Unsere 3 Helden!

  • erinnert ihr euch noch an dieses bild?



    was sagt ihr dazu, wer war damals euer liebling?
    (trifft nur für die zu, die heute min. 30 jahre alt sind)



    Endstand deutsche Formel 3 - 1989:
    1. Wendlinger 164 Punkte
    2. Frentzen 163 Punkte
    3. Schumacher 163 Punkte



    mfg

    Einmal editiert, zuletzt von Boxengefluester ()

  • 1990 kannte ich noch garkeinen von den dreien.Hab immer nur F1 verfolgt.
    91 kam in Spa dann MSC zu seinem ersten Rennen.
    Frentzen kam 94 als zweiter deutscher im Sauber zu F1 "Ehren"
    Wendlinger hatte 94 in Monaco den schweren Unfall und konnte sich nie richtig durchsetzten in der F1.


    Ich dachte Frentzen würde 97 groß durchstarten,als er neben Villeneuve im Williams sas....er scheiterte dort jedoch wie viele an dem "Eisklima" im Team.
    Durch MSC s bestrafung wurde er zumindest einmal Vize WM 97.

  • als ich die überschrift gelesen habe dachte ich ups, was kommt jetzt. dann hab ich mich gefragt, was die beiden herren mit helden zu tun haben...?
    trifft ja nur auf MSC zu.
    oder war das damals die überschrift zu dem bild?
    ich muss sagen, ich habe mich damals auch nicht für diese serie interessiert.
    F1 war schon immer mein hauptfokus

  • Hm, mal überlegen, ich war damals ca. 2 Jahre alt. Also Leute, da muss ich leider passen, damals war ich noch nicht so auf MSC oder Formel 3 Tripp ;)

  • Unsere 3 Helden ist die falsche Überschrift!
    Keiner dieser drei ist einer. Wendlinger musste durch den Crach in Monaco wo. geben. Frentzen hatte die Chance seines Lebens im Williams, ist aber an Villeneuve gescheitert. Schumacher ist sicher einer der Besten, aber er hatte 94 das Glück das der beste gestorben ist. Wenn Senna nicht von uns gegangen wäre hätte sich die F1 sicher anders entwickelt. :P

  • Zitat

    Unsere 3 Helden ist die falsche Überschrift!
    Keiner dieser drei ist einer. Wendlinger musste durch den Crach in Monaco wo. geben. Frentzen hatte die Chance seines Lebens im Williams, ist aber an Villeneuve gescheitert. Schumacher ist sicher einer der Besten, aber er hatte 94 das Glück das der beste gestorben ist. Wenn Senna nicht von uns gegangen wäre hätte sich die F1 sicher anders entwickelt. :P


    Da muss ich dir wiedersprechen....Schumacher war 94 nicht aufzuhalten....auch nicht durch Sennas weiterleben und auch nicht durch Sperren und andere Steine die ihm in den Weg gelegt wurden.

  • Zitat

    Unsere 3 Helden ist die falsche Überschrift!
    Keiner dieser drei ist einer. Wendlinger musste durch den Crach in Monaco wo. geben. Frentzen hatte die Chance seines Lebens im Williams, ist aber an Villeneuve gescheitert. Schumacher ist sicher einer der Besten, aber er hatte 94 das Glück das der beste gestorben ist. Wenn Senna nicht von uns gegangen wäre hätte sich die F1 sicher anders entwickelt. :P


    senna in ehren aber diese aussage ist absolut unqualifiziert und braucht auch keinen komentar mehr.

  • @A-Austin03


    Du willst doch jetzt nicht im Ernst Senna mit Hill vergleichen?


    Hätte Senna den Unfall überlebt, hätte er wahrscheinlich 1-2 Rennen Pausieren müssen und wäre dann mit einem Punkterückstand von 40-46Punkte auf Aufholjagd gegangen, denke er hätte eine ähnlich knappe WM-Entscheidung wie Hill herbeiführen können. Nur hätte AS, die an den Haaren herbeigezogene Unterstützung, wie sie Hill von der FIA bekommen hat um die WM "spannend" zu halten, nicht gebraucht. Denke aber dass gut 40 Punkte in 11 Pennen auch für Senna nicht zu überholen gewesen wären, also Schumi auch WM geworden wäre, wenn Senna überlebt hätte.

    Einmal editiert, zuletzt von Boxengefluester ()

  • Zitat

    Senna hatte alle 3 Qualis gewonnen, war in Imola in Führung. Ich bin mir sicher das er im Willi WM geworden wäre.


    Ja, vielleicht. Vielleicht aber auch nicht. Man weiß es nicht. Allerdings muss ich dir Recht geben, Senna ist schon überragend gefahren.

  • Zitat

    Senna hatte alle 3 Qualis gewonnen, war in Imola in Führung. Ich bin mir sicher das er im Willi WM geworden wäre.


    Das Senna alle drei Qualis gewonnen hat ist klar.Erstens war in der Sache der unumstritene Champ und ausserdem sas er im Williams.
    MSC WAR NOCH JUNG.
    SO....
    In den ersten drei Rennen :
    Brasielien....Senna führte Rundenlang im Williams ....mit MSC im Kreuz......und das im schwächeren Benetton.
    An der Box überholte MSC Senna der zum erstenmal einsehen musste das einer schneller ist als er ,der Meister himself.Und das bei seinem Heimrennen.
    Bin sicher er gab entnervt auf ....das er mit dem angeblichen Deffect glaub ich nicht.


    Aida,2 Rennen....
    Häkkinen schiesst Senna ab....dort verlor Senna den Start.


    Imola,3 Rennen.


    Wieder sitzt MSC Senna dierekt im Getriebe als der tragische Unfall passiert......vielleicht wollte sich Senna auch mit aller Gewalt von MSC absetzten....und fuhr deshalb riskoreicher und ohne Rücksicht auf Verluste.....aber das ist jetzt Spekulation.


    Ich bleibe dabei MSC hätte Senna 94 in Grund und Boden gefahren....die Poles wären mit der Reife von MSC eine Folge seiner Überlegenheit gegenüber Senna Automatisch gekommen.


    @ BG.....Ich vergleiche Aushilfs WM Hill bestimmt nicht mit einem der grössten F! 1 Fahrer (AS)

  • Ich bin ja auch erst 17 Jahre alt, aber es kann ja wohl keiner bestreiten, dass Senna 94 (bis er dann gestorben ist) eine super Saison hatte und ernsthafter Anwärter auf den Titel war. Das ist keine Frage des Alters. Ich denke mal da sind wir uns einig. Aber man weiß halt nicht ob MSC Senna nicht hätte schlagen können. Da kannst du auch sagen wenn Häkkinen nicht nach 2001 Schluss gemacht hätte wäre er 2002 Wm geworden. Das wäre von der Aussage her dasselbe. Obwohl man fairer weise sagen muss, dass warscheinlich außer Barrichello 2002 niemand eine Chance gegen MSc hatte ;)

  • Zitat

    Ich bin ja auch erst 17 Jahre alt, aber es kann ja wohl keiner bestreiten, dass Senna 94 (bis er dann gestorben ist) eine super Saison


    sorry aber 0 punkte ist keine super saison