Montoya steht zum Abschuss

  • Diesen Bericht habe ich heute gefunden:

    Montoya droht die totale Degradierung: McLaren mit dem Kolumbianer unzufrieden
    Stallorder? Montoya hat Kollegen Räikkönen zu stützen
    In bisher über 70 Rennen gelangen ihm erst vier Siege
    Vor vier Jahren war er als künftiger Weltmeister in die Formel 1 gekommen. Doch Juan Pablo Montoya ist mit mageren vier Siegen in über 70 Rennen bisher seinen Vorschuss-Lorbeeren nicht gerecht geworden. Jetzt droht dem heißblütigen Kolumbianer schon vor WM-Halbzeit bei McLaren-Mercedes sogar die Degradierung zum Domestiken für Kimi Räikkönen.


    Montoya fährt nach vier Jahren bei Williams-BMW seit diesem Jahr für die Silberpfeile, hat dort aber bisher eine äußerst matte Bilanz vorzuweisen. Dafür aber eine Serie von Aussetzern und Dummheiten. Wie den provozierten Crash im Monaco-Training, nach dem man ihn ans Ende des Startfeldes verbannt hatte. Wie jener "Freizeitunfall" Ende März, nach dem er wegen einer gebrochenen Schulter zwei Rennen verpasst hatte. In Montreal beging er als Führender einen Fahrfehler und wurde dann disqualifiziert, weil er trotz Boxengassen-Rotlichts auf die Piste gefahren war.


    Während Kimi Räikkönen alle Hände voll zu tun hat um Renault-Pilot Fernando Alonso am Entschwinden zu hindern, fällt Montoya bisher als Mitkämpfer praktisch aus. Gut möglich also, dass es bei McLaren-Mercedes entgegen bisheriger Politik bald doch eine Stallorder gibt, denn Montoya liegt schon 21 Punkte hinter seinem Teamkollegen aus Finnland.


    Sogar Wurz besser als Montoya
    Selbst Testpilot Alexander Wurz hat mit seinem dritten Platz im einzigen Rennen (Imola) eine bessere Bilanz aufzuweisen als der bald 30-jährige Hitzkopf aus Bogota, der nach eigenen Angaben lieber mit dem Messer zwischen den Zähnen fährt ("Wenn eine Überholchance da ist, nutze ich sie"), als groß auf Taktik zu setzen.


    Wurz kann und darf nichts Kritisches über seinen Teamkollegen sagen, außer dass es bei McLaren-Mercedes eben keinen Nummer-1-Fahrer gibt. Noch nicht. Denn dass man dort von Montoyas Eskapaden und Aussetzern wenig angetan ist, liegt auf der Hand. Und ab sofort wäre es sogar kontraproduktiv, wenn Montoya vor Räikkönen ins Ziel käme.


    Am kommenden Sonntag könnte der einstige Schützling von Helmut Marko freilich in Indianapolis für Furore sorgen, wenn er fünf Jahre nach seinem Rooky-Sieg beim 500-Meilen-Rennen auch den Formel-1-GP gewinnt. Der Rückblick ist aber typisch für Montoya, bei dem zum Ungestüm offensichtlich auch viel Pech kommt. Im Vorjahr war er sowohl in Montreal als dann gleich auch noch in Indianapolis - schuldlos - disqualifiziert worden. "Immer wenn bei mir etwas passiert, gibt es gleich die Höchststrafe", beklagt sich Montoya.
    (apa/red)

  • ich würde ihn spätestens nach der saison rauswerfen und das würde der ganzen F1 gut tun. es ist sicherer und entspannter.

  • Zitat

    "Immer wenn bei mir etwas passiert, gibt es gleich die Höchststrafe", beklagt sich Montoya.
    (apa/red)


    da ist was dran...
    Und wenn ich noch was erwähnen darf:
    In Montreal wurde er letzes Jahr disqualifiziert,
    nicht weil er einen Fehler gemacht hat, sondern
    weil die seitlichen Lufteinlässe zu groß waren,
    da kann doch JPM nichts dafür!
    Und in Indy weil der Motor am Start abgesoffen ist und er sich ein paar Sekunden zu spät ins Ersatzauto gesetzt hat...
    Zitat Montoya:


    "Als ich hinter dem Safety-Car wieder auf die Strecke ging, war ich etwas irritiert, denn ich sah das rote Licht und daneben ein blau blinkendes." Schon bei der folgenden Konversation mit der Teamcrew an der Boxenmauer wurde er vorgewarnt. "Sie sagten zu mir, dass ich wahrscheinlich eine Durchfahrtsstrafe erhalten würde."


    "Aus irgendwelchen Gründen hat die FIA aber entschieden, mich zu disqualifizieren. Sie waren schon ziemlich hart zu mir

  • Ich finde, dass das mit der roten lampe und den blauen daneben schon etwas irritierend war, allerdings ist montoya ein schlechter fahrer, aber in der situation wurde er wirklich zu hart bestraft, durchfahrtstrafe hätte es auch getan ;)

  • also ich verstehe nicht warum montoya ein schlechter fahrer ist!
    erstmal allgemein ist keiner der f1 piloten ein schlechter fahrer und montoya schon gar nicht!
    ich bitte darum, dass du das mal argumentierst!!
    Ferrari-Fan

  • Klaro, montoya ist ein gaaanz schlechter Fahrer,
    Montoya ist ein Schägertyp und rambo der mit Absicht anderen ins Auto fährt und sie verletzten will.
    Kimi ist ein dummer Säufer,
    und Alonso
    ist ein dummes Großmaul...
    Noch Fragen?

  • @J-P Montoya: Les dir mal meine Beiträge durch, dann wirst du sehen, dass ich zum Thema Saufbold Kimi immer sage, dass er kein säufer ist.
    @vicky: Montoya ist meiner Meinung nach ein schlechter Fahrer, weil er in einem identischen Auto es nicht schafft mit Kimi mitzuhalten. Zudem möchte ich dich ans vergangene Jahr erinnern, wo Ralf Schumacher ab dem Zeitpunkt, wo bei Montoya der Wechsel zu McLaren feststand, mit Monty immer mithalten konnte und sogar der Ersatzfahrer für Ralf hat Monty nach Strich und Faden gebügelt. Ich möchte mal darauf hinweisen, dass Monty in diesem Jahr im Vergleich zu Kimi (ich nehme die 2-3 Rennen verletzungspause raus) kein vernünftiges Ergebnis zustande bekommen hat. Selbst der Testfahrer war mit seinem dritten Platz in Imola besser und Pech haben andere fahrer auch, da kannste nicht mit kommen. Und wenns bei Monty nicht läuft kommen Kamikaze Aktionen, wie in Barcelona der Unfall. Ich weiss nicht was dem durch den Kopf geht in solchen situationen aber McLaren tut besser daran ihn zu feuern. Mario Theissen meinte letztes Jahr nach dem GP von Montreal: "Zuerst ging ihm das Talent aus und anschließend die Straße". Er hat Talent aber mit seinem Fahrstil kann er bei den Champ cars landen aber nicht in der f1.
    Meine Meinung !!!!

  • hm.....also, wenn ich letztens rictig gesehen habe hat sich der abstand von fisico, alo und montoya zu kimi immer mehr vergrößert. da kam nämlich kimi nicht bei montoya mit! in kanada hätte er den sieg in der tasche ghabt, aber nein, er wurde disqualifiziert, was ich auch total unnötig fand!
    außerdem welcher unfall denn?


    im gegensatz zu manchen anderen fahrern hat montoya schon ein paar mehr erfolge nicht nur bei der f1 und da sagst du, er sei ein schlechter fahrer?
    tsäs!!!

  • Die Erfolge kann ich dir aufzählen wenn du willst, aber es zählt sich in der Königsklasse durchzusetzen. Dort stehen ihm leider erst 4. Siege zu Buche, dazu die schnellste Qualifying Runde aller zeiten, von der er sich nichts kaufen kann.
    Ich bin kein Montoya Freund, tut mir leid, deswegen denke ich, wäre er in amerika besser aufgehoben.

  • Es sagt ja auch keiner was dagegen.
    Jetzt bei Mercedes hat er dass material WM zu werden. Aber daher er es nicht schafft diese Chace zu nutzen, dafür ist er auch zu
    kritisieren-dass ist ganz klar!
    Auf Grund der versch. Umstände
    und verletzungsbedinge Pausen
    und versch. Strafen ( berechtigt oder nicht)



    ... dass macht sein F1-Leben auch nicht gerade leichter

  • rambo monty ist kein guter fahrer. er sitzt schon immer in einem auto, dessen team in die saison geht, um WM zu werden. und er hat null gerissen. "2005 werden einige augen machen" hatte hier mal einer als slogan.
    ja, das stimmt. ich wunder mich nämlich, wie man mit so einem guten auto so wenig erreichen kann. ich sage (hoffe) es ist seine letzte saison.

  • naja, ich glaube weniger das es seine letzte saison ist und wenn dann kündigt er selbst weil er immer der ist, der beschissen wird und immer schuld hat!
    aber ich glaube auch, dass sich montoya nicht so schleicht schlagen lässt! deshalb wird das sicher nicht seine letzte saison sein!

  • Zitat

    naja, ich glaube weniger das es seine letzte saison ist und wenn dann kündigt er selbst weil er immer der ist, der beschissen wird und immer schuld hat!
    aber ich glaube auch, dass sich montoya nicht so schleicht schlagen lässt! deshalb wird das sicher nicht seine letzte saison sein!


    Ist Montoya dein Sohn Vicky?Das ist ein Geisteskranker Vorstadt Rambo ohne Hirn....selbst dir müsste das langsam mal klar werden auch wenn er bei Mclaren fährt.
    Selbst andere Mclaren Fans sagen das.
    Er hat keine Zukunft in der F1..und WM wird er schon garnicht.
    90% seiner Atakken war er sehr wohl SCHULD.


    2005 werden sich einige wundern<----wahahahahahaha ;D ;D ;D

  • die frage kannst du dir selbst beantworten.
    ::)
    also ich finde, das er in letzter zeit eher zurückhaltend fährt.
    außerdem muss ja nicht jeder mercedes fan die gleiche meinung haben. ich hab meine meinung und ich finde montoya gut!

  • es gab auch Spezialisten die vor der Saison gesagt haben Ferrari wird wieder dass beste Auto haben, und dass das sicher ist.
    Andere hingegen haben daran gezweifelt
    dass das " selbstverständlich" ist.
    daraufhin wurden die dann als dumm und ahnungslos verspotet...
    Diese Leute machen dieses Jahr wahrscheinlich die größten Augen... :o :o :o

  • Red dich nicht raus, dass hast du behauptet ;D
    und verspotet hast du mich auch damals!
    Aber du siehst ja, in der F1 weiß man nie
    wie es kommt.
    2005 werden einige Augen machen
    --> ich hab ja nicht geschrieben in welchem Sinne ;) ;D :-X

  • ich kann doch nicht von eigener unzulänglichkeit ablenken indem ich auf andere schimpfe.
    was nützt mir das, wenn es einen anderen schlecht geht, deswegen geht es mir doch nicht besser.
    aber anscheinend gehen manche so durchs leben