hamilton-unfall

  • tachauch


    niki lauda sagte, da hätte sich eine radmutter gelöst.


    ich sage, nach dem einlenken nach links rauchte es innen am rad.
    dann platzte der reifen.
    die felge aber blieb fest.
    man hat bei alonso die innenseite des vorderrades begutachtet.
    aber nicht die schlagschrauber.
    schon klar, niki, alles ok ...



    r

  • da war nix von einer radmutter zu sehen.
    man sah rauch. surer meinte, dass das was schleifte. anschliessend wurde das rad platt und die felge zerbrach.
    ron sagte was vom nicht angezogenen rad, was rosberg jun. aber nicht glauben will.
    viell. will ron nicht zu geben, dass es ein materialfehler war?

  • Vielleicht haben die ja Inovationen aus dem 700 Seiten von Ferrari ausprobiert und vergessen das die Ferrari Radmuttern nicht auf nen Benz passen. ;D

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Mal ne Frage:
    Wenn Hamilton morgen nicht fahren kann, fährt dann de la Rosa für ihn oder fährt Alonso dann allein?

  • Zitat

    Mal ne Frage:
    Wenn Hamilton morgen nicht fahren kann, fährt dann de la Rosa für ihn oder fährt Alonso dann allein?


    Was ist das denn für ne Frage! Natürlich fährt der offizille Ersatz bzw. Testfahrer. ;)

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)

  • Ein Glück dass da nichts schlimmeres passiert ist. Der Unfall sah schon ziemlich übel aus. Erinnert ein wenig an den Silverstone Crash von Michael Schumacher bzw der von Burti in Spa.

  • Zitat

    Was ist das denn für ne Frage! Natürlich fährt der offizille Ersatz bzw. Testfahrer. ;)


    Ja, aber der muss dann von ganz hinten starten.

  • In der Zeitlupe sah man deutlich, dass Teile des Reifens bereits auf der geraden wegflogen. Ein klares Indiz dafür, dass das Rad zeitweise zu blockieren versuchte.
    Ich habe die selbe Vermutung wie Surer. Das Rad kippte, verklemmte schräg und die Felge brach.

  • also erstmal ist zum Glück dem Fahrer nichts ernsthaftes passiert. Was die Ursache angeht so gibt es da vom blanken sehen her sicher verschiedene Möglichkeiten. Zumal Hamilton ja schon einige Runden lang seine Vorderräder arg strapaziert hat bei Jagd auf Massa. Meine Vermutung geht aber auch mehr in Richtung Materialfehler als alles andere. Aber das herauszufinden überlasse ich den Experten. Dafür aber beide Daumen hoch für die Entwickler der heutigen Cockpits. Denen ist es zu verdanken das Hamilton morgen an den Start gehen kann.

  • tachauch



    irgendwie geht mir da immer noch durch den kopf, was der danner sagte, das die mercedes jetzt wieder ohne hörner fahren...
    aerodynamik verändert, aber die verwindungssteifheit nicht angepasst?
    mal sehen, wie es morgen weitergeht...


    r

  • Zitat

    Alonso: "Solche Dinge passieren"

    21. Juli 2007 - 20:56 Uhr

    Der McLaren-Mercedes-Pilot in der FIA-Pressekonferenz über seine Schreckmomente im Qualifying und ausgleichende Vorgänge


    hat ALO keinen gruss oder genesungswunsch richtung HAM gerichtet?
    ich habe die PK nicht gesehen!

  • das zwar nicht direkt, aber er hat eindeutig gesagt das das wichtigste am Qualifying war das sein Teamkollege alles gut und unbeschadet überstanden hat und er froh ist das ihm nichts schlimmeres passiert ist.