Ayrton Senna da Silva

  • Ich habe mich dazu entschlossen, hier einen neuen, wertneutralen Thread zu eröffnen, um den Fans und Kritikern von Ayrton Senna eine Plattform zu bieten, in der sie auf sachlicher und fachlicher Ebene diskutieren können, ohne einander zu beleidigen oder die Legenden des Motorsports, wie Michael Schumacher und Ayrton Senna, mit Schmutz zu bewerfen.


    Also mein Appell gilt hiermit an alle:


    Bitte denkt an Eure gute Erziehung!

    Einmal editiert, zuletzt von Athosaramisporthos ()

  • So, ich habe mir mal die Mühe gemacht und nachgesehen, wieviel Siege Senna von seinen 65 Poles holte.Es sind genau 28


    Ich muss gestehen, es sind sogar mehr als ich erwartet hatte, aber es sind nicht einmal 50%, was meine These untermauert das Senna im RENNEN seine Schwächen hatte gegenüber den Ausnahmekönnern.



    Stellt man das gleiche mit Schumacher,M an, so stehen 68 Poles zu 41 Siegen aus diesen.Etwas über 60%.....


    Hier ist es völlig egal wieviel Siege beide Fahrer insgesamt haben oder wieviel Jahre beide in der F1 fuhren, wobei dabei ja klar Schumacher besser sein muss.91/41 Siege-16/10 aktive Jahre-


    Vielmehr stehen hier nüchtern 68 Poles gegen 65 Poles und zeigen, wieviel der jeweilige Fahrer aus der besten Startposition gemacht hat was seine Qualitäten als "puren Racer" wiederspiegelt.

  • Gibt es irgendwo eine Statistik, in der man nachlesen kann wie viele Zweikämpfe/Überholvorgänge ein Rennfahrer in seiner Karriere getätigt hat? Das würde mich sehr interessieren. Ich würde da sehr gerne den Vergleich zwischen Senna und MSC ziehen.


  • Lieber Austin wie oft ist den Michael Schumacher die letzten Jahre wegen eines technischen Defekts ausgefallen, als er von der Pole-position gestartet ist?


    Ayrton Senna:
    rot= 29 Mal Pole-position und Sieg
    blau= 22 Mal Pole-position und Ausfall
    grün= 14 Mal Pole-position und kein Sieg oder Ausfall
    lila= 12 Mal keine Pole-position aber Sieg


    siehe Statistik-Tabelle


    Lieber Austin wenn ich eine Behauptung über etwas in der Formel 1 aufstelle überprüfe ich zuerst alle Daten auf Richtigkeit und was bitte kann Senna dafür wenn er 22 Mal aus der Pole-position startet und wegen eines Defekts oder Rennunfalls aus dem Rennen geworfen wird?


    Senna hat auserdem 12 Mal einen GP gewonnen als er nicht aus der Pole-position gestartet ist.

  • Zitat


    ...was bitte kann Senna dafür wenn er 22 Mal aus der Pole-position startet und wegen eines Defekts oder Rennunfalls aus dem Rennen geworfen wird?


    Liebe Helga


    Für Defekte kann man einen Fahrer sicherlich micht verantwortlich machen. Rennunfälle sind aber hin und wieder auch mal auf Emotionsgesteuerte Überholmanöver zurückzuführen. :-*;)


    P.S. Ich will jetzt nicht von Jerez97 hören! 8)

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Also erstens stimmt meine Ausführung.Das ist wieder etwas, was die Senna Tempel Gänger nicht gerne lesen.


    Ob Defekt oder nicht.Meinst du MS hat keine Defekte?Es zeigt nur auf wieviel ein Fahrer - oder in dem Fall die beiden Fahrer- aus ihrer besten Startposition gemacht haben.Nicht mehr, nicht weniger.


    Den Rest hat Starsky gesagt- wenn auch unnötig denn ich hatte das oben ganz klar erwähnt.


    Wieviel Rennen Senna nicht von der Pole aus gewann?Das gehört hier doch nicht her.Das zeigt liebe Helga, dass du rein gar nichts verstanden hast. ;D


    Da könnte ich genauso fragen:" Wiviele Rennen gewann denn Schumacher als er NICHT auf der Pole stand"?


    Oder ich könnte behaupten:"Senna hätte 20 Jahre F1 fahren können und die Anzahl seiner Siege (41) verdoppeln können, er hätte Schumacher mit 16 Jahren und 91 Siegen nicht eingeholt. :D

  • Zitat

    Gut, aber wirklich verbessern kann der eine Sieg die Bilanz auch nicht.Trotzdem danke für die Mitarbeit. :D


    Wenn du danach die Rennstärke mießt muss ich mal gucken wie viele Siege Alonso aus seine 15. Poles herausgefahren hat er wird wohl nicht sehr schlecht abschneiden.

  • Zitat

    Wenn du danach die Rennstärke mießt muss ich mal gucken wie viele Siege Alonso aus seine 15. Poles herausgefahren hat er wird wohl nicht sehr schlecht abschneiden.


    Natürlich, das ist klar.Ich kann auch Ralf Schumacher heranziehen mit seinen 2 Poles und anschliessendem Sieg.Gibt ne tolle Quote ;D


    Lass Alonso mal 10 oder mehr Jahre in der F1 fahren, dann können wir mal schauen.

  • Man kann nicht einfach nur danach gehen wie oft man von der Pole-position aus gesiegt hat, wenn man nich die Ausfälle die auf einen technischen Defekt zurück zuführen sind berücksichtigt.


    Austin
    Lies halt meine Tabelle Mal, ich habe ja nur einen noch ausführlicheren Vergleich angestellt.


    @Ungarn


    Alonso siegte insgesamt 9 Mal aus der Pole-position


    1. Ungarn 2003
    2. Malaysia 2005
    3. Bahrain 2005
    4. Frankreich 2005
    5. China 2005
    6. Spanien 2006
    7. Monaco 2006
    8. Großbritannien 2006
    9. Kanada 2006



    Sorry Leute, ich habe leider heute keine Zeit mehr um noch eine Rennfahrer-Statistik auszuwerten, aber ich reiche euch gerne Mal auch Michael Schumachers-Statistik nach, habe ja so einige Statistiken auf der Festplatte.


    Sogar einige sehr interessante Zeitungsartikel aus seiner Anfangszeit, aber Euch interessiert ja sowas eh nicht oder?


    Paulus


    Eine Statistik über die Überholmanöver hab ich leider auch nicht, aber ich habe Mal einen Vergleich über die gemeinsamen GP von Schumacher und Senna in einem Thread hier gepostet.


    Ich werde mich jetzt wieder wichtigeren Dingen zuwenden, den dass hier wird mir langsam echt zu blöd.

  • Eigentlich wollte ich mich hierzu nicht mehr äußern aber wir sind ja alle lieb im Moment.


    Helga hat schon recht. Senna fuhr zu einer Zeit in der mehr technische Defekte auftraten als dies bei Schumacher war, daher ist so ein direkter Vergleich mit den Zahlen nicht zu machen.


    Wenn man etwas beweisen will muss man sich die Poles anschauen und die Abstände zum 2. Platz und dann die jeweiligen Rennen und da gucken wie die Abstände waren. Nur so kann man genau herausfinden ob/wie viel Senna im Rennen langsamer war als seine direkten Konkurrenten.


    Man muss sich nurmal McLaren 2005 angucken. Poles ohne Ende in der zweiten Saisonhälfte aber kaum Siege. Heißt das automatisch das Raikkönen auch nur ein Qualifyer war/ist?


    Bitte nicht wieder auf mich einhauen. Ich glaube auch das Senna mehr Qualitäten im Training hatte als im Rennen, nur mit Zahlen wird das schwer.


    Gruß
    X-treme

  • Natürlich ist es immer schwer mit Zahlen.Das war ja auch nur EIN Aspekt unter vielen, den ich mal aufzeigen wollte.


    Es zeigt, dass Senna im Verhältnis weniger aus seinen Poles gemacht hat als Schumacher.Alles andere ist zweitrangig.Man müsste jetzt jedes Rennen von der Pole aus beleuchten um die Ausfälle etc. zu ergründen.


    Dieses Ergebnis

    Zitat

    unterstützt

    nur meine These, dass Senna im Rennen gegen einen Michael Schumacher den kürzeren gezogen hätte, wären beide in gleichwertigen Autos unterwegs gewesen.Anfang 94 war es auch schon zu sehen in Brasilien.Und Senna war bereits 34 im Jahr 94, während Schumacher am "Anfang" stand.

  • Zitat

    Senna fuhr zu einer Zeit in der mehr technische Defekte auftraten als dies bei Schumacher war, daher ist so ein direkter Vergleich mit den Zahlen nicht zu machen.


    Senna fuhr aber auch in einer Zeit, in der die Autos am weitesten waren in der reinen Ausstattung (92-93)-Da war so ziemlich alles in den Boliden erlaubt bis hin zu ABS- Traktionskonrolle und aktiver Radaufhängung.

  • Zitat

    Liebe Helga


    Für Defekte kann man einen Fahrer sicherlich micht verantwortlich machen. Rennunfälle sind aber hin und wieder auch mal auf Emotionsgesteuerte Überholmanöver zurückzuführen. :-*;)


    P.S. Ich will jetzt nicht von Jerez97 hören! 8)


    P.S: Jerez wäre mir jetzt auch gar nicht in den Sinn gekommen, den dass hat mit dieser Sache jetzt wirklich nichts zu tun.


    Klar hat Ayrton auch Mal ein Rennen, verloren weil er zu aggressiv überrundet hat, doch für technische Defekte kann er nichts und die sollten bei so einem Vergleich doch auch berücksichtigt werde. Sollte ich Mal den gleichen Vergleich bei Schumacher aufstellen würde ich die ja auch berücksichtigen.


    Man muss aber ehrlich sein und auch berücksichtigen, dass die Rennautos von Mitte der 80er bis Mitte der 90er nicht so standfest waren wie heutige Rennautos.


    Mit der Liste in F1 Racing, kann ich eigentlich ganz gut leben, aber besser wäre natürlich gewesen wenn man die Leistungen der Rennfahrer in die 50er, 60er, 70er, 80er, 90er und 2000 unterteilt hätte, den in jeder Epoche der Formel 1 gab es ja andere technische Unterschiede, die man so natürlich nicht berücksichtigte.


    Weiters wollte ich noch sagen, dass sich Schumacher und Senna in vielen Dingen sehr ähnlich waren.


    Michael Schumacher hatte durchaus großen Respekt vor Senna, er hat sogar einige Worte über ihm in Stern-TV gesagt und auch etwas zu Jerez, was ich ihm hoch anrechne.


    Mal eine Frage wie viele Schumacherfans habe die Sendung eigentlich gesehen oder bin ich als Sennafan die Einzige die, die Sendung gesehen hat?

  • Zitat

    Senna fuhr aber auch in einer Zeit, in der die Autos am weitesten waren in der reinen Ausstattung (92-93)-Da war so ziemlich alles in den Boliden erlaubt bis hin zu ABS- Traktionskonrolle und aktiver Radaufhängung.


    tja und genau diese Technik die damals erlaubt war, bereitete dass eine oder andere mal Probleme.
    Kannst du dich noch an den Unfall von Gerhard Berger beim Grand-Prix von Portugal in Estoril 1993 erinnern, als nach dem Boxenstop plötzlich die aktive Radaufhängung das Auto absenkte und Berger quer über die Strecke schleuderte?

  • Och je Helga,


    du bist ja sowas von rührend. :'(


    Als nächstes werde ich mir mal ansehen wieviel Poles bzw Siege Senna durch Unfälle oder Fremdeinwirkung sowie Selbsverschulden abhanden gekommen sind. ;DDas lese ich mir mal lieber selber im Motorsportarchiv durch.


    Dennoch ist und bleibt es in Stein gemeisselt- ohne wenn und aber- Senna münzte nicht einmal 50% seiner Poles in Siege um.Da bröckelt doch schon eine ganze Menge Stein von dem "Rennsport Gott", zudem ihn viele gerne reden wollen.


    Zitat

    tja und genau diese Technik die damals erlaubt war, bereitete dass eine oder andere mal Probleme.
    Kannst du dich noch an den Unfall von Gerhard Berger beim Grand-Prix von Portugal in Estoril 1993 erinnern, als nach dem Boxenstop plötzlich die aktive Radaufhängung das Auto absenkte und Berger quer über die Strecke schleuderte?


    In der heutigen Zeit gibt es so etwas auch Helga.Tu doch bitte nicht so, als seien die Defekte nach Sennas Tod ausgestorben. ::)


    Von der reinen Technik her waren die Autos 92-93 jedenfalls am weitesten.

  • Mensch, die Engländer sind aber auch blöd! Warum, in Gottes Namen, fragen die denn irgendwelche Rennsport-Experten, die wahren Experten sind doch in diesem Forum! Die meisten von ihnen erkennt man an ihren idiotischen Ferrari-Mützen, ihren billigen, tiefergelegten Fiats (mit einem Ferrari-Aufkleber auf dem Heck) und ihren lauten, prolligen Verhalten. In Sommer trifft man diese meistens auf Mallorca an, wenn sie sich scheisse benehmen und ihr tristes Dasein durch den Genuss von Alkohol etwas aufheitern. Aber es ist schon o.k so, schon im alten Rom wusste man, dass man den Pöbel durch Brot und Spiele am besten unter Kontrolle halten kann. Im Grunde genommen beneide ich sie irgendwie, denn selig sind die geistig Armen.


    Wenn ihr schon mit irgendwelchen Zahlen rumhantiert, dann solltet ihr vielleicht auch erklären können warum der "kompletteste Fahrer der F1 Geschichte" in seinen 16 Jahren beim GP von Monaco gerade mal 5 Siege verbuchen kann? Schliesslich gilt die Strecke als DIE fahrerrische Herausforderung. Bei 16 Starts ergibt es eine Siegesquote von genau 32%!


    In Sennas 10-jähriger Karriere waren es 6 (davon 5 hintereinander!). Das ergibt eine Quote von genau 60%


    Wie kann es also sein, dass Senna auf dieser so anspruchsvollen Strecke fast doppelt so gut abschneidet, wenn der Schu das "Non plus ultra" sein soll?