Wer war Weltmeister mit 1 Sieg

  • Rosberg ist für mich kein würdiger WM. Er hat, so makaber es ist, vom Tod von Villeneuve profitiert. Aber WM ist ja nun mal WM.
    Es wurde ja auch ein Hill WM....

  • Zitat

    Rosberg ist für mich kein würdiger WM. Er hat, so makaber es ist, vom Tod von Villeneuve profitiert. Aber WM ist ja nun mal WM.
    Es wurde ja auch ein Hill WM....



    hill war ja kein schlechter fahrer; nur, du darfst ihn nicht mit dem meister vergleichen; der gehört in ner anderen klasse,


    mfg

  • hill war ein neidzerfressener penner. wäre MSC nicht 1996 zu ferrari gewechselt wäre er NIE!!!!!!!!! WM geworden. er fuhr immer mit dem besten auto (bis 1996) danach konnte man ihn knicken.

  • Rosberg ist für mich kein würdiger WM. Er hat, so makaber es ist, vom Tod von Villeneuve profitiert. Aber WM ist ja nun mal WM.
    Es wurde ja auch ein Hill WM....


    Rosberg profitierte nicht nur von Villeneuves Tod, sondern auch vom schweren Unfall von Didier Pironi. Zugleich war es ein desaströses Jahr für Ferrari: Beide Top-Piloten zu verlieren mit einem Auto, das besser war als alle anderen, vor allem durch den Turbo-Motor. Unter normalen Umständen hätten sie es 1982 im Rückwärtsgang geschafft und die weltmeisterlose Zeit hätte danach "nur" 18 Jahre gedauert bis 2000.


    Andererseits war Keke Rosberg kein so schlechter Fahrer. Dass er gegen die Ferrari von Pironi und Villeneuve absolut keine Chance gehabt hätte, lag vor allem daran, dass Williams 1982 mit dem Ford Cosworth V8-Motor unterwegs war, Ferrari aber schon einen Turbomotor hatte. Und der Turbo war schon so gut, dass er die Saugmotoren meist überall locker hinter sich liess.
    Aber immerhin besiegte Rosberg die 2 anderen Turbos im Feld (Prost und Arnoux im Renault) wie auch Lauda und Watson auf den McLaren-Ford und alle anderen. Dass es nur zu 1 Sieg reichte, hatte auch mit ein bisschen Pech zu tun: in Österreich lag er ja nur eine halbe Wagenlänge hinter De Angelis im Lotus, wenige Hunderstel zurück. Und in Brands Hatsch stand er auf Pole-Position, die er sogar gegen (den damals noch fahrenden) Pironi errang. Dann sprang der Wagen aber nicht an, als es in die Aufwärmrunde ging - und Rosberg musste das Rennen vom letzten Startplatz aufnehmen.
    Auch 1983 zeigte Keke einige starke Rennen, vor allem sein Sieg in Monaco.
    1986 zog er gegen Prost im McLaren dann allerdings ziemlich den Kürzeren. Damals war er allerdings schon nicht mehr so mit vollem Herzen dabei und dachte schon ans Aufhören.

  • Mach Dir nicht die Mühe diese Flitzpiepe zu zitieren oder gar ihm Fakten erklären zu wollen! Erstens hatte er seine so ganz eigene verdrehte Weltanschauung (und wehe Du versuchtest ihn davon abzubringen) und zweitens ist er gar nicht mehr offiziell unter uns! :thumbsup: