Trennung nach 12Jahren: R.Schumacher Manager Weber

  • Ralf Schumacher: „Ich das Gefühl habe, daß ich keinen Manager mehr brauche.
    Wenn es in Zukunft etwas zu verhandeln gibt, dann mache ich das selber.“


    Was hallet Ihr persönlich von Ralfs Entscheidung? Und was denkt ihr hat zum Bruch geführt?

  • Vielleicht übernimmt Hard- Cora ja jetzt Ralles Geschäfte ;D


    Im Ernst:
    Ich glaube Ralf rechnet nicht ernsthaft damit,nach seinem ablaufenden Vertrag noch mal einen gleich guten oder gar einen besseren zu bekommen.Der Mann ist bis über beide Ohren "Überbezahlt".Und ich glaube das weiss er auch selber.
    Warum soll er also WW noch weiter 10% zahlen?Auch der hätte ihm keinen neuen,besseren oder gleich guten Vertrag mehr aushandeln können.

  • Jarno Trulli bekommt für etwa die selbe Leistung wie Ralf 20mio.
    Ralf bekommt 50mio.
    Selbst wenn Weber davon 10% bekommt, was dann immer noch 45mio für Ralf bedeutet ist das mehr als das Doppelte für Ralf.
    Ich wette, wenn Ralf die Verhandlungen selbst geführt hätte, wären nicht mehr als bei Trulli raus gekommen, also über 50% weniger.
    Ich denke hinter der Vertragsauflösung steckt in erster Linie der Monacco-Streit.

    Einmal editiert, zuletzt von Boxengefluester ()

  • Zitat

    Ralf bekommt 50mio.

    :o was?


    Ralf bekommt knapp 30 milliomen von Toyota.Wir wollen die Kirche mal immer schön im Dorf lassen ;DAber selbst das ist meiner Meinung nach zuviel ::) ;DOb er mit seinen Werbeverträgen an die 50 herankommt,mag dahin gestellt sein.


    Zitat

    Dass Michael bei den weiteren Vertragsverlängerung, an den 20% nichts geändert hat, hat wohl damit zu tun, dass er weiß, was er W. Weber zu verdanken hat und ihm eine solide und freundschaftliche Partnerschaft wichtiger ist, als das Feilschen um Prozente. Ralf sieht das wohl anders und nimmt es in die eigenen Hände - weil das was Weber kann, kann er noch besser. ;D


    ....mit seiner Schnauze ;D^^der Meinung bin ich auch ;)

  • Soweit ich das mitgekriegt habe, gibt es Unstimmigkeiten zwischen den beiden, was Cora angeht. WW hat Ralf geraten, Cora nicht so im Mittelpunkt stehen zu lassen, weil das seiner(Ralf) Person und Image nicht gut tun würde. Ralf will aber seiner Frau keine Vorschriften machen, im Gegenteil er Unterstützt sie dabei auch. Von menschlicher Seite eine Verständliche und gute Entscheidung. Ob sich das Finanziell lohnt, mag ich sehr bezweifeln. Aber Geld ist nun mal nicht alles und ich glaube Ralf und Cora stehen finanziell auf ziemlich guten Beinen, so daß man da auch mal verzichten kann.

  • als ich das in der presse gelesen habe dachte ich: typisch ralle.
    der dreht etwas ab in letzter zeit.
    statt zu überlegen, wo er her kommt und wem er alles zu verdanken hat, schmeisst er seinen mentor einfach raus. traurig traurig.
    WW hat doch recht. was hat eine aufgeblasene barbie in der box zu suchen?
    die fahrer sollen sich aufs fahren konzentrieren und nicht auf ihre frauen.
    den abschuss liefert ja klein monty, der seine alte samt neugeborenen in die box karrt.
    cora will/muss im mittelpunkt stehen und das hat die beziehung zu WW kaputt gemacht.


    wie heist ein sprichwort: undank ist der welten lohn . . . .


    ohne WW würde ralle heute noch karts reparieren!

    Einmal editiert, zuletzt von Scuderia32 ()