Startnummer "0"

  • Hallo!


    Das letzte Mal als sie vergeben wurde, war 1994.
    Da hatte sie damals wie o.g. Damon Hill. Sie wird vergeben, wenn der Weltmeister dess Vorjahres aufhört. Nigel Mansell wurde 1992 Weltmeister und Damon Hill bekam sie dann 1993. 1993 wurde der wieder einsteigende Alain Prost Weltmeister, der daraufhin aufhörte. Sollte Schumacher dieses Jahr aufhören, würde nächstes Jahr Rubens Barrichello die Nummer Null bekommen.

  • Hi,


    Zitat

    Oh,


    na ja egal nur als kleine Info.


    das war die absolut unpassende Antwort. Dann wundert Euch nicht wenn hier "tote Hose" ist.


    Man könnte ja auch über Nachfragen an den Fragenden das Forum interessant machen: z.B. Sorry tut mir leid, ich weiss es nicht, aber sag es mir :-X


    Na gut, war ein Versuch und das mehr als Info, sondern zum Nachdenken :-/

  • Ich habe alles abgesucht was ich kriegen konnte, leider sind die Startnummern in den meisten "Überlieferungen" nicht gerade besonders berücksichtigt worden.


    Es muß dann wohl länger als 25 Jahre her sein, sonst könnte ich mich erinnern.


    Ich schätze es müsste in den 70ern gewesen sein, da sich das Fahrerkarussel in diesem Zeitraum heftig drehte und ein Weltmeister mit dem Titel die F1 verlassen haben könnte.


    Bestimmt kann ich nur sagen, daß die Startnummer 0 keinen WM-Punkt geholt hat.


    Ich habe aber keinen blassen Schimmer wer es sein könnte.

  • Hallo Ramon :),


    1973 bekam Jody Scheckter in den letzten beiden Rennen der Saison in Mosport und Watkins Glen die "0" zugewiesen. In die Punkte ist er damit nicht gefahren ;)


    Gruss
    Rainer

  • Normal hätte die Nummer "0" 1971 (nach den heutigen Regeln) das erste mal an E.Fittipaldi vergeben werden müßen.


    Da Jochen Rindt 1970 auch nach seinem tödlichen-Unfall, in Italien, noch F1-WM wurde.


    Doch da Keiner , weder E.Fittipaldi noch Reine Wisell die Startnummer "0" haben wollten, wurden 1971 die Startnummern "2" und "3" an Lotus/Ford vergeben.


    1973 bekam Jody Scheckter im McLaren/Ford in den beiden letzten Rennen (Kanada und USA) die Startnummer"0", warum weiß ich aber nicht im Rennen davor hatte er noch die Startnummer"30"

  • Jepp,


    so ist es. Ich möchte ja auch nicht (als) mit einer Null herumfahren. Scheckter wurde die Nummer von der FIA vorgeschrieben, wahrscheinlich weil nur noch zwei Rennen waren.

  • wow, ich bin beeindruckt - einige kennen sich ja richtig aus...
    @Rainer, leider bin ich noch nicht so lange hier im Forum taetig, aber ich denke das hier bald mehr los sein wird. Ich hoffe auch in Zukunft auf dein profanes F1 History-Wissen...
    Gruss

  • Auch wenn eure Beitäge schon über 3 Jahre her sind ;), habe ich mir die Mühe gemacht bei [ftp]http://www.f1total.com/db/[/ftp] alle Teams durchzuschauen um alle Fahrer die die Nummer "0" hatten herauszusuchen!(das hat ziemlich lange gedauert! ;) :D 8)


    1.Jody Scheckter:
    1973 mit dem McLaren-Ford M23 in den letzten 2 Saisonrennen im Mosport Park und in Watkins Glen startete er mit der Nummer "0"


    2.Bernard de Dryver:
    Angetreten bei der Pre-Qualy zum GP von Belgien/Zolder mit einem Ensign-Ford N177; im Team Bernard de Dryver mit der Nummer "0"!


    Hier ein Foto!



    Bernard de Dryver war längere Zeit Fahrer bei den 24 Stunden von Le Mans.


    3.Patrick Neve:
    In der selben Pre-Qualy wie Bernard de Dryver startete er in einem
    March-Ford 781S; im Team Patrick Neve mit der Nummer "0".
    Parick Neve fuhr auch schon 1977 für Williams ein paar Rennen.


    Hier ein Foto!


    4.Damon Hill:
    Er startete von 1993 bis 1994 mit der Nummer "0"


    Hier ein Foto von 1993!



    Ich hab das hier gerne gemacht! :)

    "Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss."


    Anmeldedatum im alten Forum am 18.8.2006!

    Einmal editiert, zuletzt von schumifan ()


  • Um nochmal was Altes aufzugreifen: 1970/1971 wurden natürlich nicht die heutigen Regeln bezüglich Nr. 0 angewandt. Aber wenn, dann wäre 1958/1959 schon früher Gelegenheit gewesen, die 0 zu verteilen, nicht erst 1970. Denn Mike Hawthorn wurde ja 1958 mit einem Ferrari Weltmeister und trat danach zurück. Also hätte 1959 entweder Tony Brooks oder Phil Hill die 0 bekommen müssen. Aber vor 1974 waren die Startnummern bekannterweise ja nicht fix. Also stimmt auch die Info nicht, dass Fittipaldi und Wisell die ganze Saison 1971 mit der 2 und 3 gefahren wären.


    Scheckter fuhr tatsächlich 1973 die letzten 2 Rennen mit der 0. Ich weiss nicht genau, was der Grund war, habe aber eine starke Vermutung: Scheckter baute ja 1973 in Silverstone einen Dreher, der zu einer Massenkollision führte. Das halbe Feld war nach wenigen Runden schon eliminiert. Ich vermute, man hat ihn später mit der 0 irgendwie dafür "bestrafen" wollen. Es war ja keine richtige Strafe, aber mit der 0 hat man ihn quasi zum Nobody gestempelt. Solch eine Bedeutung hatte danach natürlich die 0 von Hill 1993 und 1994 nicht mehr, die muss man als neutral ansehen.
    Aber wie gesagt: ob das wirklich der Grund war hinter Scheckters Null, weiss ich nicht mit Sicherheit. Falls jemand Prüllers Grand Prix Story von 1973 besitzt, könnte er mal nachsehen, ob Prüller etwas darüber schreibt...