Pflichtboxenstops aka DTM?

  • Ich höre jetzt das erste mal von dieser Idee. Einige werden bei dem Link wieder die Hände über dem Kopf zusammenschlagen aber seht euch das Video an. Bei ca. 3:40 Min. spricht Schumacher darüber. Also ist die Quelle ja nciht von Bild.


    Wusstet ihr was davon?


    Bild.de


    Würden die Teams ohnehin 2mal kommen? Denke nicht bei jedem Rennen......schaun wir mal. Die Punktevergabe hat sich ja auch nochmal geändert und den Sieg aufgewertet was ich gut finde.

  • Hm ich denke Pflicht kann man da schon in "" setzen. Ich glaube kaum dass Bridgestone große Lust hat ihre Produktionsabläufe so umzustellen, dass ein Reifen die komplette Distanz hält. Möglich wäre es sicherlich, aber wie gesagt, die Kosten spielen da sicherlich eine Rolle. Also werden die Autos mit Sicherheit mind. einmal an die Box kommen müssen. Evtl. streitet man sich noch ob es zwei Stopps sein müssen. Ich halte aber eine Reglemtierung der Anzahl der Stopps für falsch. Aber unsereins hat das ja auch nicht zu entscheiden.

    "Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren."


    Leonardo da Vinci (1452-1519)

  • In dieser Hinsicht hat sich ja auch nichts geändert. Bridgestone wird weiterhin zwei Reifentypen an die Strecke bringen und es müssen beide einmal aufgezogen werden.
    Allerdings wird es auf den meisten Pisten schwierig sein, mit einem Stop durch zu kommen. Ich denke ebenfalls nicht, dass sich die Mischungen derart verändern werden.
    Es wird schon interessant zu sehen, wie die Fahrer nun mit dem Gummi haushalten müssen.

  • Ich denke diese Pflichtstopps machen den Wettbewerb eher kaputt. Mir wäre es da lieber, wenn der Reifenhersteller die Gummis so modifizieren würde, dass die Reifen schneller abbauen.
    1. Würde man so automatisch mehr Stopps sehen und 2. wäre es schön zu beobachten welches Team oder welcher Fahrer die Gummis am wenigsten Beansprucht und somit vielleicht sogar einen Boxenstopp weniger machen muß als die Konkurrenz, weil er zwar etwas langsamer auf der Piste war, aber dafür seine Reifen besser im Griff hatte.

  • Für mich gehört diese Idee in die Ecke der wütenden Leute, die kramfhaft versuchen wollen, die Formel 1 zu verbessern, jedoch keinerlei Ahnung haben bzw. sich Gedanken gemacht haben, was seit Jahrzehnten in der Formel 1 schon gut gewesen ist.

  • Die Situation in der DTM ist durch die Pflichtboxenstops eben die, daß das Ergebnis zwar während des Rennens verzehrt ist und man immer gucken muß, wer wieviele Boxenstops gemacht hat und am Ende tut sich doch nichts über die Rennstrategie. Und ich würde mich schon freuen, wenn man mit unterschiedlichen Reifenmischungen unterschiedlich Boxenstops und verschieden geartete Stints fährt. Also, man muß nicht alles reglementieren.

  • Also, man muß nicht alles reglementieren.

    Und genau das ist das Problem! Manche Herrschaften meinten in den letzten jahren alles regelementieren zu müssen, was beinahe schon einen Wahn angenommen hat!

  • Mir ist das ziemlich egal. Ich kann den Rennen auch folgen, wenn es viele Boxenstopps gibt. Allerdings finde ich es immer gut, wenn regeln eine technische Motivation haben. Zum Beispiel die Regel im Moment, dass man zwei Reifenmischungen fahren muss bedeutet, das man den Wagen so abstimmen muss, dass man ihn zumindest mit zwei unterschiedliche Mischungen fahren kann. Das macht Sinn. einen einfachen Pflichtboxenstopp finde ich hingegen etwas aus der Luft gegriffen. Das sehe ich eher als Probelm.

  • Es ist in der Tat ein Problem, wenn dieses von Teams gefordert wird, die es nicht schaffen vernünftig mit den Reifen umzugehen. Ich sehe es als Teil des Wettbewerbs, ähnlich wie einen effizienten Motor und Aerodynamik. Es kommt doch keiner auf die Idee das Mindestgewicht der Autos zu reduzieren weil deren Motor mehr Sprit verbraucht und sie dann am Start schwerer sind. Ich hoffe zumindest, dass keiner auf die Idee kommt. :huh:

    If everything seems under control, you're just not going fast enough - Mario Andretti

    He loves walls being close, he loves no margin for error - that's what divides men from boys - M.Brundle about Robert

  • Es kommt doch keiner auf die Idee das Mindestgewicht der Autos zu reduzieren weil deren Motor mehr Sprit verbraucht und sie dann am Start schwerer sind. Ich hoffe zumindest, dass keiner auf die Idee kommt. :huh:

    Warum beschleicht mich das Gefühl, dass das u.U. irgendwann mal auf den Tisch kommen wird? :huh:

  • Ich schätze auch mal das Bridgestone da nicht großartig viel an den Reifen ändern wird
    und das es zwischen 1 oder 2 Boxenstopps hinauslaufen wird vielleicht auch mal einen 3ten
    Aber Pflicht kann man das nicht nennen
    außer FIA kommt auf die Idee und wills einführen O.o

  • Grausam, ich hoffe wieder auf ein geöffneteres Reglement, diese ganzen Vorschriften sind für die Tonne und Pflichtstopps haben wir doch schon seit 2007!

  • Die Pflichtboxenstopps in der DTM lassen einiges an Taktikspielchen zu wie man ein den letzten Saisons gesehen hat.
    Die DTM hat nur den Vorteil das sie nachtanken können!
    Also warum nicht ein Boxenstopp Fenster mit Pflichtstops in der F1 festlegen und dafür das nachtanken wieder erlauben!


    Ach wird mir das klemmen der Tankrüssel fehlen............. ;(

  • Man muß auch mal verlieren können........... :wacko:


    Was passiert eigentlich wenn man wärend des Rennens nachtanken muß? lassen sie die Wagen dann einfach auf der Piste ausrollen (was sehr gefährlich werden könnte) oder können Sie nachtanken und bekommen ne Strafe aufgebrummt?


    Weiß da zufällig jemand was.......?

  • Ich gehe davon aus, dass man in so einem fall disqualifiziert werden würde. In den Regeln steht ganz klar formuliert, dass man nach dem Verlassen der Box in die Startaufstellung bis zum Ende des Rennens nicht nachtanken darf. Eigentlich dürfte kein Team ein solches Problem bekommen, denn man hatte jetzt Moante lang Zeit, auszurechnen, wieviel der jeweilige Motor verbraucht und wieviel man daher tanken muss. Von daher wäre ein solche Fall, wie du ihn hier skizierst, Andy, schon nciht mehr fahrlässig, sondern vorsätzlich.

  • Es wird nicht mehr nachgetankt. Sollte sich mal jemand bei der benötigten Benzinmenge verrechnet haben, so hat man immer noch die Möglichkeit auf Motorleistung zu verzichten um Sprit zu sparen. Und wenn das nicht reicht, dann rollt der Pechvogel halt aus.

    If everything seems under control, you're just not going fast enough - Mario Andretti

    He loves walls being close, he loves no margin for error - that's what divides men from boys - M.Brundle about Robert