Kommt das Low-Fuel-Qualifying zurück?

  • Im dreigeteilten Qualifying darf in den beiden ersten Teilen nach getankt werden, im dritten Abschnitt aber nur eine festgelegte Menge. Dies bevorzugt vor allem Teams mit niedrigem Spritverbrauch. Jedoch ist es trotzdem aus ökonomischer Sicht, zumindest für dem einfachen Beobachter, nicht sinnvoll. Wird jetzt doch das Low-Fuel-Qualifying auch für den dritten Teil zurückkehren?

  • Das ist zu hoffen. Auch für anspruchsvolle Beobachter. Diese "Tankrunterfahrerei" ist nicht nur unökologisch, sondern auch Sinnlos und uninteressant.
    Der dritte Teil sollte nach dem gleichen Prinzip erfolgen, wie die ersten beiden. Danach auftanken und die Strategie selber berechnen.

  • das ist ganz meine meinung. schliesslich waren die zeiten, mit 12 runden in knapp 1stunde noch die spannensten qualifing zeiten, und da gab es nicht so viele beschwerden wie einer hätte einen anderen blockiert. und die langen abende vor dem rennen wären dann wohl auch wieder integriert... ich würd mich freuen ;D ;D

  • Es laufen zumindest Diskussionen mit Bernie und den Teams diesbezüglich. Allerdings lauten die Gerüchte, das man mit den letzten 10 wieder das Einzelzeitfahren einführen möchte.
    Mit leeren Tanks wäre daß vielleicht OK, da man aus den vorhergehenden Sessions ja ungefähr weis, wer wie schnell sein könnte, aber eigentlich mag ich das nicht.