oder Ricciardo) im zweiten RB-Cockpit unterbringen wird. Fast alle Top-Piloten besitzen für 2014 schon einen gültigen Vertrag. Kimi würde sich sicher nicht langfristig binden wollen, weshalb er sicher auch wegfällt. Hülkenberg soll bitte irgendwann zu Ferrari kommen, also kommt er auch nicht in Frage kommt. Höchstwahrscheinlich holt man also eine brave Nr. 2, die den Wasserträger für Vettel spielt, aber trotzdem stark genug ist um einzelne Siege zu holen. Damit kann man eigentlich nichts falsch machen. Die Frage ist allerdings: Was passiert, wenn Vettel das Team irgendwann verlässt...?