F1-Statistiken

  • In diesem Thread kann jeder Statistiken posten, nicht nur um Aussagen zu untemauern, sondern auch just for fun. Zahlen sind nicht immer aussagekräftig, somit sollte man diese nicht immer ernst nehmen.



    Ich beginne mal mit dem Thema:


    Erfolgreichste F1 Nationen


    Welmeister


    GB = 8 (Hawthorn, Surtees, Hunt, Mansell, D.Hill, Clark x2, G.Hill x2, Stewart x3)


    Brasilien = 3 (Fittipaldi x2, Piquet x3, Senna x3)
    Australien = 3 (Jones, Hulme, Brabham x3)
    Finnland = 3 (Rosberg, Häkkinen x2, Räikkönen)


    Österreich = 2 (Rindt, Lauda x3)
    Italien = 2 (Farina, Ascari x2)
    U.S.A = 2 (P.Hill, Andretti)


    Deutschland = 1 (Schumacher x7)
    Argentinien = 1 (Fangio x5)
    Frankreich = 1 (Prost x4)
    Spanien = 1 (Alonso x2)
    Kanada = 1 (Villeneuve)
    Südafrika = 1 (Scheckter)



    WM - Titel


    Großbritannien = 12


    Brasilien = 8


    Deutschland = 7


    Australien = 5
    Argentinien = 5


    Österreich = 4
    Frankreich = 4
    Finnland = 4


    Italien = 3


    U.S.A = 2
    Spanien = 2


    Kananda = 1
    Südafrika = 1


    Poles


    GB = 182
    Brasilien = 117
    Deutschland = 78
    Frankreich = 78
    Österreich = 46
    Finnland = 45
    Argentinien = 38
    Italien = 36
    U.S.A = 27
    Australien = 19
    Spanien = 18
    Kanada = 15
    Schweden = 14
    Belgien = 13
    Kolumbien = 13
    Südafrika = 8
    Schweiz = 7
    Neuseeland = 5
    Irland = 2


    GP Siege


    GB = 184
    Deutschland = 103
    Brasilien = 92
    Frankreich = 77
    Österreich = 41
    Finnland = 40
    Argentinien = 38
    Italien = 35
    Australien = 26
    U.S.A = 23
    Kanada = 17
    Spanien = 15
    Neuseeland = 12
    Belgien = 11
    Südafrika = 10
    Schweden = 10
    Irland = 9
    Schweiz = 7
    Kolumbien = 7
    Mexico = 2


    GP-Sieger


    GB = 15
    Frankreich = 10
    Italien = 7
    Deutschland = 5
    Brasilien = 5
    U.S.A = 5
    Österreich = 3
    Argentinien = 3
    Finnland = 3
    Australien = 2
    Kanada = 2
    Neuseeland = 2
    Belgien = 2
    Irland = 2
    Schweiz = 2
    Spanien = 1
    Südafrika = 1
    Schweden = 1
    Kolumbien = 1
    Mexico = 1


    Wie man sieht, ist Großbritannien in jeder Statistik führend, was natürlich nicht beweisen soll dass die Briten die besten Rennfahrer sind. Doch das könnte ihren Stolz auf das "Home of motorsports" untermauern.

  • Zitat


    Wie man sieht, ist Großbritannien in jeder Statistik führend, was natürlich nicht beweisen soll dass die Briten die besten Rennfahrer sind. Doch das könnte ihren Stolz auf das "Home of motorsports" untermauern.


    Nette Idee, Paulus.


    Wobei man über GB eigentlich sagen muss, dass dann nach Hill nicht mehr besonders viel war. Coulthard punktete zwar gelegentlich noch und bis er zu Red Bull ging gewann er sogar auch des öfteren noch. Aber aktuell ist eigentlich kein Top Pilot aus GB dabei.


    Da denke ich, dass die Finnen, Spanier und Brasilianer in Zukunft vorne dabei sind. :)


  • Nette Statistik! Interessant wäre noch gewesen wenn hinter den einzelnen Nationen die Anzahl der Fahrer stehen würde die für die jeweiligen Erfolge verantwortlich waren. :)

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Zitat

    Nette Idee, Paulus.


    Wobei man über GB eigentlich sagen muss, dass dann nach Hill nicht mehr besonders viel war. Coulthard punktete zwar gelegentlich noch und bis er zu Red Bull ging gewann er sogar auch des öfteren noch. Aber aktuell ist eigentlich kein Top Pilot aus GB dabei.


    Ja, die Briten konnten nun schon seit zehn Jahren keinen Titel mehr holen. Button würde ich allerdings schon als einen Top-Fahrer ansehen. Auch der Hamilton muss schon ein Riesenpotenzial haben, sonst hätte ihn McLaren nicht geholt, denke ich.
    Aber du hast schon Recht, in der nächsten Zeit wird wohl kein Brite WM.


    Zitat

    Da denke ich, dass die Finnen, Spanier und Brasilianer in Zukunft vorne dabei sind.


    Da muss ich dir aber klar widersprechen. Um in der Statistik an die Briten nur heranzukommen, bräuchte jede der genannten Nationen noch sehr, sehr lange.


    Um in der "Anzahl der Weltmeister"-Statistik mit den Briten gleichziehen zu können, müssten die Finnen 6, die Spanier 7, und die Brasilianer 5 ihrer Landsleute zum WM-Titel führen. Das dürfte bei allen ziemlich lange dauern.


    Was die "Anzahl der WM-Titel"-Statistik angeht, so bräuchten die Finnen 9, die Spanier 10, und die Brasilianer 4 weitere WM-Titel. Das dürfte ebnfalls eine ganze Weile dauern.


    Bei der "Anzahl der Poles"-Statistik, fehlen den Finnen 135, den Spaniern 162, und den Brasilianern 66 Poles, um sich mit den Briten messen zu können. Diese Aufgabe dürfte auch einige Zeit in Anspruch nehmen.


    Die "GP-Sieger"-Statistik der Briten zu erreichen, ist ebenfalls eine sehr zeitaufwendige Aufgabe. Dazu müssten die Finnen 11, die Spanier 13, und die Brasilianer 9 ihrer Landsleute ganz oben auf dem Siegerträppchen jubeln sehen.


    Ich will hier nicht den Klugscheisser spielen, ich möchte damit nur zeigen, dass die Briten sich entspannt zurücklegen und abwarten können, bis einer aus ihren Reihen vorne mitfährt.
    Wie der Engländer sagt: Abwarten und Tee trinken. 8)

  • Zitat

    Nette Statistik! Interessant wäre noch gewesen wenn hinter den einzelnen Nationen die Anzahl der Fahrer stehen würde die für die jeweiligen Erfolge verantwortlich waren. :)


    Zitat

    WM - Titel



    Großbritannien = 12


    Zitat

    Welmeister



    GB = 8 (Hawthorn, Surtees, Hunt, Mansell, D.Hill, Clark x2, G.Hill x2, Stewart x3)



    Zitat

    GP Siege



    GB = 180


    Zitat

    GP-Sieger



    GB = 14

  • Paulus: So meinte ich das auch gar nicht. Ich wollte damit nur sagen, dass in der nächsten Zeit wohl eher die Finnen, Spanier oder Brasilianer ihre Statistik aufbessern werden. Dass sie an GB nicht herankommen werden ist klar. ;)


    Aber danke für die Erleuterung. Das wird wohl noch einige Jahrzehnte dauern.

  • Die nächste kleine Statistik, die ich hier darstellen möchte befasst sich mit dem traurigen, jedoch unvermeidbaren Thema Tod.


    Dazu habe ich die Zahlen der Todesfälle in der F1 herangezogen. Ich habe dabei die Rennen, Trainings, wie auch die Testfahrten berücksicht.


    In den Jahren:
    '50 - '60 gab es 9 Tote
    '61 - '70 -- -- -11 Tote
    '71 - '80 -- -- - 9 Tote
    '81 - '90 -- -- - 3 Tote
    '91 - '00 -- -- - 2 Tote
    '01 - '10 hoffentlich keine Todesopfer.


    Sollte sich meine Hoffnung erfüllen, werden wir das erste Jahrzehnt, ohne den Tod eines Rennfahrers beklagen zu müssen, erleben. :)
    Anhand dieser Zahlen kann man sehr schön die Entwicklung bei der Sicherheit in der F1 sehen.
    Eine sehr schöne Entwicklung, wie ich finde.



    Bei den nächsten Zahlen handelt es sich um F1-Fahrer, die ausserhalb der Rennstrecke tödlichen Unfällen zum Opfer gefallen sind.
    Von insgesamt 12 sind:
    6 beim Flugzeugabsturz,
    5 beim Autounfall, und
    1 beim Power-boat Unfall um's Leben gekommen.


    Ich finde es erstaunlich, dass die Hälfte von ihnen durch einen Flugzeugabsturz starben.
    Ich finde es aber auch grotesk, dass fünf ausgerechnet durch einen Autounfall ihr Leben verloren.


  • Das mit den Flugzeugen ist ja ganz was eigenes. Aber welcher Fahrer starb beim Power Boot Fahren?
    Ich denke, dass es von 01-10 keine Todesopfer geben wird weil die F1 zu sicher ist, aber man nehme Ratzenberger und Senna. Seit 12 Jahren kein Opfer mehr trotz vieler zum Teil schrecklicher Unfälle und doch ist wieder was passiert. Trotzdem denke ich das es sicherer ist als wie von 10 Jahren. Unfälle mit schwereren Folgen waren ja in der Zeitspanne der von Panis (97 im Prost) und Schumi 99 in Silverstone.

  • GP siege
    MSC 90
    Prost 51
    SENN 41


    ALO 15


    Podiumsplätze


    MSC 153
    Prost 106
    SEN 80


    ALO 37


    Pole
    MSC 68
    SEN 65
    Jim Clark 33


    Schnellste Runden
    MSC 73
    Prost 40
    Jim Clark 28


    ALO 8


    Führungsrunden
    MSC 4926
    SEN 2976
    Prost 2676


    ALO 923


    Führungskilometer
    MSC 23219
    SEN 13614
    Prost 12431


    ALO 4437


    WM Punkte
    MSC 1359
    Prost 798,5
    SEN 614


    ALO 381

  • Weitere Statistiken:


    Die meisten Ausfälle eines Fahrers in einer Saison:
    Andrea de Cesaris (1987 15 Ausfälle in 16 Rennen)


    Die meisten Ausfälle noch vor dem Start des Rennens:
    Andrea de Cesaris (11)


    Die meisten Siege in Folge:
    Alberto Ascari und Michael Schumacher (7)


    Die meisten Siege von der Pole Position:
    Michael Schumacher (40)


    Die meisten Siege beim gleichen GP:
    Michael Schumacher (8) (GP von Frankreich in Magny Cours 1994, 1995, 1997, 1998, 2001, 2002, 2004, 2006)


    Die meisten Podiumsplatzierungen eines Fahrers in einer Saison:
    Michael Schumacher (17 in 17 Rennen) (2002)


    Die meisten schnellsten Rennrunden eines Fahrers in einer Saison:
    Kimi Raikkonen (10 in 19 Rennen) (2005)


    Die meisten Podiumsplatzierungen in Folge:
    Michael Schumacher (19) (2001–2002)


    Die meisten Punkteplatzierungen in Folge:
    Michael Schumacher (19) (2001–2002)


    Die meisten Zielankünfte in Folge:
    Michael Schumacher (24) (2001–2003)


    Der jüngste Grand-Prix-Teilnehmer:
    Mike Thackwell mit 19 Jahren, 5 Monaten und 29 Tagen (GP der Niederlande 1980)


    Der jüngste Grand-Prix-Sieger:
    Fernando Alonso
    mit 22 Jahren und 26 Tagen (GP von Ungarn 2003)


    Der älteste Grand-Prix-Sieger:
    Luigi Fagioli mit 53 Jahren (GP von Frankreich 1951)


    Der jüngste Fahrer, der einen Formel 1-Boliden bewegte:
    Nico Rosberg mit 17 Jahren, 5 Monaten und 6 Tagen bei Tests für Williams-BMW im Jahr 2004


    Der jüngste Fahrer, der bei seinem ersten Testeinsatz das Klassement anführte:
    Sebastian Vettel mit 19 Jahren (GP der Türkei 2006)


    Der jüngste Weltmeister:
    Fernando Alonso
    mit 24 Jahren und 59 Tagen (2005)


    Der jüngste Doppel-Weltmeister:
    Fernando Alonso
    mit 25 Jahren und 85 Tagen (2005 und 2006)


    Der älteste Weltmeister:
    Juan Manuel Fangio mit 46 Jahren und 41 Tagen (1957)

  • Zitat

    Sollte sich meine Hoffnung erfüllen, werden wir das erste Jahrzehnt, ohne den Tod eines Rennfahrers beklagen zu müssen, erleben.


    Diese Äußerung von mir muss ich leider berichtigen. Wir werden wohl doch nicht die erste Dekade in der F1 erleben, die keine Todesopfer fordert.
    2001 kam es in Melbourne zu einem Unfall zwischen Jacques Villeneuve und Ralf Schumacher. Dabei wurde ein Streckenposten namens Graham Bevridge von einem Rad getroffen, dieser verstarb dann an den Folgen seiner Verletzungen.


    Hier der tragische Unfall:
    [media]http://www.youtube.com/watch?v…Hz7g&mode=related&search=[/media]

  • ich kann mich an dieser dummen aktion von JV erinnern die ein menschenleben kostete.


    diese videos die hier gepostet werden schaue ich mir nicht an, da ich nicht sensationsgeil bin, noch nie war.
    aber das muss ja jeder selbst wissen!
    das sind auch meist die leute, die auf der autobahn einen stau verursachen, weil auf der gegenfahrbahn ein unfall zu begaffen ist!


    sorry, meine meinung!

  • Zitat

    ich kann mich an dieser dummen aktion von JV erinnern die ein menschenleben kostete.


    diese videos die hier gepostet werden schaue ich mir nicht an, da ich nicht sensationsgeil bin, noch nie war.
    aber das muss ja jeder selbst wissen!
    das sind auch meist die leute, die auf der autobahn einen stau verursachen, weil auf der gegenfahrbahn ein unfall zu begaffen ist!


    sorry, meine meinung!


    Mag schon sein, dass du dich an den Unfall erinnerst, doch Andere User vielleicht nicht. Um diesen Usern den genauen Unfallhergang zu zeigen, postet man das entsprechende Video.


    Mit "Sensationsgeilheit" hat das nicht das Geringste zu tun.

  • Zitat

    Mag schon sein, dass du dich an den Unfall erinnerst, doch Andere User vielleicht nicht. Um diesen Usern den genauen Unfallhergang zu zeigen, postet man das entsprechende Video.


    Mit "Sensationsgeilheit" hat das nicht das Geringste zu tun.


    Ist nicht im selben Jahr in Monza auch ein Streckenposten gestorben oder war das 2000?

  • alles gelogen und betrogen!


    die statistiken müssen unter der berücksichtigung dass erst ab 1966 gezählt wird und die letzten 10 jahre (1998 bis 1999) doppelt gezählt werden geändert werden!