• Offizieller Beitrag

    Heute hat der Danner von RTL gesagt, dass das Setup von den Autos schon in irgendwelchen Simulatoren ermittelt werden kann und die Teams letztendlich schon mit einem nahezu 100% abgestimmten Auto an die Strecke kommen.
    Wie kann ich mir denn das genau vorstellen, bzw. wie sieht denn sowas aus? Prüfstand? Software? Was völlig anderes?
    Klar wissen die Teams, dass man bspw. auf der Strecke X mit viel Abtrieb fährt, kurze Übersetzungen und ein weiches Fahrwerk braucht. Aber jedes Jahr wird doch ein neues Auto entwickelt. Da kann man doch kaum etwas mit den Werten vom Vorjahr anfangen.
    Bei einer Software bspw. wären das ja hunderte von Parametern, die zu berücksichtigen wären.

  • Hallo!


    Es gibt einen Namen-weiss-ich-nicht-mehr-Stand ;D, auf dem der Rennbetrieb eines Fahrzeuges anhand von Streckenaufzeichnungen simuliert werden kann.


    Ein Fahrzeug kann "perfekt" abgestimmt werden.


    Allerdings nur perfekt im Programmablauf, solange das Auto nicht von Fahrern bewegt wird.


    Ich könnte mir vorstellen, dass auf diese Weise ein Basis-Setup hergestellt werden kann.


    Die Fahrer müssen dennoch bestimmen, was sie zum Schnellfahren benötigen. Genau da liegt auch das Problem....aber das ist ein anderes Thema.


    Man setzt diese Methode z.B. bei BMW-Williams ein, um Teile auf Standfestigkeit bis zum Verschleiss und unter Rennbedingungen zu testen.


    Hab ich bei N24 gesehen.


    Grüsse Trooper