Schumacher  Glücks-WM durch Ausfall von Kimi

  • Wenn man sich die Resultate Saison nochmal ansieht,
    ird man schnell es feststellen


    Schumacher hatnur durch den Ausfall von Kimi profitirt
    Wenn Kimmi im Vergleich zu schumacher nich 2x öfter ausgefallen währe,
    Hätte er die WM geholt
    Leider machte der Mclaren das nicht mit
    Schumacher's Rekorde sind eigendlich keine Fahrer Rekorde
    Die meisten WM holte er in einem überlegenem und fast unkaputtbarem Ferrari

  • Also eins mal vorweg: Gehört das nicht eher in "History"? ???


    Und dann zu deiner Argumentation. Sehe ich genauso. Das Komische ist, dass viele MS Fans und auch Kimi Anhänger Selbiges von Alonso 2005 behaupten. Sicherlich sehr richtig, aber dann sollte man sich mal an die eigene Nase packen, denn Schumacher wurde 2003 auch nur durch das Pech anderer WM. Ich finde das Kimi schon damals den Titel eher verdient hätte. (2005 übrigens auch)

  • Was ist das denn für ne Milchmädchen-Rechnung? Hättest Du Dir die Saison 2003 mal genauer angeschaut hättest Du bemerkt das Schumacher in diesem Jahr 6 Siege einfahren konnte, Kimi dagegen nur einen. Hätte Kimi also den Titel geholt wäre da auch wieder der bittere Beigeschmack das er trotz Titel nur einen Sieg schaffte. Soviel zum Punktesystem.


    Das Du aber auch noch auf die Ausfälle anspielst ist schon fast lächerlich. Schumacher viel nur einmal aus. O.K. dieser Ausfall war (Dreher) auch selbst verschuldet. Kimi hingegen viel 3 mal aus und davon war er zweimal selbst (zumindest zum Teil) Schuld. In Brasilien krachte er beim Start in Pizzonia und in Hockenheim kollidierte er mit Barrichello.


    Was willst Du also eigentlich einem Fahrer vorwerfen der nur einmal ausfiel und ansonsten in jedem Rennen in die Punkte fuhr. 8)


    Zum Vergleich: Kimi und Alonso holten 2005 beide je 7 Siege. Und wenn man bedenkt wieviel Pech Kimi mit seiner Karre hatte und aus welch daraus Resultierenden schlechten Startplätzen er starten musste und trotzdem phantastische Ergebnisse einfuhr kommt einem schon eher die Schlußfolgerung das doch eigentlich Kimi den Titel noch ein wenig mehr verdient hätte.

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

    Einmal editiert, zuletzt von m.doerschel ()


  • Kimi= 1 Sieg


    Schumacher= 6 Siege


    Davon geerbt vom Vordermann= 0


    Der Renault war 05 und 06 nicht weniger "unkaputtbar" wie der Ferrari davor in den Jahren.


    Noch Fragen? :D

  • Dieser Thread ist einfach nur zum Lachen! Schumi
    war nie in seiner Karriere Glücksweltmeister.
    Wäre Kimi 2003 Weltmeister geworden, wäre
    das für mich ein Skandal, denn mit einem gegenüber 6
    Siegen Weltmeister zu werden ist schon oberpeinlich
    und nicht gerecht.

  • Klar das ist schon gerecht . Aber wenn man bedenkt wenn Kimi das Rennen gewonnen hätte ohne den Ausfall und wenn es in den USA nicht geregnet hätte. Dann hätte Kimi 3 Siege und MS 5. Insofern wäre der Skandal nicht so groß und Kimi hätte es auch verdient gehabt. Aber naja hätte wäre wenn :-/. Aber Kimi wollte teilweise einfach zu viel. In Spanien hätte er mehr aufpassen sollen und soviel wie möglich Punkte mitnehmen. 5 Platz wäre noch dringewesen. Dann wäre er spielend WM geworden