Ferraris Zwickmühle

  • Das Thema wird schon seit einigen Tagen diskutiert doch eine klare Antwort bekommt man so gut wie gar nicht.
    Ferrari als eines von drei Sieg- und Titelfähigen Teams hat zwei Eisen im Feuer. Während bei BMW Kubica und bei McM Hamilton die Teamleader darstellen ist bei Ferrari die ganze Sache viel ausgeglichener.
    Am Anfang der Saison war Räikkönen vorne doch dann konnte sich Massa fangen und gewann von den letzten Sechs Rennen Drei.


    Wie steht ihr zu der Situation bei Ferrari?
    Massa und Räikkönen nehmen sich gegenseitig Punkte weg die am Ende vielleicht noch ganz entscheidend werden können.
    Würdet ihr zu Saisonhalbzeit auf einen der beiden setzten oder würdet ihr wegen der momentan ausgeglichenen Situation nicht in den Kampf eingreifen?

  • Ich würde sagen bei Ferrariist es sehr schwierig


    Massa konnte in den letzten Rennen mehr oder weniger gut Punkten
    Kimi hatte in den letzten Rennen etwas mehr Pech


    sollte man nun auf Massa wegen des Punkte Vorsprungs setzten,
    oder 1-2 abwarten , bis Kimi wieder mal ein ''normales'' Rennen zu Ende fährt, um den besseren bzw stärkeren aus zu machen


    Ich denke Ferrari hat zZ das schnellste Auto , und kann es sich leisten mit der Entscheidung noch zu warten

    -------------------------------------- VIVE LE SPORT --------------------------------------

    Einmal editiert, zuletzt von 2OO8 ()

  • Als Zwickmühl würde ich es nicht unbedingt betrachten.
    Ferrari hat wenigstens 2Piloten mit Titelchancen.


    In Frankreich brauchte ferrari nicht eingreifen-hätten sie auch nicht wenn Räikkönen vorne muter weiter gefahren wäre.


    Ich denke man wird auch noch nicht nächstes Rennen eingreifen.Erst wenn einer aus dem Titalkampf ausgeschieden ist.

  • WENN die nächsten rennen ähnlich dominant ablaufen wie in frankreich dann ist es egal!


    dann würde HAM IMMER mind. 2 punkte verlieren weil er max 3. wird!

  • Ich finde es gut, daß Ferrari, seit MSC weg ist, sich nicht frühzeitig auf einen Fahrer festlegt. Und ich hoffe, daß dies noch lange so bleibt, auch wenn die letzte Saison "leider" ein sehr gutes Beispiel dafür war, daß man mit so einer Taktik die WM verlieren kann. Aber mir sind Teams, wie Williams, welche Ihre Fahrer frei fahren lassen, um ein vielfaches lieber, als Teams, die sich auf einen einzigen Fahrer konzentrieren. Ausnahme hiervon unterbemittelte Teams die schauen müssen, wenigstens mit einem Auto nach vorne zu kommen.

  • @ Austin


    sehe ich ähnlich, es kommt halt drauf an - wie gut die beiden Fahrer noch im WM Rennen liegen und wie eng es überhaupt in der WM zugeht.
    Es glaubt doch wohl z.B. niemand ernsthaft, das man bei McLaren Kovalainen noch ernsthafte WM Chancen einräumt, er wird wohl für Hamilton Platz machen müssen, wenn es drauf ankommt.

  • Ich denke es ist auch von Vorteil wenn Teamkollegen sich gegenseitig pushen. Alles andere ist doch auch langweilig!

    Einmal editiert, zuletzt von Max Power ()

  • Sobald ein Verfolger ein paar klare Zeichen setzt (mehrere Rennen nacheinander gewinnt), wird auch Ferrari sich festlegen. Das ist meine Einschätzung. Da sie aber 2/3 der Rennen klar vorne sind, haben sie den Luxus des freien fahrens. Es sieht ja auch nicht danach aus, als ob sich das bald ändern würde. Ich gönne den Ferraristis den Titel absolut, aber für die Spannung in der Saison würde ich mich über ein paar BMW- oder McLaren Siege auch freuen.

  • ABER, und deswegen groß, freies Fahren gab es in dem Sinne ja auch nicht, da meistens der Eine von dem Pech des anderen profitiert hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Max Power ()

  • Ganz einfach:
    Sobald Zeit ist, wird einer der Fahrer für den anderen fahren. Das hatte letztes Jahr Massa getan, weil er unrealistische Chancen auf den WM Titel hatte.
    Im Moment aber fahren einfach beide gegeneinander, wie übrigens auch bei BMW und McLaren.
    Ab wann es nun richtig losgeht mit dem vorbeilassen, kann man nicht genau sagen. Aber am ehesten würde ich es mir bisher bei BMW vorstellen, da dort die Situation am deutlichsten ist, dass wenn, dann KUB WM werden kann.


    Ferrari hingegen hat noch Zeit, wozu sollen sie einen der Fahrer desmotivieren und außerdem weiß man bisher garnicht, wer nun am Ende der besserre der beiden ist.

  • Ich sehe bei Ferrari momentan keine Zwickmühle.
    Massa hat in den vergangenen 6 GPs im Durchschnitt 8 Punkte pro Rennen geholt, während Kimi in den letzten 6 GPs lediglich auf 5,33 Pkt pro Rennen kommt.
    Es fand ein Trendwechsel statt...nach Massas Fehlern in den ersten beiden Rennen schien Kimi bereits der sichere Fahrer Nummer 1 zu sein, allerdings hat Massa das Ganze in perfekter Manier umgebogen. Momentan sehe ich Massa als Driver Nummer 1.

  • Nunja, Kimi hat Monaco zwar grandios verbockt, aber in Kanada wurde er auf Platz zwei liegend abgeschossen und in Magny-Cours versagte ihm die Technik den Dienst (äußere Einflüsse). Ich glaube die Ergebnisse verzerren stark das Leistungsverhältnis der beiden. Oder anders: Kimi ist mindestens gleichauf.

  • Trotzdem sehe ich keine Zwickmühle bei Ferrari...
    Irgendwann kommt der Zeitpunkt, da hat sich der schlechterplazierte unterzuordnen und zumindest Massa tat das im letzten Jahr blendend.

  • ich sage es ist DIE chance und keine zwickmühle!


    wenn BEIDE ferrari um den sieg fahren verliert HAM immer mind 2 punkte auf einen eventuellen direkten kandidaten!


    ist doch eine tolle "zwickmühle"

  • Zitat

    ich sage es ist DIE chance und keine zwickmühle!


    Sehe ich genauso, besser zwei Eisen im Feuer als nur eines wie bei den anderen Teams.

  • Zitat

    Original von Scuderia
    ich sage es ist DIE chance und keine zwickmühle!


    Eben.
    Genau so ist es doch.
    FER ist in der guten position und hat 2 potentielle Weltmeister.
    Das hat kein anderes Team.
    Das einzige problem könnte darin bestehen dass die 2 sich gegenseitig punkte wegnehmen können.
    Aber auch das dürfte für FER kein großes problem darstellen.


  • punkte nehmen sie sich nur weg wenn sich HAM dazwischen oder davor schiebt!


    sollte ferrari immer um den sieg fahren kann HAM machen was er will!!!


    BTW


    hat HAM nicht weniger punkte als KUB?

  • Ferrari wird sich zu gegebener Zeit auf einen Piloten als Titelaspiranten festlegen. Hierbei ist natürlich immer die Position des ärgsten Verfolgers in Betracht zu ziehen. Wie gesagt wenn es soweit ist wird man handeln und der zu diesem Zeitpunkt zweite Ferrari Pilot wird seinen Teamkollegen sicher uneingeschränkt helfen.

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)