Beiträge von Hypocrist

    Nun ist das unvermeidliche also Wirklichkeit geworden.
    Ich sehe es mit einem weinenden & einem lachenden Auge. :-/


    Renault: Sag' zum Abschied leise servus... für mich war das die Traumkombination schlechthin und die Jahre 2005/2006 werden für mich unvergessen und unerreicht bleiben. Die Kombination Team & Fahrer war damals einfach perfekt. Für Renault wird es nun ganz schwer- nach Flavio & Pat nun auch noch der Weggang von Fernando, das kann kein Team so einfach verkraften. :-[


    Ferrari: Sicher hat Fernando nun die Chance, wieder ganz vorne mitzumischen, darauf freue ich mich tierisch. Ob es zu teaminternen Knatsch kommen wird, bleibt abzuwarten. Sollte Fernando durch fahrerische Leistungen überzeugen, gibt es für Massa leider nicht mehr viel zu holen.


    Schräg finde ich den Wechsel von RAI zu Silber, die haben doch ihren HAM-Darling, was will RAI dort? Da kann er nur verlieren. Dachte, er hätte eh keinen Bock mehr auf F1 und nun tut er sich das an - verstehe ich nicht.


    Wie auch immer - die Fahrerpaarungen bei Rot und Silber versprechen Spannung!

    Zitat

    Original von Deftones
    Ja was soll man dazu noch sagen?
    2008 war schon richtig hart aber 2009 ist der absolute NEGATIVE Wahnsinn!


    Hätte der Stop heute geklappt dann wäre Alonso mindestens auf P4 oder 5 gefahren aber nein es muss einfach immer irgendetwas schief gehen. Sonst wäre es ja nicht normal in dieser ***** Saison.


    Und jetzt untersucht die FIA angeblich noch das Singapur Rennen 2008. Junior hat nämlich behauptet das er das Auto damals absichtlich in die Wand gesetzt hat -auf Teamanweisung- damit Alonso gewinnen konnte. Bei sowas wird es mir echt schlecht. Dieser kleine Weltmeistersohn der nichts drauf hatte außer ins Kies zu fahren. Aber mir ist das wirklich egal was dabei rauskommt. Alles andere als ein NEGATIVES Urteil würde mich auch wirklich überraschen!


    Keine Frage, Fernando hat sich wieder gut reingehängt, wäre sicher eine gute Platzierung geworden.


    Tja, der Junior, dieser kleine Sch...er, Renault hätte diese taube Nuss viel früher abservieren müssen.

    Mein Gott, war das wieder unterirdisch - langsam wird's peinlich. Renault wäre wohl besser den Weg wie BMW gegangen und hätte sich Ende des Jahres aus der F1 verabschieden sollen.


    Wenn man dem Lauda so zuhört, dann scheint ALO ja 2010 zu 100% bei Ferrari zu fahren. Haben diese Äußerungen eigentlich einen reellen Hintergrund oder ist's wieder nur heiße Luft?

    Zitat

    Original von AlexHicks1985
    Also der Tag der Renault Berufung steht fest


    Na dann kann man ja nur hoffen, dass Renault Erfolg hat! Sollen sie meinetwegen auf eventuell eingefahrene Punkte verzichten, Hauptsache die Fahrer können starten! Denn auf mögliche Duelle ALO/MSC möchte ich nicht verzichten - freue mich schon drauf. :D

    Tja, nun wird's schwer mit Heidis WM-Träumen! 8)


    Spass beiseite - mich regt diese verlogene Pressekonferenz echt auf. Statt zuzugeben, dass sie aufgrund mangelhafter sportlicher Leistungen den Laden dicht machen bzw. hinschmeißen, werden wieder nur Worthülsen ohne Ende produziert.


    Von wegen lange geplant - dann hätte der Theissen nicht so entgeistert aus der Wäsche geschaut.


    Wenn es nun am mangelnden Kleingeld liegen soll - warum war man dann stets vorn mit dabei, wenn es darum ging, eine Konkurrenzserie aufzubauen? Hauptargument war doch, dass die geplanten finanziellen Beschränkungen seitens der FIA für 2010 die Teams zu sehr einengen würden. Im Klartext: die wollten wie gehabt ordentlich Kohle raushauen. Und nun, nur wenige Wochen nach dem ganzen Trouble kommt BMW und zieht kleinlaut den Schwanz ein... reife Leistung.


    Und um eins nicht zu vergessen - diesem Team verdanken wir maßgeblich diesen KERS-SCH....! :-X

    Also die Bestrafung der Fahrer ist doch wohl ein Witz, zumal man die Fans, vor allem in Spanien, gleich mitbestraft. Sorry Leute, aber die F1 ist heuer nur noch lächerlicher Quark. Und was soll das mit der "Absicht"? Ihr glaubt doch nicht ersthaft, dass das Renault-Team seine Fahrer sehenden Auges in einen Crash schickt, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen!


    Apropos Crash, wir sind in den letzten Jahren sehr verwöhnt wurden - es gab keine schweren Unfälle bzw. wenn doch, gingen diese glücklicherweise glimpflich aus. Wenn ich jetzt lese, man muss verhindern, dass sich Teile von den Autos lösen... HALLO es ist immer noch Rennsport, ansonsten kann man es gleich bleiben lassen.


    Auch wenn's nicht der richtige Thread ist - alle guten Wünsche für Felippe, möge er irgendwann wieder heil & gesund im Ferrari Platz nehmen, das wünsche ich ihm von ganzem Herzen!
    Und richtig pietätlos sind Kommentare wie "klasse, dann ist ja schon ein Cockpit für Fernando im Ferrari frei". So etwas ist völlig abwegig!
    (Habe ich zumindest so in anderen Foren lesen müssen.. hoffentlich wurde so etwas hier nicht geäußert.)


    Viele Grüße
    Hypo

    Zitat

    Original von Max Power
    Na ja, der Renault-Motor ist sicher nicht schlecht, aber welcher Motor ist das inzwischen noch?


    Na, an irgendetwas muss ich mich als Renault/ALO-Fan doch klammern! ;)

    Zitat

    Original von Senna_Fan
    Dem Post stimme ich zu, aber trotzdem kämpft er immer noch mehr als bspw HAM , der diese Saison ja schon abgeschrieben hat und selber sagt, ich werde den Rest genießen.


    Sowas würde man vom Doppel-Champ niemals hören.


    Unterschreibe ich glatt! Das ist der kleine, aber feine Unterschied. Und genau deshalb hoffe ich für El Matador, dass er bald wieder ein Auto unter den Hintern bekommt, mit dem er sein Potential voll ausspielen kann. Das kann meinetwegen auch ein Renault sein... der Motor zumindest scheint gut zu sein (RedBull!!!).

    Zitat

    Original von Scuderia
    BTT


    ALO fuhr heute ein rennen zum vergessen!


    erst kommt er an nick nicht vorbei obwohl er wesentlich schneller war und dann landet er zum übel auch noch hinter dem teamkollegen, der ja gradmesser nr.1 ist!


    Wie es scheint, hat sich ALO wohl mit der Situation abgefunden. Früher hätte man nach dem Rennen Klartext von ihm gehört (und diverse Wechselgerüchte), momentan bleibt er erstaunlich ruhig... liegt vielleicht derzeit auch an mangelnden Alternativen... Ferrari ist ja zur Zeit auch nicht der Bringer und keiner weiß genau, was nächstes Jahr überhaupt läuft.

    Zitat

    Original von insider
    Ach, ihr dachtet mit der neuen Aero geht es überall und jederzeit? Na dann wäre ich auch sehr entäuscht. :'(


    Nee, das nun nicht. 8) Aber ein bissel leichter sollte es schon gehen. Oder hat sich der Sinn der ganzen Änderungen damit erschöpft, dass man nun näher hintereinander herfahren kann? ;)


    Genau das ging mir auch durch den Kopf, als ich ALO's vergeblichen Versuchen zugeschaut habe.

    Zitat

    Original von insider



    Doch, die neue Aero hat schon Vorteile. Vorallem heute konnte man ganz deutlich erkennen, dass man viel länger hintereinander herfahren kann als noch vor einem Jahr. Das Überholen selbst ist natürlich eine andere Geschichte. Aber das Duell zwischen Alonso und Heidfeld hat doch wirklich spass gemacht! :D


    Das stimmt schon, nur war es leider am Ende brotlose Kunst. :-/

    Oh mein Gott, das war ja wieder gar nix. Entwickeln die bei Renault eigentlich rückwärts? DD
    Und wenn ich den Flavio dann noch von der Pace schwallen höre, die heute nicht ausgespielt werden konnte, dann frage ich mich: von welcher Pace spricht der Kerl verdammt noch mal? :P


    Vielleicht sollte er im Bereich Politik mal einen Gang runterschalten und sich mal wieder auf das Thema Auto konzentrieren. ((


    Immerhin - der Junior ist vor dem Matador ins Ziel gekommen... ::)

    Auch von mir ein paar Anmerkungen zu diesem Thema.


    Ich teile Scuderias Meinung in zwei Punkten. Zum einen denke ich, dass der Vorteil des BrawnGP-Teams in der laufenden Saison nur noch sehr schwer wettzumachen ist, wenn also nix ungewöhnliches passiert, haben die gute Chancen auf beide Titel.
    Zweitens ist es gut, dass sich aufgrund des Urteils die leidige FIA = FIAT = Ferrari-Diskussion erübrigt.


    Ein "Geschmäckle" hat die Sache dennoch für mich. Renault ist ein ähnlich gearteter Diffusor als regelwidrig verboten wurden, davon kann man halten was man will. Zumindest lässt sich Flavios Wut ganz gut nachvollziehen.


    Dazu passt, was ich sinngemäß in einem anderen Forum gelesen habe:
    R. Brawn wurde wohl zum Delegierten der Teams ernannt, um das technischen Reglement 2009 (im Lichte der von der Überhol-Kommission erarbeiteten Prinzipien) aufzusetzen.

    Zitat

    "Brawn schreibt also das technische Reglement und baut sich geschickt "Auslegungslücken" rein, die er dann zu seinem Vorteil und zum Nachteil der übrigen Teams, die ihm vertraut haben, nutzt ..."


    Die Sparthematik führt sich mit diesem Urteil selbst ad absurdum. Was da jetzt wieder für Kohle sinnlos verballert wird ist einfach grotesk. Besonders in der jetzigen Situation. Gleichzeitig wird von "Mr. Z." verkündet, dass bei Daimler wohl demnächst Entlassungen drohen. Wie erklärt man dem geneigten Mitarbeiter so etwas?
    C. Ghosn schaut bei Renault auch sehr kritisch auf das F1-Engagement, was der wohl zu den zusätzlichen Millionenausgaben sagt? Man munkelt, dass bei Renault-F1 2010 die Lichter ausgehen, wenn 2009 nicht ein vorzeigbares Ergebnis (Titel?!?) erreicht wird.