• Ab in den Süden …


    Nach dem Gastspiel im „Home of British Motor Racing“ geht’s für die PS-hungrigen Altmeister um Nigel Mansell, Emerson Fittipaldi und Co nach Südafrika. Premiere präsentiert das Rennwochenende in Kyalami ab dem 11. November live über das PREMIERE SPORTPORTAL.


    Sie kehren an den Ort zurück, wo vor einem Jahr alles begann: Im südafrikanischen Kyalami zwängten sich 2005 die Altmeister des Motorsports nach teilweise jahrelanger Pause in die Cockpits von 600 PS starken Boliden und jagten über die Piste. „Als ich nach mehr als 20 Jahren wieder in einen Einsitzer gestiegen bin, habe ich erst gemerkt, wie sehr ich das eigentlich vermisst habe. Es ist einfach ein ganz anderes Gefühl als in einem Sport- oder Tourenwagen“, schwärmt Premiere Experte Hans-Joachim Stuck. Jetzt lassen er und seine Kontrahenten aus den „alten Zeiten“ die Motoren wieder in Kyalami aufheulen. „Was in Südafrika als Spaß begann, ist jetzt ein ernsthafter Wettkampf“, sagt Ricardo Patrese. Keine Frage, die Altmeister sind voll und ganz vom Rennfieber gepackt. Beim Debütrennen 2005 brauste Nigel Mansell als Erster ins Ziel, aber „ich hab ihm das Leben im ersten Lauf wirklich schwer gemacht“, insistiert Emerson Fittipaldi, der als Zweiter über die Ziellinie geschossen war. Tatsächlich gelang es dann aber auch beim zweiten Lauf in Qatar niemandem, den Briten zu stoppen. Erst beim dritten Auftritt der Altmeister schwächelte Mansell: Ausgerechnet bei seinem Heimrennnen in Silverstone musste er vorzeitig aufgeben. Sieger wurde Eddie Cheever vor dem Belgier Eric Van de Poele und Christian Danner.


    Das ist doch genau das richtige für die lange Winterpause! Letztens kam ja schonmal ein Rennen, und ich muss sagen die alten Herren haben nichts verlernt und geben einfach alles. ;)


    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Auch dieses Jahr gibt es wieder die GP Masters!


    Nachdem das Rennen im Mai ausgefallen ist, stehen nun zwei neue Termine an.


    23.09.2007 in Kyalami


    sowie


    17.11.2007 in Qatar

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Nicht vergessen ... am 23.09.2007 gibts den nächsten Lauf der GP Masters! :D Surer, Danner, Stuck & Co. mal wieder gemeinsam in einem Rennen zu sehen ist der Hammer! Ich hoffe mal Premiere übträgt das Rennen wieder. :D

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)