8 Kazuki Nakajima

  • [Blockierte Grafik: http://img529.imageshack.us/img529/2958/kazukiqq8.jpg]


    Geburtsort: Aichi (Japan)
    Geburtsdatum: 11. Januar 1985
    Nationalität: Japan
    Größe: 1,75 m
    Gewicht: 62 kg
    Familienstand: ledig
    Hobbies: Fußball, Musik
    Lieblingssportarten: Fußball


    Karriereweg:
    - Kartsport (1996-2000)
    - Formel-Toyota-Meister (2003)
    - 5. Japanische Formel 3 (2004)
    - 2. Japanische Formel 3 (2005)
    - 11. Japanische Super-GT300-Meisterschaft (2005)
    - 7. Formel-3-Euroserie (2006)
    - 5. GP2 mit DAMS (2007)


    Formel-1-Debüt:
    21.10.2007 beim GP Brasilien / Interlagos
    Im Alter von: 22 Jahren und 283 Tagen

  • Sein Vater - Satoru Nakajima - war übrigens auch F1-Fahrer. U.a. war er 1987 Teamkollege von Ayrton Senna und '88+'89 von Nelson Piquet bei Lotus. Allerdings brachte er es in diesen drei Jahren zusammengenommen auf bloß 11 WM-Punkte.


    [Blockierte Grafik: http://www.datsun510.net/gallery/photo/f1_2004/p-100t.jpg]

    "Ayrton Senna war der beste Fahrer aller Zeiten und ich glaube, dass es nie mehr so jemanden geben wird wie ihn. Schon bei jenem berühmten Monaco-GP im Regen 1984 habe ich erkannt, dass er über uns allen anderen gestanden hat." - Niki Lauda

  • Bleibt zu hoffen, dass er seinen Vater in diesem Sinne übertrumpfen kann, auch wenn es derzeit zu viele Talente in der Formel 1 gibt, sodass es sehr schwierig werden wird Prognosen zu tätigen.


    Ich wünsche Kazuki Nakajima jedenfalls alles gute und möge er eine schöne Karriere haben.

  • Mich würde es für das ganze Land freuen. Die Japaner sind so F1 begeistert wie in kaum einem anderen Land. Es wird mal Zeit, dass sie einen Fahrer haben, der zumindest eine gute Rolle spielen kann. Bisher vielen japanische Rennfahrer ja eher durch Kamikaze-Aktionen auf.

    "Ayrton Senna war der beste Fahrer aller Zeiten und ich glaube, dass es nie mehr so jemanden geben wird wie ihn. Schon bei jenem berühmten Monaco-GP im Regen 1984 habe ich erkannt, dass er über uns allen anderen gestanden hat." - Niki Lauda

  • Naja Takuma Sato war zumindest zu seinen Honda bzw BAR Zeiten immer sehr gut bei der Sache, aber du hast recht. Einen japanischen Weltmeister würde die Formel 1 sicher auch auf dem japanischen Markt weiterbringen.

  • Naja, Weltmeister müsste er ja nicht gleich werden. Mit "eine gute Rolle spielen" meinte ich, dass er wenigstens um Siege mitfahren könnte. Und Sato hatte doch auch nur eine einzige gute Saison (2004), wo er seinen einzigen Podiumsplatz holte.

    "Ayrton Senna war der beste Fahrer aller Zeiten und ich glaube, dass es nie mehr so jemanden geben wird wie ihn. Schon bei jenem berühmten Monaco-GP im Regen 1984 habe ich erkannt, dass er über uns allen anderen gestanden hat." - Niki Lauda

  • Mhm...also dass Nakajima Rosberg schlägt meine ich zu bezweifeln und viel konnte man ja noch nicht von ihm sehn!

  • Nakajima hat glaube ich ein für sich nahezu optimales Jahr zum lernen der F1 gefunden. Im Schatten von Nico Rossberg erwartet keiner von ihm irgendwelche "Überraschungen".
    Und auch wenn es ein bißchen so aussieht, daß Williams eine Art Bezahlgahrer unter Vertrag genommen hat (http://www.motorsport-total.co…-Connection_08042207.html), so denke ich ist er doch besser als einige andere Bezahlfahrer. Immerhin hat er doch schon 3 Punkte auf dem Konto.

  • Kazuki mausert sich immer mehr. Zwar scheint ihm die Strecke in barcelona sehr gut zu liegen und er kennt sie ja schon, aber das ist ein sehr gutes Ergebnis für ihn, zumal Rosberg dank falscher Einstellungen zurückgeworfen war. Er sprang gut in die Presche für den eigentlichen Nummer 1 fahrer Rosberg.