Wer ist euer Lieblingsfahrer und vor allem: WARUM?

  • [glb]Hallo liebe Mitglieder [/glb];D



    Ich wollte mal wissen warum ihr beispielsweiße


    Fan von MSCH oder Coulthard ...etc. seit.


    Was findet ihr an euren Lieblingspiloten


    denn besonderst gut,


    das ihr sagt ich drücke ihm /ihnen
    ( vielleicht hat mann auch 2 )


    die Daumen!

  • Ich habe immer den Fahrern
    des West Mclaren Mercedes-Teams die Daumen gedrückt.
    Mein Lieblingsfahrer ist:
    Juan Pablo Montoya!
    Und zwar schon seit er in die F1 eingestiegen ist,
    davor kannte ich ihn noch nicht :-[
    Sein Überholmanöver in Brasilien 2001 im zweiten
    Rennen seiner Karriere hat mich überzeugt.
    Wenn die Silbernen keine Chance mehr hatten
    drückte ich Montoya die Daumen, und dass dann immer mehr. Ich hab habe gehofft dass er zu Mercedes kommt
    und es wurde war. Außerdem mag ich Montys Art, dass
    er nie an allem Schuld ist, seine Interviews, sein Biss, wie er rumläuft, einfach wie er sich nach außen hin gibt,
    ich kann mich sehr gut mit ihm identifizieren,
    ich bin meist ähnlich drauf wie er ::)
    Und ich freue mich schon sehr darauf ihn im September
    endlich kennenzulernen ;D


    Deshalb ist Juan Pablo Montoya mein Lieblings F1 Pilot!

  • Also da müsste ich ja jetzt Heidfeld oder Webber schreiben....dem ist aber nicht so. ;D


    Mein Favorit ist und bleib MSC ,weil er einfach der beste ist....er fährt halt nur nicht für "meine Marke"


    Und das Kimi <<da auf dem Bild ist ,ist eine "verlorene Wette" mit Marylin hier im Forum.
    In einer Woche ist da wieder ein BMW F1 Car zu sehen. 8)

  • Mein absoluter Lieblingsfahrer ist Kimi, aber das wisst ihr ja.
    Ich fang mal so an. früher war es Mika H. er war weltklasse. ich fand ihn einfach spitze. aber dann ist er gegangen er hat die formel 1 verlassen, er hat mercedes verlassen. in mikas letzter saison hab ich immer auf den sauberpiloten kimi Räikkönen geachtet. ich fande, dass was er aus der kiste rausgeholt hat einfach cool. und dann wurde er übernommen von mercedes. und da der eine finne wegwar und zufällig ein nächste finne kam, bin ich dabei geblieben.
    und ich bleibe auch noch jetzt dabei
    AUCH
    -wenn viel scheiße gelaufen ist
    ich bleibe in der hoffnung das er irgendwann mal es allen zeigen kann


    eure Vicky

  • Auch mein Favorit ist Michael Schumacher. Seit der bei Benetton wirklich klasse Leistungen gezeigt hat und das in einem unterlegenen Auto. Er hat ist einfach fahrerisch der Beste im gesamten Feld und steht heute zurecht ganz oben. Ich fand an ihm auch immer schon positiv, dass er nicht so "großmäulig" auftritt wie andere F1 Piloten. MSC lässt lieber Taten sprechen anstatt irgendwelche Worte. Außerdem liebt dieser Mann seinen Sport sonst würde er heute 100 Prozentig nicht mehr fahren. Natürlich ist es beeindruckend wie er den jungen Fahrern zeigt wo der Hammer hängt und das obwohl er schon im fortgeschrittenen Alter ist. Auf weitere schöne WM-Titel! ;)

  • dass der Benetton Reanault unterlegen war dazu könnte ich jetzt
    schon wieder was sagen und was er mit unterlegenem
    Auto macht auch, aber jeder darf fan sein von wem er will...
    Ich dachte immer du bist Ralle fan? ? ?

  • mein favorit ist natürlich Michael Schumacher, der grösste WM aller zeiten.
    ich verfolge seine karriere seit 1992 und was er damals mit dem B192 V8 gemacht hat, war schon der hammer. er hat alle epochen der modernen F1 mitgemacht. 3,5 liter, 3 liter, slicks, rillen, elektr. fahrhilfen, ohne fahrhilfen, kein nachtanken, jetzt kein reifenwechsel...
    er fuhr gegen die besten der welt und hat diese auch besiegt. senna, prost, mansell, piquet, patrese, berger, hakkinen...
    der erste titel mit Benetton. wahnsinn. auch wenn sie ihn einbremsen wollten mit sperre und so.
    dann die totale überlegenheit im B195! eine lektion für hill. der spektakuläre wechsel zu FERRARI. dann die leidenszeit. 5 lange jahre musste er warten um sich seinen traum endlich zu erfüllen. und das hat mich so beeindruckt. viele fahrer hätten aufgegeben, das zeug in die ecke geworfen. er wurde von der presse gedemütigt und beschimpft. antriebswellen die einfach auf die strecke fallen usw. aber er hat immer wieder weiter gemacht. es gab rennen, da musste er 20 sekunden rausfahren damit die taktik von brawn aufgegangen ist und er hat es realisiert!
    der rückschlag mit dem beinbruch. er kam wieder und fuhr in malaysia eine wahnsinns pole!
    dann endlich der titel. ich war in mallorca in einer kleinen bar und hab das im TV gesehen. danach der lohn der harten arbeit und wir wissen alle, welch rekorde er alle in die geschichtsbücher gebrannt hat.
    dann das auftreten neben der strecke. er ist immer sachlich, höflich und freundlich. das gefällt mir. man merkt, dass er mit sich im reinen ist. seine familie gibt ihm halt, das ist ganz wichtig
    ich glaube kein anderer fahrer nimmt seinen job so ernst wie er. und er tut alles dafür.
    er fährt nicht für geld, er fährt, weil es ihm spass macht und weil er mit 36 immer noch den 20 jährigen zeigen kann wo der hammer hängt.
    ich hoffe, er hört mal auf, weil er andere dinge als wichtiger erachtet und nicht, weil die FIA seinen sport zerstört und er keinen bock mehr auf kinderkram hat.

  • Zitat

    dass der Benetton Reanault unterlegen war dazu könnte ich jetzt
    schon wieder was sagen und was er mit unterlegenem
    Auto macht auch, aber jeder darf fan sein von wem er will...
    Ich dachte immer du bist Ralle fan? ? ?


    1. Ich rede von 1994, in diesem Jahr war Renault nicht Motorenlieferant für Benetton.
    2. Auch ich könnte zu deinem Beitrag ein paar Dinge anmerken...vor allem in Sachen Interviews von Monty.
    3. Wie schon von dir gesagt, jeder hat seine Meinung.
    4. Ralle-Fan?! Nee, lass mal ;D

  • Zitat

    dass der Benetton Reanault unterlegen war dazu könnte ich jetzt
    schon wieder was sagen und was er mit unterlegenem
    Auto macht auch, aber jeder darf fan sein von wem er will...
    Ich dachte immer du bist Ralle fan? ? ?


    man kann einen beitrag auch mal so stehen lassen!
    so kann man seinen eigenen threat auch kaputt machen!

  • stop stop stop.....
    lieber zum thema zurück
    ich wollte noch die fahrer nennen den ich aber auch die daumen drücke. aber im vorraus möchte ich noch sagen, das ich niemanden einem unfall wünsche oder etwas anderes wie so dumme andere fans. >haben wir ja schon im fernesehen gesehen, stimmts?<


    also hoffe immer auf ein gutes ergebnis bei kimi hab ich ja im 1. beitrag schon gesagt, dann noch auf DC, Ralf und Monty!!! das sind so meine favouriten. also beide mclaren mercedes fahrer und beide bmw fahrer (stand von letzten Jahr)
    ich finde das DC mehr erfolg hat mit seinem neuem auto bei red bull als davor bei mercedes!!! was meint ihr??


    eure Vicky

  • ja, aber er hat jetzt mit dem auto schon viel rausgeholt im gegensatz zum letzten jahr. aber hast recht. er ist ja nicht nur ein zwei jahre bei mercedes mit gefahren, gä?? ;D ;D

  • mein idol ist natürlich Ayrton Senna, einer der grössten WM aller zeiten.
    ich konnte nur wenige saisons von ihm verfolgen, da ich zu seiner aktiven zeit noch recht frisch war;
    er fuhr in seinen zehn jahren gegen die besten f1 fahrern der welt und hat diese zum teil auch mit unterlegenem material besiegt. lauda, prost, mansell, piquet, schumacher, ...
    besonders beindruckend fand ich seine besondere hingabe im qualifing; er hält noch immer die pole bestmarke von 65;
    was viele nicht wissen ist, dass ms bis zum tode ayrton sennas noch nie eine pole position gefahren hat; erst im nächsten rennen nach imola hat es ms geschafft, ne pole zu fahren;
    die vielen heldentaten die er vollbracht hat muss ich nicht aufzählen, die sind jedem hier im forum bestens bekannt;


    die todesrunde 94 hat sich damals in meinem hirn eingebrannt; war damals nur 8 jahre alt, und konnte es gar nicht begreifen, was da eigentlich passiert ist; hab damals nach dem crash geglaubt, er würde gleich aussteigen und gut ist;


    für mich ist er immer noch die unangefochtene Nr1 in der formel 1; daran ändert sich mür mich nichts, auch wenn michael noch weitere 7 titel einsackt;


    mfg

  • hast recht...im pole fahren war A.S unbestrittener Meister....in der Saison 94 jedoch wurde Senna in Brasilien von MSC schon auf der Strecke geschlagen...zwar "nur"in der Box überholt,aber Senna hatte im Überlegenen Williams Renault nichts gegen MSC s Speed im unterlegenen Benetton Ford entgegenzusetzten.Ich habs schon oft geschrieben das ich es sehr Schade finde das ein grosses Duell zwischen MSC und AS durch Sennas tragischen Tod nie zustande kam.