Hamilton doch noch WM

  • Da frage ich mich wieder was die Herren Kontrolleure während der Trainings-Sessions untersuchen. Nachdem Ferrari sich mal eine "Benzinschummelei" erlaubt hat wird wohl niemand mehr so dumm sein und für Training und Rennen verschiedenes Benzin zu nehmen. Zudem sollten die Zapfanlagen ja eigentlich verplombt sein nach dem Qualifiing. Somit htte das schon vor Rennbeginn auffallen müssen. Ich halte das einfach nur für Unsinn was da jetzt wieder gemacht wird. Aber wer weiß schon aus welchen Beweggründen die FIA das jetzt untersucht.

  • Ich denke schon das da etwas mit dem Spritt nicht stimmt
    Aber die Frage ist ob da noch was passiert


    Noch mehr Skandale wird man bei derr FIA zu vermeiden wissen ;)
    Also wird man wissen wie man es vertuschen kann


    Einerseits wùrde ich es dem Hamilton wùnschen
    Andererseits wùrde es mir fùr Kimi echt leid tuhn

  • Kimi als WM nun bestaetigt
    Obwohl der Kraftstoff im Williams Toyota und Sauber BMW gegen das Reglement verstiess,
    wird es keine Strafen geben
    Die Entscheidung nicht einmal die Teams zu bestrafen ist ein Witz
    Auch wenn ich erwartet hatte , dass die Fahrer straffrei auskommen



    --
    Nach Informationen der britischen Webseite 'autosport.com' hat der Technische Delegierte Jo Bauer die genauen Werte veröffentlicht mitsamt der Bemerkung, dass die Teams mit den gemessenen Benzin-Temperaturen zweifelsfrei gegen das Reglement verstoßen hätten. So war der Sprit von Heidfeld (im Bild links) beim ersten Boxenstopp 13, beim zweiten 12 Grad kälter als die Außentemperatur. Nico Rosberg hatte exakt die gleichen Werte wie der BMW-Sauber-Pilot, bei Kubicas (rechts) drei Stopps betrug die Abweichung 14, 13 und 13 Grad Celsius. Der Treibstoff bei Kazuki Nakajima war beim ersten Stopp des Formel-1-Novizen 12 Grad kühler, beim zweiten Nachtanken innerhalb der erlaubten 10 Grad. Nach Auffassung von Mike Gascoyne ist kühleres Benzin ein klarer Wettbewerbsvorteil.
    "Das macht leicht 5 bis 10 PS mehr Leistung aus", sagte der Technikchef von Spyker, "das ist ein illegaler Vorteil. Sie sollten ausgeschlossen werden, da gibt es keinen Zweifel."


    Weshalb gibt es denn ùberhaupt noch ein Reglement ???

  • Keine Strafe, Räikkönen Weltmeister: Alles bleibt wie es ist

    Viel Aufruhr Stunden nach der Zieldurchfahrt: bis kurz vor 22:00 Uhr Ortszeit, also kurz vor zwei Uhr europäischer Zeit, musste Kimi Räikkönen um seinen WM-Titel und Williams sowie BMW Sauber um ihren guten Saisonabschluss zittern. An den Autos von Heidfeld, Kubica und Rosberg waren zu kühle Benzintemperaturen festgestellt worden. Lange diskutierten die Rennkommissare über eine mögliche Bestrafung der drei Piloten. Eine Disqualifikation der Drei hätte Lewis Hamilton auf Platz 4 katapultiert und gleichzeitig doch noch zum F1-Weltmeister gemacht - denn dann hätte er mehr Punkte als Räikkönen gehabt. Dieses rote Horrorszenario blieb jedoch aus.


    Es gab zu viele Zweifel an den gemessenen Temperaturen. Für eine genaue Beurteilung fehlten zwei Dinge: 1. die exakten Temperaturen des Sprits im Auto (es lagen nur jene aus der Tankanlage vor) und 2. eine Regel, die besagt, dass der Referenzwert für die Umgebungstemperatur die Anzeige auf den FOM-Monitoren ist. Schließlich können Temperaturen überall unterschiedlich gemessen werden, so unterscheiden sich auch die Messwerte des offiziellen FIA-Metereologen und jene der Teams teils erheblich.

    Einmal editiert, zuletzt von Boxengefluester ()


  • Ich überlege mir überhaupt noch F1 anzuschauen. Schau dir doch mal die ganzen Jahre an, dann siehst du dass es mit F1 Sport nichts mehr zu tun hat. Ferrari hat einfach so einen großen Einfluss in der F1. Denn keiner kann mir weiß machen, dass sie jedesmal so konkurrenzfähig sind und ich glaube sogar, dass sie finanziell auch um einiges besser darstehen als z. B. Mclaren. Und jedes mal wenn ein Team vor ihnen steht, gibt es Beschwerden und Ferrari kommt damit durch. Wer sagt denn, dass der Ferrari im Jahr 2004 auch nicht legal war, denn keiner von den anderen Teams hatte sich mal beschwert oder das die FIA mal eine Untersuchung gegen Ferrari startet.

  • Und nochwas zu Rai. Klar hat er heute die WM verdient gewonnen, aber so schwierig und außergewöhnlich war sein WM Titel nicht. Denn er hat praktisch einfach mit einem weit überlegenen Fahrzeug die WM gewonnen und sonst garnichts und hatte am Ende nur durch Hams. Pech profitiert.

  • Zitat

    Keine Strafe, Räikkönen Weltmeister: Alles bleibt wie es ist

    Viel Aufruhr Stunden nach der Zieldurchfahrt: bis kurz vor 22:00 Uhr Ortszeit, also kurz vor zwei Uhr europäischer Zeit, musste Kimi Räikkönen um seinen WM-Titel und Williams sowie BMW Sauber um ihren guten Saisonabschluss zittern. An den Autos von Heidfeld, Kubica und Rosberg waren zu kühle Benzintemperaturen festgestellt worden. Lange diskutierten die Rennkommissare über eine mögliche Bestrafung der drei Piloten. Eine Disqualifikation der Drei hätte Lewis Hamilton auf Platz 4 katapultiert und gleichzeitig doch noch zum F1-Weltmeister gemacht - denn dann hätte er mehr Punkte als Räikkönen gehabt. Dieses rote Horrorszenario blieb jedoch aus.


    Es gab zu viele Zweifel an den gemessenen Temperaturen. Für eine genaue Beurteilung fehlten zwei Dinge: 1. die exakten Temperaturen des Sprits im Auto (es lagen nur jene aus der Tankanlage vor) und 2. eine Regel, die besagt, dass der Referenzwert für die Umgebungstemperatur die Anzeige auf den FOM-Monitoren ist. Schließlich können Temperaturen überall unterschiedlich gemessen werden, so unterscheiden sich auch die Messwerte des offiziellen FIA-Metereologen und jene der Teams teils erheblich.


    Also das ist fùr mich nichts anderes als eine beschoenigung der Tatsachen von der maFIA


    Es wurde gemessen ,und das bei allen Anlagen weshalb soll den nun die Anlage der BMW und Williams eine andere Temp. aufweisen als die anderer Teams
    Und wenn man diese gemessene Temp. nicht bewerten kann
    Weshalb misst man diese ùberhaupt


    Kann man nun in der Naechsten Saison den Spritt in der Anlage kùhlen , und wirde dann nach dem Rennen nur die Temp im Wagen gemessen


    Fùr mich ist das nichts anderes als vertuschen der Tatsache
    Man haette sehr wohl Williams und auch BMW die Punkte aberkennen mùssen


    Nun wurden hier die anderen Teams: Aguri , Toyota , Redbull um ihre verdienten Punkte betrogen


    Dass man den Fahrern keine Punkte wegnimmt ist wegen der WM Situation noch zu vertehen
    Aber diese Entscheidung ist idiotisch


  • Um die verlorenen Punkte der Hinterbänklerteams gehts Dir doch garnicht, hauptsache es wird kein Ferrari Weltmeister!


    Die Tatsache das diese Unregelmäßigkeit bei vier Fahrern zweier verschiedener Teams aufgetreten ist lässt nur schwer annehmen das es sich hier um Vorsatz handelt! Dementsprechend würde folgende Aussage sinn machen:


    Die Rennleitung entschied sich trotz des Bauer-Berichts gegen diesen Schritt. Begründung: Die offizielle FOM-Temperaturmessung in São Paulo, die 37 Grad besagte, wich um mehrere Grad von den Temperaturmessungen der FIA und von jener der meteorlogischen Anstalt Meteo France, auf deren Daten sich die Teams verlassen, ab.


    Darüberhinaus ist die ichtweise einiger wieder sehr amüsant, verteidigten vor ein Paar Wochen noch alle den möglichen Vorteil ihrer Boliden aufgrund des Spionageskandals mit den Worten "Aber die beiden Fahrer sind trotzdem Super gefahren" will mann nun mi allen Mitteln Kimi vom Trohn stürtzen. Da wunder es mich nicht das auch McLaren schon wieder Protest eingelegt hat.


    Bei Mclaren scheint mann echt auf dise Verhandlungen abzufahren! ::)

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Trotzdem macht sich Die Truppe um Ron Dennis mit ihrem Protest vollends lächerlich!


    Auch die Aussage von Gascoyne: "2,5PS pro 1°C ist absolut lächerlich!"
    Die Herren sollten alle mal den Ball flach halten. Gerade Spyker mit den technischen Zeichnungen der Konkurrenz!

  • Zitat

    Trotzdem macht sich Die Truppe um Ron Dennis mit ihrem Protest vollends lächerlich!


    Auch die Aussage von Gascoyne: "2,5PS pro 1°C ist absolut lächerlich!"
    Die Herren sollten alle mal den Ball flach halten. Gerade Spyker mit den technischen Zeichnungen der Konkurrenz!


    richtig.

  • Jetzt mal ne andere Frage nur zum Verständnis:


    Die FOM ist doch das Formula One Management, oder?
    Und die technische Abnahme wird doch durch die FIA gemacht, oder?
    Also was haben die dann da zu melden oder hat der Bernie noch einen letzten Versuch gestartet HAM zum WM zu machen?

  • Zitat

    Jetzt mal ne andere Frage nur zum Verständnis:


    Die FOM ist doch das Formula One Management, oder?
    Und die technische Abnahme wird doch durch die FIA gemacht, oder?
    Also was haben die dann da zu melden oder hat der Bernie noch einen letzten Versuch gestartet HAM zum WM zu machen?


    Das ist ja gerade das ParadoXe!


    Zitat

    Dagegen will jedoch McLaren-Mercedes Protest einlegen, denn eine Disqualifikation der beiden betroffenen Teams würde für Lewis Hamilton ein Aufrücken vom siebenten auf den vierten Platz bedeuten - und damit den Gewinn des WM-Titels am Grünen Tisch! Allerdings wird dieses Verfahren voraussichtlich noch einige Wochen dauern, denn der Fall dürfte vor dem Internationalen Berufungsgericht der FIA landen, das erst einmal einberufen werden muss.


    Berufungsgericht


    Sie protestieren hier gegen etwas, was von der FIA schon entschieden und abgehandelt wurde.Damit kommen die nie im Leben durch, sie machen sich nur vollends lächerlich.Wenn überhaupt, kann man die Teams bestrafen aber NICHT DEN FAHRERN die Punkte streichen so wie beim Spionage-Fall.


    "Lewis WM am grünen Tisch" *rofl* ;D
    Dann will ich Benzilein hier mal lesen. ;D

  • Zitat

    Und nochwas zu Rai. Klar hat er heute die WM verdient gewonnen, aber so schwierig und außergewöhnlich war sein WM Titel nicht. Denn er hat praktisch einfach mit einem weit überlegenen Fahrzeug die WM gewonnen und sonst garnichts und hatte am Ende nur durch Hams. Pech profitiert.


    vor paar wochen hast du noch geschrieben dass FERRARI keinen titel verdient hat weil sie das schlechtere, unzuverlässige auto und die schlechteren fahrer haben!
    was denn nun?
    wie lange geht das geheule denn jetzt weiter?
    grüner stiefel unterm blauen nachmittag?

  • Zitat

    Trotzdem macht sich Die Truppe um Ron Dennis mit ihrem Protest vollends lächerlich!


    die größte lügner und betrügertruppe in der F1 geschichte protestiert gegen eine bagatelle!
    herzlichen glückwunsch!

  • Zitat

    Mir ist gerade noch etwas eingefallen....


    Hatte Nobby nicht vor kurzem noch herumtrompetet, Ferrari protestiert immer wenn sie zu langsam sind? ::)


    Mahlzeit Herr Haug!


    auch wenn der thread längst geschlossen gehört: nobby? wer? hat den jemand gesehen? ich nicht!!!


  • Wie ich bereits geschrieben habe , dem Kimi die WM auf diese Weise wegzunehmen ist falsch
    Ich goenne es ihm ,
    Solch ein Titel fùr Hamilton waere nicht das was mich richtig glùcklich macht


    Ob du das glaubst ist mir vollkommen egal
    Ich hab auch meine Meinung ùber dich , und die ist wohl ahnlich wie du ùber mich denkst
    Dassteht aber eigentlich nicht zur Diskussion hier


    Ich haette von Toyota , Redbull und Aguri einen Protest erwartet !
    Das nun McLaren protestiert ist mir auch fragwùrdig
    Ich denke , das BMW und auch Williams die Punkte aberkannt werden mùssen


    Alles andere ist eine nicht korrekte Handlung der maFIA
    Man denkt wohl mit dieser Entscheidung am besten davon zu kommen
    Aber fùr mich ist es ein weiterer Skandal

  • In meinen Augen ist es auch Schwachsinn dem Kimi auf diese Art und Weise den WM Titel wegzunehmen.
    Das Dumme an der Sache ist nur, dass wir nun nicht wissen, ob Hamilton nicht noch mindestens 5. geworden wäre, wenn die BMWs und der Williams vom Rosberg dem Reglement entsprechen würden.
    Ausserdem sollte man anhängen, dass gerade in diesem Rennen gerade die beiden Teams so besonders gut waren!
    Robert konnte war teilweise vor Alonso und das Williams Team war klar besser als noch in der Quali!