BMW SAUBER F1 Team

  • [Blockierte Grafik: http://img443.imageshack.us/img443/7590/bmwsauberlogouw1.jpg]


    Teamchef: Mario Theissen, Deutschland
    Teammanager: Beat Zehnder, Schweiz
    Techn. Direktor: Willy Rampf, Deutschland
    Chefingenieur: Mike Krack, Luxemburg
    Chefdesigner: Christoph Zimmermann, Schweiz
    Chefaerodynamiker: Willem Toet, Niederlande
    Renningenieure:
    - Heidfeld: Giampaolo Dall'Ara
    - Kubica: Mehdi Ahmadi


    Testfahrer:
    - Christian Klien
    - Marko Asmer


    Weitere Personen:
    - Peter Sauber (Berater)
    - Markus Duesmann (Motorenchef)
    - Urs Kuratle (Chefmechaniker)
    - Ossi Oikarinen (Leiter Testteam)


    Kontakt: BMW Sauber F1 Team
    Wildbachstrasse 9
    CH-8340 Hinwil
    Schweiz
    Tel: +41 44 937 90 00
    Fax: +41 44 937 90 01


    Angestellte: 720


    Jahresbudget: 295 Millionen Euro


    Formel-1-Debüt:
    12.03.2006 beim GP Bahrain / Manama

  • Von den Bildern her sieht das Auto von BMW Sauber schon einmal viel versprechend aus. Ich hoffe, dass das Auto auch genauso schnell ist, wie die Verantwortlichen von BMW es einschätzen, denn ein möglicher Dreikampf an der Spitze tut der Formel 1 sehr gut.

  • Vielleicht stapeln sie nur jetzt tief, um dann alle zu überraschen. Ich traue am ehesten BMW zu, die Lücke zwischen den Topteams und dem Rest des Feldes zu schließen. Ich habe den Eindruck, dass man bei BMW eine Arbeit vollbringt, die auf gutem und sicherem Fundament steht und lieber einen Schritt mehr tut, als irgendwann tief zu fallen. Insofern denke ich, dass da es ein guter Weg ist, in dieser Saison nur auf einen Sieg zu fahren und die eigenen Erwartungen zu übertreffen, als die Erwartungen zu hoch zu setzen und diese nicht erfüllen zu können.

  • [Blockierte Grafik: http://www.motorsport-total.com/news/images_big/28736.jpg]


    Sieht aus wie ein spanischer Stier...


    macht aber neugierig.


    http://www.motorsport-total.co…irschgeweih_08012304.html

  • Fehlt nur noch der passende Spanier :-)


    Naja ich finde BMW versucht alles um an die Konkurrenz heranzukommen. Mir stellt sich die Frage, ob es was bringt und ob das nicht irgendwann einen Schritt zurück bedeutet.

  • Das war Williams und nicht BMW. Mit den Experimenten von damals hat diese neuste Entwicklung aus Hinwil ziemlich wenig zu tun.
    Ausserdem ist es bei Testfahrten üblich, dass man auch mal was unkonventionelles ausprobiert. Nicht zuletzt kommen die Wurzeln des Begriffs "TESTfahrt" von diesen Tests. ::)

  • Bleibt zu hoffen, dass es nicht so ein Reinfall wird...


    BMW sollte sich weiter auf gute Arbeit und weniger auf Kampfansagen an Rot oder silber beschränken, denn mit dieser guten Arbeit sind sie in den letzten Jahren gut gefahren. Ich habe sie immer dafür bewundert, dass sie eben nicht zu hohe Ansprüche an sich selbst gestellt haben und diese nicht haben halten können.
    Leider lebt die Formel 1 von solchen Leuten, die vor der Saison groß rumposaunen und dann in der Saison weit hinter den Erwartungen zurück bleiben.

  • Zitat

    Original von AlexHicks1985
    Bleibt zu hoffen, dass es nicht so ein Reinfall wird...


    BMW sollte sich weiter auf gute Arbeit und weniger auf Kampfansagen an Rot oder silber beschränken, denn mit dieser guten Arbeit sind sie in den letzten Jahren gut gefahren. Ich habe sie immer dafür bewundert, dass sie eben nicht zu hohe Ansprüche an sich selbst gestellt haben und diese nicht haben halten können.
    Leider lebt die Formel 1 von solchen Leuten, die vor der Saison groß rumposaunen und dann in der Saison weit hinter den Erwartungen zurück bleiben.


    Verstehe nicht wo was dich an den verkündeten Zielen stört.
    Also ich finde die sind schon realistisch genug.


    Zitat

    Das BMW Sauber F1 Team hatte sich 2007 als dritte Kraft in der Königsklasse etabliert. In der Konstrukteurswertung war das Team in seinem zweiten Jahr durch die Spionageaffäre sogar auf Platz zwei vorgerückt. Für 2008 haben sich die Münchner mindestens einen Saisonsieg vorgenommen, spätestens 2009 wollen sie um den Titel mitfahren.


    Theissen erwartet "markanten Schritt nach vorn"

  • Ich habe aus anderen Quellen gehört, dass man mit der K-WM liebäugelt. Mein Post bezog sich darauf. Ein Sieg wird unter regulären Bedingung sehr schwer. Ich denke, sie sollten lieber auf Renault als nach vorne schauen, denn die werden ihnen das Leben schwer machen.

  • Würde gern die Quelle lesen..


    Also mein Gefühl sagt mir dass sie eher mit den Williams als den Renault´s sich werden beschäftigen müssen.
    Was das streben nach ganz Oben betrifft so finde ich nicht dass BMW da so abgehobene Ansprüche hat.
    Wenn man sich die Entwicklung anschaut sieht man dass sie jedes Jahr nach vorne gekommen sind. Warum sollte es dieses Jahr anders sein.
    Zumal man die Werke in Hinwil und München weiter ausgebaut und in zusätzliches Personal investiert hat.

  • Ich werde die Quelle mal suchen und ggf hier hereinposten.
    Was den Trend für BMW Sauber betrifft, glaube ich nicht auf einen dauerhaften Aufwärtstrend. Man sieht immer wieder erfolgreiche Teams, die dann eine schlechte Saison mal haben und ich glaube dass dies auf kurz oder lang auch bei BMW der Fall sein kann. Ich bescheinige ihnen auch sehr gute Arbeit aber da werden sie sich eher auf Williams und Renault konzentrieren müssen.

  • Zitat

    Original von AlexHicks1985
    Ich werde die Quelle mal suchen und ggf hier hereinposten.
    Was den Trend für BMW Sauber betrifft, glaube ich nicht auf einen dauerhaften Aufwärtstrend. Man sieht immer wieder erfolgreiche Teams, die dann eine schlechte Saison mal haben und ich glaube dass dies auf kurz oder lang auch bei BMW der Fall sein kann. Ich bescheinige ihnen auch sehr gute Arbeit aber da werden sie sich eher auf Williams und Renault konzentrieren müssen.


    Je da muss ich dir teilweise zustimmen.
    Und denke deshalb auch
    .. warum kommst du eigentlich nicht auf die Idee dass für eines der beiden Topteams grade so eine Saison bevorsteht in der sie mit ihren Weiterentwicklungen danebengreifen. Das ist nämlich viel wahrscheinlicher. Auf der Spitze ist wenig Platz, will man sich dort halten oder gar noch höher hinauf kanns schnell passieren dass man verdrängt wird.

  • Das klang aber schon zuversichtlicher:



    Quelle: http://www.formel1.de/index.php?aid=15&newsID=55499

  • Ich halte auch BMW in diesem Forum, aber auch bei F1total für tendenziell überschätzt. Das schreibe ich hier schon seit Beginn des Jahres. BMW Sauber ist glücklich wenn sie diese Saison ein Rennen gewinnen, das ist ihr großes Ziel.
    Ich bin mir nicht sicher, dass sie das schaffen und glaube eher, dass sie von Renault,- und vielleicht sogar von Williams überholt werden. Obwohl die Geweinase siht schon cool aus...

    F1 war immer ein high-tech Sport. Das sollte er auch bleiben.

  • Das kann ja nichts werden, wenn die sich sooo uneinig sind im Team. Theissen lobt den BMW als bestes Auto jemals und Heidfeld zweifelt am Boliden. Entweder versucht Heidfeld den Druck vom Team zu nehmen oder aber Theissen verspricht sich zuviel.

  • Zitat

    Original von AlexHicks1985
    Das kann ja nichts werden, wenn die sich sooo uneinig sind im Team. Theissen lobt den BMW als bestes Auto jemals und Heidfeld zweifelt am Boliden. Entweder versucht Heidfeld den Druck vom Team zu nehmen oder aber Theissen verspricht sich zuviel.


    Tja, ich weiß auch nicht. Die Einschätzung des Fahrers ist sicherlich die relevantere. Mich würde interessieren, wie KUB das Auto einschätzt.
    M. Theissen habe ich bisher eigentlich als sehr bodenständigen Menschen eingeschätzt, zumal seine Vorhersagen/Prognosen meist richtig waren. Kann mir nicht vorstellen, dass er plötzlich seinen Realitätssinn verloren haben soll. Mal abwarten...

  • Ja, ich denke man soll erstmal abwarten und dem Team die Zeit lassen das neue Auto kennenzulernen. Die waren in Jerez ja noch nicht dabei.
    Zumindest hatten sie keine Probleme mit der Zuverlässigkeit.