Die Finanzkrise und die Formel 1

  • Hey Leute...


    ich denke, dieses Thema ist etwas,, was uns alle betrifft bzw betreffen sollte, da sich die Wirtschaft im Moment (und wie es in Moment aussieht) in den nächsten Paar Jahren in einer Rezession befindet.
    Deswegen würde ich euch gern fragen, welche Auswirklunegn die F-Krise auf die F1 hat. Wird es weniger Europa renen geben, weil der asiatische MArkt boomt ? werden die Tickets billiger ?!


    Eure Meinung ist gefragt... ;)

    "Racing,competing,it´s in my blood. It`s part of me, it`s part of my life. I have been doing it all my life and it stands out above everything else." (A Senna)

  • Ob die Tickets billiger werden?
    Sicherlich nicht, denn Bernie wird von seinen Forderungen gegenüber der Strecke niemals abweichen (Stichwort 40 Mio)...


    Der Streckenbetreiber muss ja auch irgendwie schwarze Zahlen schreiben...


    Für einen Deutschland GP sehe ich momentan schwarz denn sowohl der Hockenheimring als auch der Nürburgring schreiben rote Zahlen und das wird auf Dauer nicht besser werden...


    Der Trend wird richtung Asien gehen, was ich persönlich schade finde.


  • ich war ja dieses Jahr in Hockenheim udn muss zugeben, dass die Tribünen nicht ganz ausverkauft waren, irgendwoher weiß cih, dass der H-Ring dieses Jahr Dutzende Millionen Verluste gemacht hat udn auch die Tickets am N-RIng sind teurer als noch vor ein paar Jahren (wegen den Umbauarbeiten)


    Sollten wir richtung asien gehen, dann kann ich das "Back to the Roots" nicht verstehen, auch wenn wir 2009 mit Slicks und Autos fahren werden, die den 70er Wagen ähnlich aussehen...

    "Racing,competing,it´s in my blood. It`s part of me, it`s part of my life. I have been doing it all my life and it stands out above everything else." (A Senna)

  • Warum macht den der H-Ring verlust? Weil Bernie auf seine 40 Mio besteht und das ist das Verwerfliche...


    So wird er auf Dauer jeden Europagrandprix in den Ruin treiben...

  • Ich bin mir ziemlich sicher, dass auf langer Sicht da ein Umdenken stattfinden wird bei Onkel Bernie. Aber das weird leider Gottes noch solange dauern, bis ein Kurs vor der Pleite steht ((

  • Es kommt darauf an, ob amn einen kompetenten Mann (für diesen Job braucht man einen, da eine Frau sich in diesem geschäftlichen Umfeld nicht durchsetzen kann) für diese Aufgabe findet. Das sehe ich momentan sehr kritisch. Bernie macht in den letzten Jahren immer mehr Fehler. Doch nachwievor führt er das Unternehmen F1 immer noch gut. Das muss erst jemand hinbekommen...
    nach Bernies Tod sehe ich die F1 in einer un gewissen zukunft, bis man weiß, wer der Nachfolger wird und als was für eine Figur er fungieren wird.

  • Zitat

    Original von Daniel Zerres
    Es kommt darauf an, ob amn einen kompetenten Mann (für diesen Job braucht man einen, da eine Frau sich in diesem geschäftlichen Umfeld nicht durchsetzen kann) für diese Aufgabe findet. Das sehe ich momentan sehr kritisch. Bernie macht in den letzten Jahren immer mehr Fehler. Doch nachwievor führt er das Unternehmen F1 immer noch gut. Das muss erst jemand hinbekommen...
    nach Bernies Tod sehe ich die F1 in einer un gewissen zukunft, bis man weiß, wer der Nachfolger wird und als was für eine Figur er fungieren wird.


    :-/erstmal find ich das schon makaber ueber jemandes tod zu reden der noch lebt und zweitens koennen frauen genauso kompetent oder sogar besser sein - DDsiehe Merkel!


    vielleicht uebernimmt es ja eine seiner toechter???

  • Zitat

    Original von Daniel Zerres
    Es kommt darauf an, ob amn einen kompetenten Mann (für diesen Job braucht man einen, da eine Frau sich in diesem geschäftlichen Umfeld nicht durchsetzen kann) für diese Aufgabe findet.


    *kopfschüttel*

  • Zitat

    Original von Senna_Fan
    und wie seht Ihr die F1 nach Bernies Tod ?


    Ich hoffe darauf das sein Nachfolger nicht nur auf Geld und wirtschaftlichen Erfolg aus ist und die Preise für alles so hoch ansetzt das selbst die etablierten Industriestaaten die Zähne zusammenbeißen müssen.
    Beispiel war z. B. die Türkei Strecke. Anfang 2005 als die Strecke ihr Debüt feierte sind einige Rennserien dort gefahren (u. a. MotoGP und DTM). Nach ca. einem Jahr übernahm Eccelstone das Management und die Rechte der Strecke. Und schon wurden Hotelpreise, Pachtkosten etc. um vielfachen teurer. Heute wird diese Strecke nur noch einmal im Jahr genützt wenn die Formel 1 zu Gast ist.
    Aber wenn interessiert das schon wenn die Kasse stimmt.

  • Zitat

    Original von scaglietti


    :-/erstmal find ich das schon makaber ueber jemandes tod zu reden der noch lebt und zweitens koennen frauen genauso kompetent oder sogar besser sein - DDsiehe Merkel!


    vielleicht uebernimmt es ja eine seiner toechter???


    warum denn makaber ???


    Bernies Leben neigt soch langsam dem Ende, und da er der Boss ost, ist es gerechtfertigt, über die Zukunft dieses Sports zu reden.
    der weltwirtschaft geht es nicht gerade blendend, und die F1 ist mehr oder weniger damit betroffen.

    "Racing,competing,it´s in my blood. It`s part of me, it`s part of my life. I have been doing it all my life and it stands out above everything else." (A Senna)

  • Zitat

    Original von Senna_Fan
    Bernies Leben neigt soch langsam dem Ende, und da er der Boss ost, ist es gerechtfertigt, über die Zukunft dieses Sports zu reden.
    der weltwirtschaft geht es nicht gerade blendend, und die F1 ist mehr oder weniger damit betroffen.


    Der Mann ist 78 und wird sicher noch die nächsten 5 - 10 Jahre im F1 Zirkus regieren. Und so fit wie der Bernie ist traue ich ihm die 100 locker zu.


    Ich glaube nicht das sich die Finanzkrise großartig auf die F1 auswirken wird. Vielleicht müssen sich einige Sponsoren aus Geldmangel zurückziehen, aber diese machen dann nur Platz für neue. Bei jeder Krise gibt es am Ende immer Leute und Unternehmen die davon profitieren, und wenn nun ein großer Konzern den Bach runter geht, stärkt er somit seine Konkurrenten.


    Einzig und allein ein kleines Team könnte in Schieflage geraten, aber gibt es das denn überhaupt. Stecken doch auch hinter den kleinen Teams wie Force India große Geldgeber. Wenn überhaupt ist wohl Williams am ehesten gefährdet.

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Zitat

    Original von scaglietti


    :-/erstmal find ich das schon makaber ueber jemandes tod zu reden der noch lebt und zweitens koennen frauen genauso kompetent oder sogar besser sein - DDsiehe Merkel!


    vielleicht uebernimmt es ja eine seiner toechter???


    1. Habe ich nicht behauptet, dass Frauen schlechter sind als Männer. Ich habe lediglich angemerkt, dass es eine Frau auf dieser Position nicht weit bringen kann wegen den von mir genannten Eigenschaften. Das Amt des Kanzlers ist auch noch was ganz anderes als die Formel 1 zu führen;)
    2. Es ist durchaus gerechtfertigt über Bernies Nachfolge zu diskutieren; die wird logischerweise in Bernies Alter wohl durch den Tod herbei geführt. Bis jetzt ist mir noch nichts bekannt, dass Bernie seine Nachfolge geregelt hätte.

  • Zitat

    [1. Habe ich nicht behauptet, dass Frauen schlechter sind als Männer. Ich habe lediglich angemerkt, dass es eine Frau auf dieser Position nicht weit bringen kann wegen den von mir genannten Eigenschaften. Das Amt des Kanzlers ist auch noch was ganz anderes als die Formel 1 zu führen;)


    DDDas musst du mir schon mal naeher erklaeren!
    Um welche eigenschaften handelt es sich da genau???


    Die Formel 1 ist eine Firma, wie andere grosse Firmen auch und ich glaube Deutschland ;D ist noch eine groessere Firma.
    Es gibt viele frauen in der heutigen zeit die Fuehrungspositionen inne haben.


    Ich kann nicht verstehen, warum eine vorbereitete, intelligente frau diesen Zirkus nicht leiten koennte!
    Wir leben doch nicht mehr im mittelalter!

  • Die Eigenschaften wären:
    - unglaublich starkes Durchsetzungsvermögen
    - unglaublich starkes Selbstbewusstsein
    - extremer Egoismus


    Bis auf die letzte Eigenschaft trifft dies vielleicht sogar auf Frau Merkel zu. Aber extremen Egoismus benötigt man als Bundeskanzler und generell als Führer eines Landes nicht. Daher würde aus meier Sicht eine Merkel es als F1-Chefin nicht weit bringen, da sie aufgrund des fehlenden Egoismus sich ebenfalls nicht durchsetzen können.
    Ein größeres Problem als die fehlenden Eigenschaften wär jedoch, dass es die einzige frau wäre, wenn wir eine F1-Chefin hätten, richtig? In dem gesamten Umfeld gbt es keine einzige Fau. Wie sollte da eine Frau als Chef überleben?


  • ;)Sorry Daniel , ich moechte mich ja ungerne mit dir anlegen, aber ich denke mal du kennst uns 'frauen' noch nicht gut genug!
    Alle drei eigenschaften, die du nennst treffen sowohl auf maenner wie auch auf Frauen zu - und jede dieser drei eigenschaften kann sogar bei vielen Frauen 'ausgepraegter' sein als bei vielen Maennern!


    Ich sehe wirklich keinen grund, warum eine frau diese fuehrungsposition bei der Formel 1 nicht ausfuehren koennte!


    Und sie waere ja dann auch nicht die einzige frau - DDda sind doch auch noch die unverzichtbaren Grid girls!

  • Zitat

    Original von Daniel Zerres
    Okay, du hast deine, ich habe meine Meinung! jetzt noch weiter da rumzudiskutieren, macht wohl keinen Sinn;)


    ;)Hast recht, war auch nicht boese gemeint.


    Und B2T:
    Ja, ich glaube das die finanzkrise auch die Formel 1 bedroht.
    Nicht umsonst wird so viel ueber sparmassnahmen bei den teams diskutiert, die Sponsoren wird es auch betreffen, wenn das geld nicht mehr so locker sitzt und auch Leute wie Force India chef Mallaya hat jetzt schon mit der finanzkrise zu kaempfen!


    In schlechten zeiten haben 'ALLE' Prioritaeten und da kann der sport schon mal in den hintergrund treten!

  • Das Diskutieren über Sparmaßnahmen komt nicht wegen der Finanzkrise, sondern wegen den allgemein expldierenden Kosten. Aber natürlich hast du recht, dass die Fionanzkrise die F1 auch bedroht,....:(

  • Doch finanzkrise!
    Laut grandprix.com konnte sich die FOTA einstimmig auf radikale Kostensenkungen für 2009 und 2010 einigen. Dazu sollen eine Halbierung des Testlimits auf 15.000 Kilometer pro Jahr sowie ein neuer, kostengünstiger Motor ab 2011 gehören. Der Motor soll angeblich ein 1,8 Liter Turbo mit Energierückgewinnung sein, der 30% weniger Benzin verbrauchen soll.