Lewis Hamilton


  • Geburtsort: Hertfordshire (Großbritannien)
    Geburtsdatum: 07. Januar 1985
    Nationalität: Großbritannien
    Größe: 1,74 m
    Gewicht: 68 kg
    Familienstand: ledig
    Erlernter Beruf: Rennfahrer
    Hobbies: Gitarre spielen, Musik, Fitnesstraining
    Musikgeschmack: Rhythm and Blues, Reggae, Hiphop, House


    Karriereweg:
    - Kartsport (1995-1999)
    - Kart-Weltmeister (2000)
    - 5. Britische Formel-Renault-Winterserie (2001)
    - 3. Britische Formel Renault (2002)
    - 5. Formel-Renault-Eurocup (2002)
    - Britischer Formel-Renault-Meister (2003)
    - 5. Formel-3-Euroserie (2004)
    - Sieger F3-Grand-Prix in Bahrain (2004)
    - Formel-3-Euroserie-Meister (2005)
    - Sieg beim F3-Klassiker in Zandvoort (2005)
    - Sieg beim F3-Klassiker in Monaco (2005)
    - Sieg beim F3-Klassiker in Pau (2005)
    - GP2-Meister (2006)
    - Formel 1- Weltmeister (2008 )


    Formel-1-Debüt:
    18.03.2007 beim GP Australien / Melbourne
    Im Alter von: 22 Jahren und 70 Tagen


    Gefahrene Rennen - 52
    Siege - 11
    2. Plätze - 8
    3. Plätze - 8
    4. Plätze - 2
    5.Plätze - 4
    6.Plätze - 1
    Poles - 16
    Schnellste Rennrunden - 3
    Führungsrunden - 796
    WM Punkte - 256
    WM Punkte pro Rennen - 4,92

  • Ersteeer! :)


    Ich freu mich schon auf das neue Jahr. Und eigentlich möchte ich mich schon jetzt
    festlegen: Er wird Button schlagen :). Das ist mir das wichtigste Anliegen. Der WM-Titel
    ist dann nur Nebensache ;).


    Es wird auf jeden Fall eine gute Saison für den McLaren-Rennstall. Ich erwarte, dass
    Button als zweiter Punktegarant einspringt und somit die Lücke zwischen den beiden
    McLaren im Vergleich zu den Vorjahren verringert.

  • Joa, besser als Kovalainen ist er allemal ;D


    Und Button wird in einem konkurrenzfähigen McLaren auch das eine oder andere Rennen gewinnen können, denke ich.


    Aber ob es nun automatisch eine so gute Saison für McLaren wird, bleibt abzuwarten. Sie hatten ja nun schon öfter eine Gurke zum Saisonstart. Ich hoffe aber natürlich das Beste ;D


    Zitat

    Original von Daniel Zerres
    Vergrößern kann man die Lücke wohl kaum noch ;D


    Och, wieso? Wenn man Ide, Grosjean oder Speed fahren ließe.. ;D ;D

    Einmal editiert, zuletzt von Klapperschlange ()

  • Zitat

    Original von Klapperschlange



    Och, wieso? Wenn man Ide, Grosjean oder Speed fahren ließe.. ;D ;D


    Okay, du hast mich überzeugt ;D;D;D;D;D

  • Mein lieber guter Lewis wird in diesem Jahr wieder ein Wörtchen um den Titel mitsprechen, besonders freue ich mich auf das Duell gegen Schumacher!

  • Gefahrene Rennen - 52
    Siege - 11
    2. Plätze - 8
    3. Plätze - 8
    4. Plätze - 2
    5.Plätze - 4
    6.Plätze - 1
    Poles - 16
    Schnellste Rennrunden - 3
    Führungsrunden - 796
    WM Punkte - 256
    WM Punkte pro Rennen - 4,92

    If everything seems under control, you're just not going fast enough - Mario Andretti

    He loves walls being close, he loves no margin for error - that's what divides men from boys - M.Brundle about Robert

  • Finde ich ganz erstaunlich, dass er in dieser langen Zeit und in der Relation seiner Siege und Poles nur sowenige schnellste Rennrunden geschafft hat.

  • Ob er in der Lage ist, um die Weltmeisterschaft zu fahren, wird primär daran hängen, ob McLaren in der Lage sein wird, ein konkurrenzfähiges Auto zu bauen. 2009 waren sie das zunächst nicht und im letzten Saisondrittel war es primär das KERS-Hybridsystem in Kombination mit dem Motor von Mercedes-Benz HighPerformanceEngines, daß das Team ins vordere Drittel des Feldes gerutscht ist. 2010 ist das KERS weg und zudem muß das Auto auf den Motor angepaßt werden, bislang war es immer andersrum. Im Moment ist die Frage, ob McLaren es schaffen kann, wieder ein Spitzenteam zu werden, oder ob das Team den Lotus-Tyrrell-Williams-Weg gehen wird, völlig offen.

  • Zitat

    Original von Stefan
    Ob er in der Lage ist, um die Weltmeisterschaft zu fahren, wird primär daran hängen, ob McLaren in der Lage sein wird, ein konkurrenzfähiges Auto zu bauen. 2009 waren sie das zunächst nicht und im letzten Saisondrittel war es primär das KERS-Hybridsystem in Kombination mit dem Motor von Mercedes-Benz HighPerformanceEngines, daß das Team ins vordere Drittel des Feldes gerutscht ist. 2010 ist das KERS weg und zudem muß das Auto auf den Motor angepaßt werden, bislang war es immer andersrum. Im Moment ist die Frage, ob McLaren es schaffen kann, wieder ein Spitzenteam zu werden, oder ob das Team den Lotus-Tyrrell-Williams-Weg gehen wird, völlig offen.


    Im letzten Saisondrittel war es primär das verbesserte Chassis welches das Team wieder auf die Siegerstraße brachte. Oder sind sie vorher mit einem Toyota Motor und ohne KERS unterwegs gewesen? Ich rechne fest damit, dass sie 2010 wieder an der Spitze mit fahren. Eher McL als MGP.

    If everything seems under control, you're just not going fast enough - Mario Andretti

    He loves walls being close, he loves no margin for error - that's what divides men from boys - M.Brundle about Robert

  • In der Tat, McLaren baut nicht erst seit gestern Autos und da waren einige Spezial-Exemplare bei, über die wir lieber den Mantel des Schweigens hüllen. Trotz der Werksunterstützung von Mercedes-Benz war McLaren das gesamte jetzt abgelaufene Jahrzehnt mehr oder weniger eine launische Diva von einem Festsitzen im Mittelfeld (2002, 2004, 2006) über sporadische Siege (2001, 2003) bis hin zu (knapp verpaßten) Weltmeistertiteln (2000, 2007 und 2008) und einem schlechten Auto, das im letzten Saisondrittel nach vorne gestürmt ist (2009) war alles dabei. Und das, obwohl in Woking gigantische Geldsummen verbrannt worden sind.


    Mit den Sponsoren Vodafone, Santander und Johnnie Walker sowie kleineren Geldgebern dürfte das Team finanziell gut aufgestellt sein. Die Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz hat sich grundlegend geändert, inwiefern sich da was tun wird, bleibt abzuwarten. Finanziell schwierig werden dürfte der Rückkauf der 40%-Anteile der Daimler AG, wenn dafür kein externer Investor gefunden wird.

  • http://www.motorsport-total.co…ders_machen_10012826.html


    Wenigstens kann man McLaren nun nicht nachsagen, sie hätten Kovalainen benachteiligt.
    Wie er selbst in diesem Artikel schön zitiert wird:


    An Unterstützung im Team habe es jedenfalls nicht gemangelt, erklärt der Lotus-Neuling weiter: "Ich weiß nicht, wie es für Jenson dort laufen wird. Ich kann ihm aber sagen, dass er dort ein warmherziges und professionelles Team antreffen wird. Sie werden motiviert sein und für ihn Vollgas geben."


    Womit die Behauptungen aus dem Vorjahr relativiert werden sollten, die eine Benachteiligung Kovalainens bei McLaren zum Gegenstand hatten.

  • Zitat

    Original von Stefan
    ...Finanziell schwierig werden dürfte der Rückkauf der 40%-Anteile der Daimler AG, wenn dafür kein externer Investor gefunden wird.


    Diese Lücke wolle man doch mit dem Verkauf der Straßenfahrzeuge schließen, denn genau aus diesem Grund ist die McLaren/Mercedes Ehe aus geschieden worden.

  • Was Sagt den Lewis Hamilton wer sein größer gegen ist?


    Zitat

    "In terms of the drivers, you've got Felipe [Massa], Fernando [Alonso], Jenson [Button], probably [Sebastian] Vettel and Mark Webber because obviously they've got a quick car, Michael [Schumacher] and Nico [Rosberg].
    "It's really difficult to say who is the most competitive out of all of them, but at the moment the Ferrari looks the fastest I think."


    Er kann sich nicht so recht entscheiden wie mir scheint...

  • Diese Lücke wolle man doch mit dem Verkauf der Straßenfahrzeuge schließen, denn genau aus diesem Grund ist die McLaren/Mercedes Ehe aus geschieden worden.

    aus geschieden worden klingt gut. :thumbsup:

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)


  • Ich denke trotzdem das Mclaren mehr für Lewis machen wird wie für Jenson.

  • Ich denke trotzdem das Mclaren mehr für Lewis machen wird wie für Jenson.

    Warum sollten sie sich von Anfang an auf einen Fahrer konzentrieren? Jenson kommt in das Team als Weltmeister. Wenn er sich nach der ersten Hälfte
    der Saison weit abgeschlagen von Hamilton befindet, sollte es wohl auch selbstverständlich sein, dass man die Ressourcen konzentriert. Anderenfalls
    sehe ich kann Grund, ihn vorher schon zu benachteiligen. Wäre irrsinnig.

  • Ich denke trotzdem das Mclaren mehr für Lewis machen wird wie für Jenson.

    Das widerspräche der Sportpolitik der letzten mindestens 30 Jahre. Selbst Kovalainen wurde nicht benachteiligt, wie er selbst jetzt, nicht mehr als angebliche Marionette für McLaren arbeitend, frei sagt. Ich denke daher, dass es sehr fair zugehen wird. Keep Racing.


    Projekt 13. :thumbup:

  • Lewis Hamilton wird sich in diesem Duell schon durchsetzen. Die letzte Saison verlief nicht nach Plan, aber er wird doppelt motiviert sein seinen englischen Teamkollegen zu schlagen. Bei allem Respekt Button gegenüber, ich habe ihn nicht auf der Rechnung.