Neue Teams in der Formel 1


  • F3000 - Arden International Motorsport


    Was haben dieses Auto und der Ferrari 2004 gemeinsam?


    1. Bis jetzt wurden alle Saisonläufe gewonnen.


    2. Für beide ist das nächste Rennen Monaco.


    3. Beide Teams wollen möglicherweise nächstes Jahr in der Formel 1 fahren.

    Einmal editiert, zuletzt von Boxengefluester ()

  • Back-Up: *g* umso je
    @boxengeflüster: mach dir nix drauß!!! Ist 'n insider.


    Ich denke, dass es sehr positiv ist, wenn neue teams in die F1 einsteigen, aber dann sollten teams wie minardi und jordan raus. Vielleicht sollte man es wie in der Bundesliga mit Aufsteigern und Absteigern machen!!!

  • Warum sollten denn die kleinen Teams raus? Dass sie für Überraschungen gut sind, haben wir ja in Brasilien (Fisichella 1) und Australien (Webber 6) gesehen (nicht diese Saison ;)). Es sind jetzt schon zu wenig Teams, finde ich...


    Gruß

  • Fisichella's Sieg war mehr Glück als alles andere. Durch seinen schlechten Startplatz und die Tankregel war er voll getankt, so daß er der einige ohne Boxenstopp war, dieser wäre aber auch nicht mehr gekommen, da er noch auf seiner Auslaufrunde einen Motorschaden hatte.


    Webber wurde in Australien nicht 6. sondern 5. ;-) Liegt aber eher am Fahrer wie am Team. ;D

  • Ramon
    du hast ja geschrieben, wenn man den kleinen teams finanziell nicht unter die arme greift, dann halten sie sich nicht lange.
    bei McLaren Mercedes sieht es ja auch nicht gerade so rosig aus!! glaubst du das sie sich auch irgendwann mal auflösen werden - weil z.B. das neue Auto nur eine ablenkung für die schlechte zeit ist, oder könnten sie wieder durchstarten, in Silverstone (mit dem neuen auto, welches dann rauskommen soll)??? ??? :-/

  • Hallo,


    ich glaube, dass McLaren sich deutlich verbessern wird. Wenn auch langsam. Die Zukunft von McLaren ist in meinen Augen nicht gefährdet.



    Gruß

    Gruß
    Back-Up

    Einmal editiert, zuletzt von Back-Up ()

  • Back-Up
    schön zu hören das es noch leute gibt die an die Zukunft von Teams dnken,die früher einmal besser waren und nicht denken, das nur ferrari zählt und die anderen nicht ;)

  • Bei McLaren werden sich mehrere Fehlentwicklungen in Folge mehr als negativ aufs Budget auswirken, so eine Phase kann auch das Ende bedeuten, was wir nicht hoffen wollen.


    Aus dem letzten Loch ist McLaren auch herausgekommen und war für lange Zeit unschlagbar. Während der letzten Krise haben sie allerdings auch einen Sponsor wie Marlboro verloren. Wäre West nicht eingestiegen, hätte es schwierig werden können.

  • Ich hoffe nicht, dass es das ende für McLaren bedeutet.
    also das sie dieses Jahr nichts mehr rausholen können oder besser gesagt nicht viel ist klar.
    Das schlimmste ist ja immer der Motor. Sie dürfen ja eine nicht so hohe Drehzahl haben.
    Aber wann weis man wo die Grenzen des Motors sind??? ??? ??? ??
    Also jetzt ist es ja so entweder sie kommen ans Ziel, eben nur als 9. oder 10. oder so oder sie fallen raus wegen Motorschaden. das ist echt doof.
    Warum kaufen sie sich dann keinen neuen Motor?? Also von einer anderen Firma?? :-/


    Grüße

  • Ich bin überzeugt davon, daß Ferrari sobald Schumacher das Team verläßt auseinander fällt wie ein Getriebe aus dem man die Welle gezogen hat.
    Dann wird die Zeit von McLaren wieder kommen, vielleicht auch ohne Mercedes, aber sie werden wieder kommen.
    Schon immer gab es starke Phasen von McLaren, Williams und Ferrari.

  • Ja bis Michael Schumacher das Team verlässt dauert es ja noch ewig. Läuft sein Vertrag jetzt erstmal nicht bis 2006 oder 2007 ???
    und wenn es weiterhin so gut läuft - dann verlängert er ihn vielleicht nochmal?? :-/
    Aber ich hoffe das McLaren oder McLaren Mercedes noch davor wieder ein stärkeres Team wird.
    Aber als Zuschauer und Fan kann man ja eh nichts machen außer auf eine bessere Zukunft warten und die Daumen drücken :-/ :'(

  • Ich denke Michael wird spätestens nach dem 10.Titel aufhören, denke er fährt maximal bis 2009.Was ich mir wünschen würde wäre Mark Webber bei Ferrari. Barrichello kann zwar mal ne schnelle Runde fahren, aber nicht über ein ganzes Rennen schnell fahren, er hat so oft enttäuscht wenn Michael ausgefallen ist.

  • Ja du hast zwar recht. aber gegenfrage.
    >>Wann fällt Michael Schumacher denn mal aus<<
    Das eine mal in Monaco? :-/

  • Da Michael wirklich nicht sooft ausfällt muß man jetzt schon etwas zurückgucken.


    Gucke ich nun mal zurück bis 1999


    Schumacher Barichello Sieg
    Jahr Ausfall/ bei Schumacher
    Ausfälle Ausfall
    1999 3 0
    2000 4 1
    2001 2 0
    2002 0 0
    2003 1 0
    2004 1 0


    Daraus folgt er konnte bei 11 Schumacher Ausfällen gerade mal 1 mal Siegen (9,1%), da frage ich mich wo da jemand einen Siegfahrer sieht und gerde noch jemanden der nur wegen Schumacher nicht gewinnen kann. Selbst für einen 2.Platz hat es dann meist nicht gereicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Boxengefluester ()

  • Sag mal, musstest du das nachschauen - oder hast du das auswendig gewusst, weann er rausgefallen ist etc.
    R-E-S-P-E-K-T ;)
    Danke für die antwort.
    und ja das stimmt, bei barriccelo hat es dann trotzdem nicht für den zweiten sieg gereicht.


    aber was ich doof finde ist. wenn barriccelo führt und michael 2. ist und kurz vor der ziellinie bremst barriccelo das Schumacher gewinnt.
    das haben sie letztens mal im fernseher gebracht.
    *Barriccelo gewann aus Versehen*
    irgndwie wollte barriccelo ihn gewinnen lassen und hat gebremst, aber bei michael hat es nicht ganz ausgereicht und barriccelo hat dann trotzdem gewonnen.
    für das team ist es ja egal. die punkte sind ja die gleichen. aber michael hatte ja dann ein verlust von 2 punkten.
    Ich frage micht, warum die so etwas machen. es macht doch kein anderes team??? ??? ?? :-/

  • Da haste was falsch verstanden, wenn du den USA GP meinst. Da war M Schumacher deutlich vorne. Er wollte ein schönes Foto bei der Zieldurchfahrt. Schumacher hat stark gebremst und Barrichello ist haarscharf an Schumacher vorbeigekommen. Ein Versehen. Eigentlich wollte Schumacher gewinnen. Da Barrichello die Nummer 2 im Team ist wäre es auch vollkommen unlogisch gewesen, wenn Ferrari das bewusst gemacht hätte.


    Gruß

  • Ja so hab ich das auch eigendlich gemeint.
    Aber Schumacher ist doch scharf aufs gewinnen und nicht auf ein foto, oder??
    na ja, aber das ist seine sache. wenn er sich das versehen leisten kann. (den punkten nach ja!!!)

  • Das oben heißt nicht das Rubens nicht mehr Rennen gewonnen hat, er hat sogar Rennen vor Schumacher beendet, aber er hat eben nur 1 mal gewonnen bei 11 Ausfällen von M.Schumacher.


    Dazu habe ich etwas andere Meinungen:


    1. Österreich war ne dumme Aktion von Barrichello, er hat das extra gemacht. Er wollte den Leuten zeigen, daß er gewinnen hätte können.
    Nur da Schumacher schon mehr Punkte hat, ist es meiner Meinung nach sinnvoller ihm die Punkte zukommen zu lassen wie RB.
    F1 ist nunmal ein Teamsport, gucke ich nur mal in den Radsport, da ist es genau das selbe. Die Anderen machen auch die Arbeit, Jan Ulrich fährt im Windschatten um Kraft zu sparen und am Ende gewinnt er das Rennen.
    Meiner Meinung nach ist das was Ferrari macht nix anderes, nur daß Michael weniger Helfer hat. Ich bin der Meinung es wäre die Pflicht von Barrichello gewesen früher unauffällig Platz zu machen.


    Ich meine auch die FIA hätte etwas anders entscheiden müssen bei den Strafen.(von Österreich), meiner Meinung nach hätte man:


    - Ferrari alle Punkte abziehen müssen (Nichterscheinen zur Siegerehrung)
    - Michael eine Geldstrafe von ca 100.000 Dollar (Anzetteln zur Mißachtung der Podiumregeln)
    - Rubens eine Geldstrafe von ca 50.000 Dollar (Mißachtung der Podiumregeln)


    geben müssen.



    2. USA war wieder ne dumme Sache von Barrichello, viele Fahrer nehmen vor dem Ziel Gas weg wie MS es gemacht hat, vorallem wenn sie großen Vorsprung haben oder maximal von ihrem Teamkollegen verfolg werden.
    Rubens hat einfach nicht bedacht, daß wenn er in der Steilkurve weiter nach unten geht, der Weg kürzer ist.
    Die Sache mit dem Zielfoto war eine Erfindung der Medien, die Ferrari aber sehr entgegen kam und die deshalb auch nicht Richtig gestellt wurde.
    Was da war, konnte man genau an den Gesten erkennen, die die beiden Fahrer sich nach der Zieldurchfahrt rüber geworfen haben.


    Über die Sache, daß es andere Teams Stallorder nie machen, kann ich an dieser Stelle nur lachen.

    Einmal editiert, zuletzt von Boxengefluester ()