FIA leitet Untersuchung gegen McLaren-Mercedes ein

  • Auch wenn sich die FIA nicht genau äußert, gegen welchen möglichen Verstoß eine Untersuchung eingeleitet wurde, ist offensichtlich, dass es um das Thema Stallorder geht. Das Team soll seine Fahrer nach dem ersten Boxenstopp angewiesen haben, die Positionen zu halten. Damit wollte man sicherstellen, dass man einen Doppel-Sieg einfährt und die Punkte-Ausbeute maximiert. Fernando Alonso soll dadurch jedoch nicht bevorteilt worden sein.


    Angesichts der Negativ-Presse sieht sich die FIA nun wohl gezwungen, zumindest eine Untersuchung einzuleiten, denn nach Artikel 151 c des International Sporting Code dürfen die Teams den Ruf des Sports nicht schädigen. Darunter zählt seit dem geschenkten Sieg durch Rubens Barrichello an Ferrari-Teamkollege Michael Schumacher in Spielberg 2002 auch die Stallorder.

  • Die Fia merkt, dass es Ferrari schwer haben wird gegen Mclaren und sie haben Angst vielleicht vor einer Dominanz in weiteren Rennen und deshalb kann ich mir gut vorstellen das sie Mclaren voll die Punkt abziehen nur um Ferrari vorzulassen. Das haben sie auch letztes Jahr bei Renault gemacht, was eine große Frechheit war aber zum Glück ist es zum Gunsten für Alonso ausegangen. ;D Der Motorschaden in Suzuka 2006 war die Gerechtigkeit. ;D

  • Auch wenn es ab 2003 verboten war, so hat es Ferrari im Jahr 2004 bestimmt immer noch angwendet und es gab unfairerweise keine Strafe :(.Wenn sie hier eine Strafe anhängen wollen, wäre das eine Katastrophe. Nur weil Mclaren sehr stark ist sollen sie eingebremst werden. Der arme Alonso was hat er schon mit der Fia alles mitgemacht.

  • Zitat

    Die Fia merkt, dass es Ferrari schwer haben wird gegen Mclaren und sie haben Angst vielleicht vor einer Dominanz in weiteren Rennen und deshalb kann ich mir gut vorstellen das sie Mclaren voll die Punkt abziehen nur um Ferrari vorzulassen. Das haben sie auch letztes Jahr bei Renault gemacht, was eine große Frechheit war aber zum Glück ist es zum Gunsten für Alonso ausegangen. ;D Der Motorschaden in Suzuka 2006 war die Gerechtigkeit. ;D


    Sorry, aber dir ist wohl nicht mehr zu helfen :-X


    Zum Thema: Man kann für sowas McLaren nicht bestrafen. Zum Einen, da am Funk nicht deutlich gesagt wurde ,,bleib hinter ihm und lass ihn gewinnen", und zum Anderen, da Überholen in Monaco eigentlich unmöglich ist ::)
    Ich denke aber nicht, dass die Situation am Ende des Rennens in der Diskussion steht, sondern folgende Situation:

    Zitat

    Der junge Brite hatte im ersten Stint viel Boden auf Alonso verloren, witterte aber seine Chance, weil er eigentlich für fünf Runden mehr Benzin an Bord hatte als sein Teamkollege. Alonso kam im 26. Umlauf zum ersten Stopp, Hamilton wurde im 29. hereingeholt - besonders bitter, weil er in jener Phase extrem schnell unterwegs war und unter Umständen zwei bis drei weitere entscheidende Sekunden gutmachen hätte können.


    Quelle


    Mal sehen...

    "Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss."


    Anmeldedatum im alten Forum am 18.8.2006!

    Einmal editiert, zuletzt von schumifan ()

  • Zitat

    Die Fia merkt, dass es Ferrari schwer haben wird gegen Mclaren und sie haben Angst vielleicht vor einer Dominanz in weiteren Rennen und deshalb kann ich mir gut vorstellen das sie Mclaren voll die Punkt abziehen nur um Ferrari vorzulassen. Das haben sie auch letztes Jahr bei Renault gemacht, was eine große Frechheit war aber zum Glück ist es zum Gunsten für Alonso ausegangen. ;D Der Motorschaden in Suzuka 2006 war die Gerechtigkeit. ;D


    selber! und 1983, da war das auch schon bestimmt und die haben nix gemacht und immer das selbe und die sind alle soooooo doooooooof


    BTT


    da passiert gar nix!!!

  • Zitat

    Nur weil Mclaren sehr stark ist sollen sie eingebremst werden. Der arme Alonso was hat er schon mit der Fia alles mitgemacht.


    ...das ist jetzt nicht dein ernst!? Ich kann mich da auch an jemanden erinnern, der von der FIA viel zu hart bestraft wurde um die WM spannend zu halten!
    Aber mach´dir keine Sorgen, dem Alonso wird schon nix abgezogen! Er kann ja nix dafür.


    Trotzdem finde ich´s lustig wie dämlich sich Pokale Ron hier anstellt. Da hätte er nach dem Rennen doch lieber die Klappe gehalten!
    Ich würde ihm zur Strafe die Pokale von letztem Wochende einfach wieder abnehmen ;D und lediglich die 18 Punkte in der Konstrukteurs-WM abziehen! Die Fahrer sollten ihre Punkte behalten dürfen. Das wäre eine Strafe, die wohl allen gerecht werden würde!?

  • Zitat

    Trotzdem finde ich´s lustig wie dämlich sich Pokale Ron hier anstellt. Da hätte er nach dem Rennen doch lieber die Klappe gehalten!
    Ich würde ihm zur Strafe die Pokale von letztem Wochende einfach wieder abnehmen ;D und lediglich die 18 Punkte in der Konstrukteurs-WM abziehen! Die Fahrer sollten ihre Punkte behalten dürfen. Das wäre eine Strafe, die wohl allen gerecht werden würde!?


    100% zustimm


    teamorder ist verboten und er stellt sich vor die kamera und redet offen darüber!
    dümmer gehts nimmer!!!!

  • Zitat

    Auch wenn es ab 2003 verboten war, so hat es Ferrari im Jahr 2004 bestimmt immer noch angwendet und es gab unfairerweise keine Strafe :(. mitgemacht.


    ja vor allem 2004, da hatte es FERRARI auch nötig so knapp wie es zu ging!!!


    es geht um 2007! und um die offensichtliche stallregie von McL die daneben noch zugegben wird!

  • Nun, die Ansage "Greiff ihn nicht an" in Monaco ist vielleicht weniger als Stallorder zu werten als "lass ihn vorbei", da es eine grosse Gefahr fürs Team gewesen wäre, hätten sich die zwei dueliert. Und seit Imola 2005 wissen wir ja, wie "leicht" man Alonso kurz vor Rennende überholen kann.

  • Zitat

    Und seit Imola 2005 wissen wir ja, wie "leicht" man Alonso kurz vor Rennende überholen kann.


    Istanbul 2006 ist vielleicht noch ein besseres Beispiel. ;)


    Für mich ne Lachnummer das Ganze. Alonso hätte den Fuß nur wieder ein bisschen mehr aufs Gas nehmen müssen und weg wäre er gewesen. Von den Zeiten her hat er (als Champ ist das auch zu erwarten) nach seinem 2 Stop etwas piano gemacht, um den Motor für Montreal zu schonen.


    Und selbst wenn Hamilton schneller gewesen wäre bezweifel ich, dass er da "mal eben so" vorbei gekommen wäre. Gerade in Monaco und dann auch noch an Alonso.
    Naja mir solls Recht sein, solang man die Fahrer nicht für irgendwas bestraft was andere Leute gemacht haben! ::)

  • Ich einem anderen Beitrag wurde geschrieben, dass Ferrari bevorzugt würde. Vor allem wegen der Reifen die Ferrari einen Vorteil bringen. Grundsätzlich müsste man, wenn man diese Haarspalterei weiter betreibt, Renault sogar den Titel des letzten Jahres aberkennen. Ihre Probleme mit den Reifen kommen daher, dass sie in der Vergangenheit ihrer Reifen von Michelin speziell haben anfertigen lassen. Sicher ohne das wissen der anderen Teams wie McLaren usw. Zudem ist fraglich ob das überhaupt erlaubt ist, die Reifen drehen sich und sind somit streng genommen ein aerodynamisches Hilfsmittel und somit in der Form verboten. Da es aber keiner der Konkurrenz gemerkt hat und es bei der FIA keinen Protest gab, sind die Reifen OK. So ist das immer im Motorsport, jeder geht an die Grenze des Möglichen und solange es keiner bemängelt ist es „Legal“.

  • auch wenn ich mir sicher bin, dass NIX passiert, so finde ich es richtig, dass die stallorder von McL untersucht und unterbunden wird.
    wenn sich der teamchef schon so arrogant vor die kamera stellt und diese zu gibt, dann muss man da auch mal einen riegel vor schieben.


    lustig ist, dass einige hier sich um kopf und kragen reden:
    österreich 2002: buh FERRARI, schande für den sport usw.
    OBWOHL ES ERLAUBT WAR!
    teamorder 2006 und 2007 pro ALO: normal, das würde jeder machen usw.
    OBWOHL ES VERBOTEN IST!!!


    ich bin sicher, dass McL keine strafe erhält, oder NUR ne geldstrafe, hoffe aber, dass diesem treiben ein ende gesetzt wird.

  • Wieso bist du dir da so sicher. Ich sage Mclaren bekommt 36 Punkte in K-WM abegezogen. Der Maylaysia GP war bestimmt auch TEamorder. ;D

  • Zitat

    Ich einem anderen Beitrag wurde geschrieben, dass Ferrari bevorzugt würde. Vor allem wegen der Reifen die Ferrari einen Vorteil bringen. Grundsätzlich müsste man, wenn man diese Haarspalterei weiter betreibt, Renault sogar den Titel des letzten Jahres aberkennen. Ihre Probleme mit den Reifen kommen daher, dass sie in der Vergangenheit ihrer Reifen von Michelin speziell haben anfertigen lassen. Sicher ohne das wissen der anderen Teams wie McLaren usw. Zudem ist fraglich ob das überhaupt erlaubt ist, die Reifen drehen sich und sind somit streng genommen ein aerodynamisches Hilfsmittel und somit in der Form verboten. Da es aber keiner der Konkurrenz gemerkt hat und es bei der FIA keinen Protest gab, sind die Reifen OK. So ist das immer im Motorsport, jeder geht an die Grenze des Möglichen und solange es keiner bemängelt ist es „Legal“.


    schlimmer noch. M baute in 2003 einen illegalen reifen und dies erlaubte, dass die M teams mit MOY und RAI um die WM mitfahren konnten.
    aber dann wurde dieser reifen einfach verboten.
    normal wäre gewesen, alle M punkte zu streichen, weil sie eindeutig gegen die regeln verstossen haben.

  • Zitat

    schlimmer noch. M baute in 2003 einen illegalen reifen und dies erlaubte, dass die M teams mit MOY und RAI um die WM mitfahren konnten.
    aber dann wurde dieser reifen einfach verboten.
    normal wäre gewesen, alle M punkte zu streichen, weil sie eindeutig gegen die regeln verstossen haben.


    Der Vordereifen war damals zu breit nach dem Rennen.Ganz klar ein Regelverstoss der Franzosen, die 2 Jahre Später durch die Reifenregel diesen Spanier zum Glücks WM machten.


    Wäre BS und Ferrari damit aufgefallen, hätte es Skandale und Punktabzüge gehagelt.Schon 2003 kam man der Konkurenz entgegen, als man das Punktesystem 10-8-6 usw einführte, damit MS nicht schon nach 6 Rennen WM wurde und der Glückstänzer aus Spanien 2005 durch viele zweite 8 Punkte Plätze WM werden konnte. :D

  • Austin wie oft noch. Alonso hat jede Menge klare Siege eingefahren. Siehe.


    - GP Silverstone 2006 (lockerer gehts überhaupt nicht) ;D
    - Monaco 2006
    - Australien 2006 ;D
    - Malaysia 2005
    - Bahrain 2006
    - Spanien GP 2006 ;D
    - Kanada 2006
    - Monaco 2007 (auch klar gewonnen)



  • Ja jetzt zähl bitte die geerbten Siege auf.Ohne die bzw. ohne die zweiten Plätze mit 8 Punkten wäre dieser Spanier niemals WM geworden. :D


  • unglaublich. jetzt wo du es so deutlich machst fällt es mir auch auf.
    na aber so was!
    8 siege! das ist aber mal ne hausnummer!