12  Jarno Trulli


  • Das wird ein komisches Team. :)

  • Ich glaube nicht das ihn Renault nehmen würde. Du in wahrheit auch nicht oder? ;) Die suchen eher nach jüngeren Typen. Und dieses WM zeugs, versteh ich überhaupt nicht... ich glaub nicht das David sowas je behaupten würde. Das kommt bestimmt wieder von einer blöden Zeitschrift. ::)

  • Warum sollten die das behaupten. Die bekommen 'n riesen Stress, wenn die jemanden was zu dichten. Aber warum sollte Renault ihn nicht nehmen. Alonso als jungen wilden und Coulthard als alten erfahrene! Passt doch wunderbar. Und so jung war trulli auch nicht.

  • Du meinst Bergauf mit David? Naja ich weiß nicht. :-/ Aber ich hoff es auch für ihn... Ich dachte zwar immer er wird (Wenn nicht Testfahrer) dann zu Toyota kommen.

    Einmal editiert, zuletzt von Kimis_Mercedes ()

  • Ja stimmt, da wäre auch noch ein Platz, aber da wird doch bestimmt der Trulli hingehen. Und was ist mit Panis und da Matta? Gehen di zu Minardi und Jordan? Oder zu Jaguar.

  • Da stand zwar Trulli hätte das offiziell gesagt, aber ich kanns nicht so recht glauben. Erst mal warum sollte er jetzt einen Schritt zurück gehen. Und warum sollte Renault ihn nicht behalten wollen? Immerhin hat er dieses Jahr ein Rennen gewonnen... Alonso ja nicht, und er soll bleiben? :-/ Und dann wurden noch gesagt, das entweder Panis oder Matta bleiben wird.

  • Wie wir alle wissen fährt Trulli mitlerweile bei Toyota und mehr als gut mit Ralle mithalten ::)


    Hier sein Fahrer-Thread :)


    Porträt (Stand 26. Januar 2006) Ähnlich wie Giancarlo Fisichella galt auch Jarno Trulli lange als ewiges Talent. Erst 2004 gewann er auf Renault in Monaco seinen ersten Grand Prix, doch von Teamchef Flavio Briatore bekam er später dennoch den blauen Brief in die Hand gedrückt. Die letzten Rennen der Saison 2004 bestritt er jedoch für Toyota, wo er seither unter Vertrag steht.


    Zu Beginn seiner Karriere fuhr der Italiener im Kart Kreise um seine Konkurrenten, genau wie später in der Formel 3 - und auch in der Formel 1 zeigte er 1997 bei Minardi und mit Führungsrunden in Spielberg auf Prost seine fahrerische Klasse. Bis 1999 stand er bei Prost unter Vertrag, wo er mit Schnelligkeit überzeugen konnte. 2000 und 2001 war er bei Jordan deutlich schneller als Heinz-Harald-Frentzen, was ihm einen Renault-Vertrag einbrachte. Erst 2004 verließ er die Franzosen nach einigen guten Platzierungen in Richtung Toyota.


    In seinem derzeitigen Rennstall machte sich Trulli dank seiner Grundschnelligkeit schnell einen Namen, und 2005 deklassierte er phasenweise sogar seinen höher eingeschätzten Teamkollegen Ralf Schumacher - speziell im Qualifying. Dennoch hatte er am Ende der Saison weniger Punkte auf seinem WM-Konto als der Deutsche.


    2006 möchte Trulli um Siege kämpfen.



    Geburtsort Pescara (Italien)
    Geburtsdatum 13. Juli 1974
    Alter: 31 Jahre, 8 Monate und 16 Tage
    Nationalität Italien
    Größe 1,73 m
    Gewicht 60 kg
    Familienstand verheiratet mit Barbara
    Sohn Enzo (geboren am 15.04.2005)
    Erlernter Beruf ---
    Hobbies Weinbau, Musik, Kartfahren, Schwimmen, Tennis, Radfahren, Fitnesstraining
    Lieblingssportarten Radfahren
    Musikgeschmack Pop, Rock
    Lieblingsessen Pizza
    Lieblingsgetränk Coca-Cola
    Erfolge vor der F1 - Mini-Kart-Serie (1983-1986)
    - 1. "Giochi della Gioventu" Class 100 Cadet (1987)
    - Italienischer 100cc Kartmeister (1988-1990)
    - Klassensieger beim Kart-Grand-Prix in Hongkong (1990)
    - Kart-Weltmeister, Klasse 100 FK (1991)
    - Kart-Vizeweltmeister, Klasse 125 FC (1992)
    - Kart-Vizeweltmeister, Klasse 100 SA (1993)
    - Klassensieger beim Kart-Grand-Prix in Japan (1993)
    - Kart-Weltmeister, Klasse 100 FSA (1994)
    - Kart-Europameister, Klasse 100 FSA (1994)
    - Nordamerikanischer Kartmeister, Klasse 100 FSA (1994)
    - Kart-Weltmeister, Klasse 125 FC (1994)
    - Klassensieger beim Kart-Grand-Prix in Australien (1994)
    - Italienischer Kartmeister, Klasse 100 FA (1994)
    - 4. Deutsche Formel-3-Meisterschaft (1995)
    - Deutscher Formel-3-Meister (1996)

    Formel-1-Debüt 09.03.1997 beim GP Australien / Melbourne
    Im Alter von: 22 Jahren, 7 Monaten und 28 Tagen
    Karriere in der F1 - 7 Rennen für Minardi (1997)
    - Prost (1997-1999)
    - Jordan (2000-2001)
    - Renault (2002-2004)
    - 3 Rennen für Toyota (2004)
    - Toyota (2005-2006)
    Erste(r) Punkt(e) Platz 4
    27.07.1997 beim GP Deutschland / Hockenheim
    Im 10. Rennen der Karriere
    Im Alter von: 23 Jahren, 0 Monaten und 15 Tagen
    Erster Sieg 23.05.2004 beim GP Monaco / Monte Carlo
    Im 117. Rennen der Karriere
    Im Alter von: 29 Jahren, 10 Monaten und 11 Tagen
    Erste Pole Position 23.05.2004 beim GP Monaco / Monte Carlo
    Im 117. Rennen der Karriere
    Im Alter von: 29 Jahren, 10 Monaten und 11 Tagen
    Bestes Erg. Quali Pole Position
    Bestes Erg. Rennen Erster
    Bestes Erg. WM 6. Platz mit 46 Punkten (Saison 2004)



    Quelle