Giancarlo Fisichella

  • Giancarlo Fisichella



    Allgemeine Informationen
    Geburtsort: Rom (Italien)
    Geburtsdatum: 14. Januar 1973
    Nationalität: Italien
    Größe: 1,72 m
    Gewicht: 66 kg


    Stärken
    - konstante Rundenzeiten
    - sauberer Fahrstil


    Schwächen
    - emotional veranlagt
    - nicht konsequent genug
    - nervenschwach


    Karriere vor der Formel 1
    1984 Italienische 60er Mini-Kart-Serie
    1985 Italienische 100er Cadet-Kart-Serie
    1986 Italienische 100er Cadet-Kart-Serie
    1987 Italienischer Juniorenmeister 100er Kart-Serie
    1988 Italienischer Meister 100er Kart-Serie
    1989 4. 100er World-Kart-Serie
    1990 Sieger beim Kart-Grand-Prix in Hongkong
    1991 2. Europäische 100er Kart-Meisterschaft
    1992 8. Italienische Formel-3-Meisterschaft
    1993 3. Italienische Formel-3-Meisterschaft
    1994 Italienischer Formel-3-Meister
    1995 10. ITC
    1996 6. ITC


    Formel-1-Karriere
    1995 Minardi (Testfahrer)
    1996 Minardi (acht Renneinsätze)
    1997 Jordan
    1998 - 2001 Benetton
    2002 - 2003 Jordan
    2004 Sauber
    2005 - 2007 Renault
    2008 Force India
    2009 Force India (zwölf Renneinsätze); Ferrari (fünf Renneinsätze)
    2010 Ferrari (Testfahrer)


    Formel-1-Statistik
    Teilnahmen: 229
    Punkte: 275
    Beste WM-Pos.: 4. (2006)
    Poles: 4
    Siege: 3
    Debüt: Melbourne 1996
    Erste Punkte: Imola 1997

    Einmal editiert, zuletzt von Klapperschlange ()

  • Zitat

    Original von Klapperschlange


    2010 Ferrari (Testfahrer)


    ... Oder doch Stammpilot bei Sauber?
    Ferrari soll angeblich daran interessiert sein, Fisico im Renntrimm zu halten. In den nächsten Tagen wird wohl Licht ins Dunkel kommen.

  • Zitat

    Original von Daniel Zerres
    Wo hast du denn die Stärken und Schwächen her?? :o


    Das habe ich letztens schon im Kobayashi-Thread gefragt! ;D

  • Zitat

    Original von Max Power


    Das habe ich letztens schon im Kobayashi-Thread gefragt! ;D



    Doppel gemoppelt hält besser ;)

  • Zitat

    Original von insider


    ... Oder doch Stammpilot bei Sauber?
    Ferrari soll angeblich daran interessiert sein, Fisico im Renntrimm zu halten. In den nächsten Tagen wird wohl Licht ins Dunkel kommen.


    An der Stelle von Peter Sauber würde ich da lieber einen abgesicherten Piloten reinsetzen. Nick Heidfeld würde auch im Falle einer Verletzung eines Ferrari Stars bleiben, Fisichella nicht.

  • Zitat

    Original von insider
    Ist halt immer eine Frage des Geldes.
    Ferrari würde sich das schon was kosten lassen.



    Was dann aber gleichzeitig wie ein Schalg ins Gesicht für die Fahrer Badoer ( in seinem Fall zurecht ) und Gené wäre; es war ja schon mehr als merkwürdig, dass man Fisichella verpflichtet hat in der letzten Saison, nachdem Badoer abgelosst hat. Da wäre eigentlich schon Gené dran gewesen, und dann evtl. Fischella jetzt mit Millionen irgendwo unterzubringen.... :-/

  • Ich glaube ich habe mich nicht kalr genug ausgedrückt.
    ich meinte, es ist für Ferrari ein Armutszeugnis, wenn man 2 Testfahrer, die offiziell auch Ersatzfahrer sind, nicht im Ernstfall eingesetzt werden. Das ist echt arm, wenn man sich dann einen anderen Fahrer sucht ::)

  • Ja, verstehe schon was Du meinst, aber Testfahrer zu sein ist im Moment ein Undankbarer Job, und auch als Testfahrer muss man ja nicht automatisch auch Ersatzfahrer sein, dass hat die Vergangenheit doch schon öfter bewiesen! Natürlich war von Fisico mehr zu erwarten als von Badoer oder Gené, es war nur widersprüchlich den Fahrer noch zu wechseln als jegliche Entwicklung bereits eingestellt war und man sowieso nur um die letzten Plätze fuhr!

  • An Ferrari's stelle hätte ich Fisichella schon er geholt. Und nicht erst Badoer fahren lassen. Man konnte doch absehen das es bei Massa länger Dauern wird bis er wieder fahren kann.

  • Zitat

    Original von Daniel Zerres
    Ich glaube ich habe mich nicht kalr genug ausgedrückt.
    ich meinte, es ist für Ferrari ein Armutszeugnis, wenn man 2 Testfahrer, die offiziell auch Ersatzfahrer sind, nicht im Ernstfall eingesetzt werden. Das ist echt arm, wenn man sich dann einen anderen Fahrer sucht ::)


    Sowas nennt sich Geschäft.
    Davon mal abgesehen: Testfahrer ungleich Ersatzfahrer.


    mfg

    2 Mal editiert, zuletzt von Klapperschlange ()

  • Zitat

    Original von Daniel Zerres
    Da wäre eigentlich schon Gené dran gewesen, und dann evtl. Fischella jetzt mit Millionen irgendwo unterzubringen.... :-/


    Nicht irgendwo.
    Sauber wird künftig ein wichtiger Geschäftspartner von Ferrari sein.
    Ein solcher Deal würde mich absolut nicht wundern. Man hat bei Ferrari nun gesehen, dass ein Ersatzfahrer nicht einfach einsteigen und um Punkte fahren kann. Gut, Fisico hatte ja auch Erfahrung und fuhr davor bei einem anderen Team. Aber wie das Beispiel von Badoer zeigte, ist der Ferrari für einen ungeübten Piloten noch viel schwerer zu steuern als für einen mit Rennrythmus .


    Das sind natürlich alles spekulationen, aber bei den roten sind solche Schritte in der Regel durchdacht.

  • Gut, Giancarlo, gut ;D
    Lassen wir dochmal in Barcelona und Monza einen der Stammfahrer ausfallen, was dann? Hoffentlich hat er das vertraglich geregelt...::)