Schumacher Comeback ist so gut wie perfekt

  • Glaub ich auch Ra, man merkt dass die meisten Schumi-Fans aus RTL und Bild gemeißelt sind, und wer einmal einen Focus gelesen hat gehört auch nicht unbedingt zur intellektuellen Fraktion!

  • Klar ist, das wir die medizinischen Tests (wenn da etwas dran sein sollte) und schlussendlich die offizielle Bekanntgabe des zweiten Fahrers abwarten müssen.


    Fakt ist aber auch, wenn er es nochmal wissen möchte ist das wohl seine letzte Chance und zu 100% auch seine beste. Er hätte die Möglichkeit ins Weltmeisterauto zu steigen, mit Ross Brawn wieder zu arbeiten und mit Mercedes und Nico ein rein deutsches Team (quasi) an den Start zu bringen.


    Bessere Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme in der Formel 1 wird er nie wieder kriegen und wie man ihn kenn kommt es ihm im Sport einzig und alleine auf den Erfolg an.


    Ich schätze die Chancen groß ein, dass er es zumindest vor hat. Alles weitere müssen wir sehen. Für mich persönlich habe ich dann allerdings ein Problem. Ich bin in den letzten Jahren vom Schumacher-Fan, zum Ferrari-Fan zum Vettel-Fan mutiert. Wenn Schumacher jetzt gegen Vettel fährt müsste ich das ein bischen splitten.


    Ferrari ist bei mir durch die Verpflichtung von Alonso ein bischen unten durch. Klar war es die beste Lösung wenn die Option Schumacher nicht gezogen werden wollte aber die menschliche Seite wurde hier wieder ganz knallhart außen vor gelassen. Er ist und bleibt ein Arsch.


  • Deinem Beitrag ist vom Prinzip her nichts mehr hinzuzufügen. Wenn Michael Schumacher zurückkommt, dann ist es definitiv nicht wegen dem Geld sondern wegen dem Reiz. Es wäre doch für ihn ein super Karriereende mit einem WM Titel 2010 abzutreten.

  • Einerseits freue ich mich auf die Rückkehr des Kaisers. Doch genauer betrachtet ist das eine Ohrfeige gegen die Angestellten der Daimler AG die sich in Kurzarbeit befinden und dies auch bis Mitte nächsten Jahres sind.


    Für Motorsport scheint immer Geld zu sein Herr Zetsche, aber was interessiert mich der kleine Mann am Band.


    Sehr enttäuschend und sehr peinlich...

  • Zitat

    Original von rking
    Einerseits freue ich mich auf die Rückkehr des Kaisers. Doch genauer betrachtet ist das eine Ohrfeige gegen die Angestellten der Daimler AG die sich in Kurzarbeit befinden und dies auch bis Mitte nächsten Jahres sind.


    Für Motorsport scheint immer Geld zu sein Herr Zetsche, aber was interessiert mich der kleine Mann am Band.


    Sehr enttäuschend und sehr peinlich...


    Das mußt du jetzt bitte etwas genauer erläutern.
    3,5 Mio im Jahr kosten auch andere Piloten, das ist wirklich keine riesige Summe. Hinzu kommt, dass man mit dem 7maligen Weltmeister sehr viel Geld machen kann. Im Grunde würde Mercedes mit dem Schumacher nur Gewinn machen. Der kleine Mann ist da ein ganz anderes Problem, denn eine Weltmarke wie Mercedes muß immer auch Ausgaben haben wie in diesem Fall die F1. Sonst könnte man nie so viele kleinen Männern überhaupt es die Möglichkeit geben zu arbeiten, auch wenns nur Zeitarbeit ist!

  • Solange ich diese Meldung nicht aus Schumachers Mund lese halte ich mich mal mit meiner Euphorie zurück. Allerdings hält sich das Gerücht ja nun schon so lange so hartnäckig und nimmt Tag für Tag genauere Formen an, das dort schon was dran sein könnte.


    Ich gebe meinen Vorrednern recht das dies die beste Chance sein könnte die sich Schumacher nochmal bietet. Und zusammen mit Ross in einem Team könnte ihm den Entschluss noch leichter machen.


    Warten wir mal ab und freuen uns wenns wirklich dazu kommt. Ist ja bald auch Heilig Abend. ;)

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Zitat

    Original von maestro


    Das mußt du jetzt bitte etwas genauer erläutern.
    3,5 Mio im Jahr kosten auch andere Piloten, das ist wirklich keine riesige Summe. Hinzu kommt, dass man mit dem 7maligen Weltmeister sehr viel Geld machen kann. Im Grunde würde Mercedes mit dem Schumacher nur Gewinn machen. Der kleine Mann ist da ein ganz anderes Problem, denn eine Weltmarke wie Mercedes muß immer auch Ausgaben haben wie in diesem Fall die F1. Sonst könnte man nie so viele kleinen Männern überhaupt es die Möglichkeit geben zu arbeiten, auch wenns nur Zeitarbeit ist!


    Du glaubst wirklich dass Schumi für 3,5 Mio EUR im Jahr wieder in die F1 einsteigt? Sorry, ich glaub es nicht... Klar, 3,5 Mio will auch HEI.


    Auch wenn ich kein Freund von Betriebsräten bin, sagte Betriebsratschef Erich Klemm im FOCUS: „In Zeiten, in denen in den Fabriken jeder Cent dreimal umgedreht wird, wäre eine solche Entscheidung schwer zu verstehen.“ Und das kann ich nachvollziehen.

  • Denkt irgendjemand das es Schumacher noch ums Geld geht? ::)

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Zitat

    Original von rking


    natürlich nicht, deswegen kriegt er von Ferrari 5 Mio im Jahr als Berater....


    Engagement muss halt entlohnt werden. Aber mal ehrlich wenn Schumacher den höchstmöglichen Profit anstreben würde dann müsste Mercedes wohl noch ein Paar Scheine drauflegen.


    Ach und wen interessiert schon die Meinung des Betriebsrat, wenn es nach den gehen würde müsste der Daimler Vorstand mit ner A Klasse vorfahren wegen der Spritkosten.

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Na wenn er bei Ferrari 5 Mio quasi fürs nichtstun kriegt und es ihm ums Geld geht, würde er nicht bei Mercedes fahren. Werden wir also sehen.

  • Wenn es Michael Schumacher nur ums Geld ginge, dann würde er bei Ferrari für 5 Millionen bleiben und nicht für 3,5 Mio zu Mercedes gehen. Das hätte dann nicht wirklich eine Logik oder?

  • Zitat

    Original von RaceFan
    Wenn es Michael Schumacher nur ums Geld ginge, dann würde er bei Ferrari für 5 Millionen bleiben und nicht für 3,5 Mio zu Mercedes gehen. Das hätte dann nicht wirklich eine Logik oder?


    na, wenn er die Interviews und die Exklusiv-Story vom Spiegel noch hinzurechnet, dann
    schon ;). Die DVAG wird sicherlich auch sehr glücklich darüber sein, dass sein "Mützerl"
    wieder öfter auf den Bildschirmen auftaucht :).

  • Schumacher würde bestimmt einiges an Sponsoren bei Mercedes zusammen tragen. Im Endeffekt fährt er für die Stuttgarter quasi umsonst.

  • Eien Frage der Zeit bis es offiziell wird...


    Naja und wer meint dem gehts ums Geld ist wohl verdammt falsch gewickelt.Wenn ihm wirklich ums Geld gehen würde, würde er bestimmt nicht für unter 10 Millionen ins Auto seigen, er machts weil er seitdem Tests im Ferrari wieder Lust zu hat.Ein Jahr nochmal zeigen wer der Beste ist.