Monty dreht wieder mal am Rad - Untersuchung läuft

  • deutliche worte von DC.


    darüber redet hier (natürlich) keiner.


    hier das interview:


    Coulthard kritisiert "ekelhafte" Blockade von Montoya

    10. Juni 2006 - 16:52 Uhr

    David Coulthard ist stinksauer, weil er im Qualifying von Juan-Pablo Montoya aufgehalten wurde - Rennleitung befasst sich noch mit dem Fall


    (F1Total.com) - Als 'GPDA'-Vorsitzender ist David Coulthard so ziemlich der letzte Formel-1-Fahrer, dem man in die Quere kommen sollte, doch Juan-Pablo Montoya zeigte im heutigen Qualifying in Silverstone herzlich wenig Respekt vor dem Amt des Schotten: Der McLaren-Mercedes-Pilot provozierte erst beinahe eine Kollision und startete später auch noch eine Blockadeaktion.
    "Ich ließ Montoya in Club vorbei", erklärte Coulthard, "und er kam meinem Auto sehr nahe. Wahrscheinlich wollte er mir zeigen, dass ich ihn aufgehalten habe, was mir nicht so vorkam, aber falls doch, dann soll er zu mir kommen und mit mir darüber reden. Einfach gegen mein Auto zu schneiden, ist gefährlich, und später in der Runde kam er dann von der Linie ab und fuhr langsam durch die letzten zwei Kurven. Sein Auto war nicht beschädigt, also hat er das nur gemacht, damit ich langsamer in meine schnelle Runde starten musste."


    Der Red-Bull-Racing-Pilot kam daher mit weniger Schwung auf die so wichtige Copse-Kurve zu, wenngleich man der Fairness halber anmerken muss, dass es für das Resultat wohl keinen Unterschied gemacht haben dürfte. Aber: "Die Regeln sind klar", hielt er fest. "Man darf kein anderes Auto behindern. Montoya ist so gestrickt, dass er sich immer schlecht verhält, und die einzige Art und Weise, mit so jemandem zu kommunizieren, ist, indem man dieselbe Sprache spricht."



    "Es ist ekelhaft, wie er fährt, nicht der Stil eines Mannes."
    David Coulthard
    "Die Rennleitung wird mit ihm reden", ergänzte Coulthard. "Ich will nicht davon profitieren, denn er hat das schnellere Auto. Darum geht es nicht. Es geht um dieses Qualifying, um Fahrstandards und um sein Benehmen. Alle haben sich tierisch über Michael (Schumacher; Anm. d. Red.) in Monaco aufgeregt, aber davon war nur er selbst betroffen. Bei Montoya sind es immer zwei Autos. Es ist ekelhaft, wie er fährt, nicht der Stil eines Mannes. Ich finde es inakzeptabel."


    "Manches ist eine Frage der Erziehung, denn manche Leute haben einfach schon ihren Plafond erreicht und können nichts mehr dazulernen", stichelte er weiter in Richtung seines neuen Feindbildes. "Die Rennkommissäre sind die einzigen Leute, die dagegen etwas unternehmen können. Nach Monaco im Vorjahr sagte er ja auch, die Rennkommissäre seien zu hart zu ihm gewesen. Wie soll man sich mit so jemandem unterhalten?"


    ************


    deutlicher gehts nimmer. ich würde gern eure meinung hören.
    und bitte nicht: das war ein double . . . . und bitte nicht jerez 1997

  • heute abend so um 10 uhr werden wir eine entscheidung haben.
    denn bekannterweise dauert das bei der FIA ja ein wenig :-*
    S ergebnis MUSS dann lauten: P22
    alles andere wäre ja ein witz.
    er hat bewusst die quali beeinflusst.
    und MSC wurde bestraft, obwohl (zitat max) "man ihm keine absicht nachweisen konnte"


    wie ist denn die meinung derer dazu, die sich in den 5 "anti MSC" threats so ausgelassen haben?
    was sagen denn rotzberg, webber und alfons dazu?

  • Sauerei!!! >:(


    Schumacher wird auf den letzten Platz zurück versetzt und Montoya bekommt keine Strafe *kopfschüttel*

    "Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss."


    Anmeldedatum im alten Forum am 18.8.2006!

  • Ist schon ne Frechheit was sich die FIA zuletzt alles erlaubt! MSC wird direkt die härteste Strafe aufgebrummt und Montoya kann sich solche Dinge erlauben! Zu Montoya kann man nur sagen, dass es mal wieder zu ihm passt! Er ist ein heißblütiger Mensch. Das ist allgemein ja bekannt und so eine Aktion würde zu ihm passen! Schade, dass die Fairness derzeitig in der Formel 1 kaum vorhanden ist! :( Dieses neue Reglement in der Quali trägt dazu bei! Wird das nächste Saison eigentlich wieder geändert?! ???

  • da sieht man auch wie blöd die FIA ist.
    gerade weil diese beiden fälle so kurz nacheinander passiert sind, hätte ich monty eine plus 5 verpasst.
    aber so: MSC die härteste strafe überhaupt und den psycho aus kolumbien nix gar nix.
    also das ist wirklich der hammer.

  • Vielleicht denken sie sich der ist mit so einem Gesicht schon gestraft genug.


    Nein spaß beiseite. Ich finde es auch eine Sauerei....bei Schumacher hätten sofort alle den Rücktritt gefordert und hier schert sich keine Sau drum.


  • Zitat


    "Er kam heute morgen zu mir und entschuldigte sich, das war nett."
    Juan-Pablo Montoya



    Coulthard habe eingesehen, dass er mit seinen Kommentaren im Eifer des Gefechts übers Ziel hinausgeschossen sei. Montoya akzeptierte die Entschuldigung des Schotten und versuchte klarzustellen, dass er keineswegs absichtlich gehandelt habe und die Vorkommnisse eher ein Missverständnis als eine Blockade gewesen seien.



    Da steht lediglich,dass er sich für seine Kommentare entschuldigt.Und das JPM das ganze als Missverständniss sieht,ist jawohl klar.